1. Panorama
  2. Coronavirus

Corona-News: Kontaktbeschränkungen sollen bis zum 5. Juli verlängert werden - Liveblog

Corona-Newsblog : Kontaktbeschränkungen sollen bis zum 5. Juli verlängert werden

Bundeskanzlerin Angela Merkel will die verbindlichen Corona-Abstands- und Hygieneregeln auch gegen Widerstand aus Bundesländern verlängern. Aber auch Lockerungen möchte das Kanzleramt zulassen. Alle Entwicklungen im Newsblog.

  • Das Bundeskanzleramt will die Corona-Kontaktbeschränkungen bis zum 5. Juli verlängern, dabei aber auch weitere Lockerungen ermöglichen. So sollen sich bis zu zehn Menschen treffen können.
  • 5/26/20 5:40 AM
    Ab heute gelten an US-amerikanischen Grenzen Einreisesperren für Menschen, die aus Brasilien kommen.
  • 5/26/20 5:24 AM
    Endlich wieder reisen? Wie sich die Deutsche Bahn auf Pfingsten vorbereitet.
  • 5/26/20 5:08 AM
    "Müssen raus aus dem Corona-Krisenstatus" – Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow verteidigt sein umstrittendes Vorpreschen bei den Lockerungen.

  • 5/26/20 4:47 AM
    Das Paul-Ehrlich-Institut erwartet einen bezahlbaren Corona-Impfstoff nahe am Selbstkostenpreis der Pharmaunternehmen.

  • 5/26/20 4:25 AM
  • 5/25/20 7:42 PM
    In Großbritannien dürfen zahlreiche Geschäfte im Juni wieder öffnen.
  • 5/25/20 6:24 PM
    Urlaub in Südtirol ist dem „Münchner Merkur“ zufolge kurz nach Pfingsten wieder möglich. Die Zeitung berichtet, Italien wolle seine Grenzen am 3. Juni wieder öffnen - und Österreich lasse Touristen zum Brenner durch, wenn sie Tirol „ohne Aufenthalt durchqueren und die Ausreise sichergestellt ist“, wie ein Sprecher des Innenministeriums in Wien der Zeitung sagte. Um zu belegen, dass sie nach Italien wollen, müssten Urlauber an der Grenze eine Hotelbuchung oder ähnliches vorweisen. Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher sagte dem „Münchner Merkur“: „Ich kann garantieren, dass die Urlauber problemlos bei uns ankommen.“ Urlauber aus Deutschland seien eine wichtige Zielgruppe. In einigen Bundesländern sind in der Woche um den 3. Juni Schulferien.
  • 5/25/20 6:01 PM
  • 5/25/20 5:46 PM
  • 5/25/20 5:22 PM
  • 5/25/20 4:55 PM
    Stefanie Klee, Vorsitzende des Bundesverbandes für sexuelle Dienstleistung, erklärt, warum der Besuch bei Sexarbeitern ihrer Meinung nach genauso hygienisch ablaufen kann wie der beim Frisör.
  • 5/25/20 4:36 PM
  • 5/25/20 4:23 PM
    Die Weltgesundheitsorganisation WHO warnt vor einer "stillen" Ausbreitung der Corona-Epidemie in Afrika. Seine größte Sorge sei, dass ein Mangel an Corona-Tests auf dem Kontinent zu einer stillen Epidemie führe, sagt der WHO-Vertreter Samba Sow. "Wir müssen die Staats- und Regierungschefs weiter dazu dringen, die Tests voranzutreiben."
  • 5/25/20 3:55 PM
    Auch heute Abend: Die wichtigsten Infos zu Corona und den Auswirkungen der Pandemie im Podcast.
  • 5/25/20 3:32 PM
    Das milliardenschwere Rettungspaket für die Lufthansa steht.
  • 5/25/20 3:31 PM
    Der Virologe Thomas Mertens ist Vorsitzender der Ständigen Impfkommission. Er zweifelt an einem schnellen Impfstoff, ist aber sicher, dass die meisten Menschen ihn sich spritzen lassen würden. Unser ganzes Interview [RP+]:
  • 5/25/20 3:23 PM
    Wieder hat sich in den Niederlanden ein Mitarbeiter auf einer Nerzfarm mit dem Coronavirus infiziert.
  • 5/25/20 3:16 PM
    Spanien will die derzeit noch geltende Quarantäne-Vorschrift für ausländische Touristen zum 1. Juli abschaffen. Dies teilte die Regierung am Montag in Madrid mit. Wegen des Coronavirus gilt derzeit für alle nach Spanien Einreisenden - Ausländer und Spanier - die Vorschrift, dass sie 14 Tage in Quarantäne müssen. Bereits am Samstag hatte Ministerpräsident Pedro Sánchez verkündet, dass ab Juli wieder Touristen ins Land kommen dürften - unklar war da noch, unter welchen Bedingungen. Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftssektor in Spanien und hat unter den Mitte März verhängten Corona-Auflagen stark gelitten.
  • 5/25/20 3:05 PM
    In Nordrhein-Westfalen sind innerhalb eines Tages 75 neue Corona-Infektionen registriert worden. Das geht aus den Zahlen des Landesgesundheitsministeriums hervor. Somit erhöhte sich die Zahl am Montag gering auf 37.279 bestätigte Fälle seit Beginn der Pandemie. Die meisten Neuinfektionen gab es am Montag in Düsseldorf (18) und in Bonn (13). 1564 Menschen mit Corona-Infektion starben seit Beginn der Pandemie in NRW, zwei weitere seit Sonntag. Nur 25 Personen meldeten sich am Montag wieder gesund, womit die Gruppe aller Genesenen minimal auf 32 355 stieg. Aus den Zahlen ergibt sich, dass derzeit 3360 Menschen in NRW akut infiziert sind. Binnen einer Woche registrierten die Gesundheitsämter landesweit 812 Neuinfektionen und 40 Tote. 1357 Menschen sind im Laufe der vergangenen Woche wieder gesund geworden. Die Gruppe der akut Infizierten verringerte sich innerhalb einer Woche um 585 Fälle: Am 19. Mai waren es noch 3945.

Tickaroo Liveblog Software