Sandra Maischberger - Aktuelle News und Infos zur Moderatorin

Sandra Maischberger - Aktuelle News und Infos zur Moderatorin

Foto: ARD/WDR/Markus Tedeskino

Sandra Maischberger

Wie alt ist die Moderatorin Sandra Maischberger?

Wer ist Sandra Maischbergers Ehemann?

Wie viele Kinder hat Sandra Maischberger?

Wie viel verdient Sandra Maischberger?

Nahrungsergänzungsmittel-Hersteller wirbt mit falschen Versprechen
Nahrungsergänzungsmittel-Hersteller wirbt mit falschen Versprechen

Fake-Interviews mit Eckart von HirschhausenNahrungsergänzungsmittel-Hersteller wirbt mit falschen Versprechen

Ein Nahrungsergänzungsmittel, das den Blutdruck senkt? Kann nicht funktionieren, sagt die Verbraucherzentrale und wirft dem estnischen Hersteller Geberich irreführende Heilversprechen vor. Außerdem ist Fake-Werbung mit Eckart von Hirschhausen im Umlauf.

Von Stars, Bären und einem kleinen Schreck
Von Stars, Bären und einem kleinen Schreck

Kolumne Berliner RepublikVon Stars, Bären und einem kleinen Schreck

Meinung · NRW feiert in Berlin traditionell einen Berlinale-Empfang. Diesmal gab es am späteren Abend einen kleinen Schreck. Was am Sonntagabend genau passiert ist.

„83 Millionen sind nicht auf die Straße gegangen“
„83 Millionen sind nicht auf die Straße gegangen“

Chrupalla bei Maischberger„83 Millionen sind nicht auf die Straße gegangen“

AfD-Chef Tino Chrupalla muss sich bei „Maischberger“ kritischen Fragen zum Geheimtreffen seiner Partei stellen. Durch die Enthüllungen fühle er sich an „düstere Zeiten“ erinnert.

Lisa Feller macht „Dirty Talk“ in Kevelaer
Lisa Feller macht „Dirty Talk“ in Kevelaer

„Kabarett unter’m Dach“Lisa Feller macht „Dirty Talk“ in Kevelaer

Schmutziges Gerede hat gerade Hochkonjunktur – ob in der Politik, in den sozialen Medien oder in privaten Beziehungen. In ihrem neuen Programm lupft die Comedienne auch die eigene moralische Bettdecke.

„Caren Miosga“ talkt zum ersten Mal am 21. Januar 2024
„Caren Miosga“ talkt zum ersten Mal am 21. Januar 2024

„Anne Will“-Nachfolge„Caren Miosga“ talkt zum ersten Mal am 21. Januar 2024

Am 21. Januar 2024 präsentiert Ex-„Tagesthemen“-Moderatorin Caren Miosga zum ersten Mal ihren neuen ARD-Polit-Talk als Nachfolgesendung von „Anne Will“. Das Format heißt „Caren Miosga“ und wird sonntagabends um 21.45 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

Anne Will moderiert zum letzten Mal „Anne Will“
Anne Will moderiert zum letzten Mal „Anne Will“

„Neustart“ in 2024Anne Will moderiert zum letzten Mal „Anne Will“

Anne Will ist eine der bekanntesten Polit-Talkerinnen in Deutschland. Am Sonntag wird sie zum letzten Mal die nach ihr benannte Sendung moderieren. Welche Pläne hat die Journalistin danach?

Haushaltsloch – Vorwürfe statt Lösungen vom Oppositionschef
Haushaltsloch – Vorwürfe statt Lösungen vom Oppositionschef

Merz bei „Maischberger“Haushaltsloch – Vorwürfe statt Lösungen vom Oppositionschef

Meinung · Wie stopfen wir das Haushaltsloch? Das ist nicht nur die große Frage an die Bundesregierung. Sandra Maischberger richtet sie im Interview an den CDU-Vorsitzenden Friedrich Merz.

400.000 neue Wohnungen? – Das sagt die Bauministerin
400.000 neue Wohnungen? – Das sagt die Bauministerin

Klara Geywitz bei „Maischberger“400.000 neue Wohnungen? – Das sagt die Bauministerin

Bei „Maischberger“ soll Bauministerin Geywitz erklären, wie der Wohnungsmarkt in Schwung gebracht werden könnte. Dabei äußert sie sich zum Fortschritt beim Wohnungsbau und zum Thema „Enteignung“.

Hohe Akzeptanz für ARD-Sendungen
Hohe Akzeptanz für ARD-Sendungen

Öffentlich-rechtlicher RundfunkHohe Akzeptanz für ARD-Sendungen

Der größte deutsche Rundfunkanbieter erreicht derzeit 53 Millionen Menschen. Das Vertrauen in das Programm geht aber leicht zurück. Darauf und auf die sinkende Zustimmung zur Demokratie will die ARD reagieren.

Sandra Maischberger hat Aschenbecher aus letzter Sendung mit Helmut Schmidt konserviert
Sandra Maischberger hat Aschenbecher aus letzter Sendung mit Helmut Schmidt konserviert

„Acht Zigaretten aus 75 Minuten“Sandra Maischberger hat Aschenbecher aus letzter Sendung mit Helmut Schmidt konserviert

Fragwürdige Positionen, Wutausbrüche und rührende Geschichten: All das hat die Talkshow „Maischberger“ in ihren 20 Jahren im TV gesehen. Doch der letzte Auftritt von Altkanzler Helmut Schmidt ist der Moderatorin besonders im Gedächtnis geblieben.

Wann die Talkshows bei ARD und ZDF aus der Sommerpause zurückkehren
Wann die Talkshows bei ARD und ZDF aus der Sommerpause zurückkehren

FernsehprogrammWann die Talkshows bei ARD und ZDF aus der Sommerpause zurückkehren

Für „Hart aber fair“-Moderator Louis Klamroth geht es als erster wieder los, Sandra Maischberger kommt als letzte zurück. Wann welcher Talk bei ARD und ZDF aus der Sommerpause zurückkehrt.

Caren Miosga ist Will-Nachfolgerin
Caren Miosga ist Will-Nachfolgerin

Polit-Talk im ErstenCaren Miosga ist Will-Nachfolgerin

Die ARD entwickelt ihre Polit-Talkshows im Ersten weiter. „Tagesthemen“-Moderatorin Caren Miosga (54) übernimmt von Anne Will (57) den Sonntags-Talk nach dem „Tatort“.

Das ändert sich für Verbraucher im Juli
Das ändert sich für Verbraucher im Juli

Rente, Bürgergeld und PortoDas ändert sich für Verbraucher im Juli

Auf Kinder und Jugendliche warten die großen Ferien, auf viele Erwachsene mehr Geld im Portemonnaie – diese Änderungen kommen auf Verbraucher im Juli zu.

Von der Sportschau zu den Tagesthemen
Von der Sportschau zu den Tagesthemen

Talk-Formate der ARDVon der Sportschau zu den Tagesthemen

Die ARD überrascht mit einer wichtigen Personalie: Die Sportjournalistin Jessy Wellmer wechselt ins Politikfach. Für sie macht Caren Miosga den Platz frei, die Nachfolgerin von Anne Will wird. Drei weitere Personalien hat die ARD ebenfalls beschlossen.

Talkshow „Maischberger“ fällt wochenlang aus
Talkshow „Maischberger“ fällt wochenlang aus

Überraschung im ARD-ProgrammTalkshow „Maischberger“ fällt wochenlang aus

Die Talkshow „Maischberger“ ist ein fester Bestandteil des ARD-Programms. Nun fällt die Sendung aber über mehrere Wochen aus. So geht es weiter.

Klimaaktivistin schießt gegen Amthor und Maischberger
Klimaaktivistin schießt gegen Amthor und Maischberger

TV-Nachlese zu ARD-TalkshowKlimaaktivistin schießt gegen Amthor und Maischberger

Bei „Maischberger“ wurde am Mittwochabend hitzig diskutiert. Die Aktivistin Carla Hinrichs bot sich einen Schlagabtausch mit Philipp Amthor. Nachdenklicher wurde es am Ende mit Frank Elstner.

„Halten Sie mich nicht für zurechnungsfähig oder was meinen Sie damit?“
„Halten Sie mich nicht für zurechnungsfähig oder was meinen Sie damit?“

TV-Nachlese zu „Maischberger“„Halten Sie mich nicht für zurechnungsfähig oder was meinen Sie damit?“

Im Talk-Duell bei „Maischberger“ diskutierten am Dienstagabend Lars Klingbeil von der SPD und Oppositionsführer Friedrich Merz über die Abschaltung der Atomkraftwerke. Eine weitere Frage: Hat der CDU-Chef Angela Merkel zu ihrem Orden gratuliert?

Malmsheimer spielt im Landestheater vor vollem Haus
Malmsheimer spielt im Landestheater vor vollem Haus

Kabarett in NeussMalmsheimer spielt im Landestheater vor vollem Haus

Der Kabarettabend im Landestheater war ausverkauft. Jochen Malmsheimer war zu Gast und fühlte sich sichtlich wohl. Noch in der 20-minütigen Zugabe sorgte er für witzige Poesie.

„Dass wir hier in Deutschland übereinander, aber vor allem auch miteinander lachen können“
„Dass wir hier in Deutschland übereinander, aber vor allem auch miteinander lachen können“

Aachener Karneval ehrt Außenministerin Baerbock„Dass wir hier in Deutschland übereinander, aber vor allem auch miteinander lachen können“

Der bekannteste Termin im Aachener Karneval ist die Verleihung des Ordens wider den tierischen Ernst. Meist werden prominente Politiker ausgezeichnet. In diesem Jahr ist es Außenministerin Baerbock. Die Karnevalisten würdigen ihren Mut und ihre Schlagfertigkeit.

Annalena Baerbock erhält Aachener Karnevalsorden
Annalena Baerbock erhält Aachener Karnevalsorden

Würdigung als „Moderne Ritterin“Annalena Baerbock erhält Aachener Karnevalsorden

Viel Frauenpower im Karneval beim Orden wider den tierischen Ernst: Außenministerin Annalena Baerbock wird Ordensritterin. Iris Berben hält die Lobrede. Sandra Maischberger als Moderatorin macht das weibliche Dreigestirn komplett.

Anne Will hört zum Jahresende auf
Anne Will hört zum Jahresende auf

Talkshow-ModeratorinAnne Will hört zum Jahresende auf

Nach 16 Jahren will sich die Moderatorin der nach ihr benannten Talkshow neuen Aufgaben zuwenden. Welche das sein könnten, ist noch nicht bekannt.

Koch-Mehrin äußert sich zu Kubicki-Anekdote bei „Maischberger“
Koch-Mehrin äußert sich zu Kubicki-Anekdote bei „Maischberger“

„Da ist mehr im Spiel“Koch-Mehrin äußert sich zu Kubicki-Anekdote bei „Maischberger“

Bei der Talkrunde von Sandra Maischberger ging es am Mittwoch auch um das Thema Sexismus in der FDP. FDP-Vize Wolfgang Kubicki sorgt mit einer Anekdote für Empörung. Im WDR äußert sich Silvana Koch-Mehrin nun zu der Sache.

So klar denken nur wenige 19-Jährige
So klar denken nur wenige 19-Jährige

Greta Thunberg zu Atom und KlimaSo klar denken nur wenige 19-Jährige

Meinung · Die schwedische Vorkämpferin gegen den Klimawandel überrascht mit einem Plädoyer für die Kernkraft. Warum sie die Prioritäten so ganz anders setzt als viele Grüne.

Greta Thunberg hält das Abschalten von AKW in Deutschland für einen Fehler
Greta Thunberg hält das Abschalten von AKW in Deutschland für einen Fehler

Diskussion um längere LaufzeitenGreta Thunberg hält das Abschalten von AKW in Deutschland für einen Fehler

Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg hält es für falsch, die noch aktiven Atomkraftwerke (AKW) in Deutschland abzuschalten und stattdessen verstärkt auf Kohlekraft zu setzen. Es sei „eine schlechte Idee“, auf Kohle zu setzen, solange „das Andere“ noch existiere.

Wie verlief die Karriere von Sandra Maischberger?

Sandra Maischberger gehört zur ersten Riege der deutschen Fernsehjournalistinnen und Moderatorinnen. Außerdem arbeitet sie als Produzentin und Autorin. Sie moderierte zahlreiche Interviewsendungen wie etwa „Talk im Turm“ mit Erich Böhme. Seit vielen Jahren moderiert sie ihre eigene TV-Talkshow in der ARD „Maischberger im Ersten“ sowie „Ich stelle mich“ im WDR.

Ihre Karriere begann stürmisch: Direkt nach dem Abitur in Garching (1985) immatrikulierte sie sich an der Ludwig-Maximilians-Universität in München für ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Bereits nach drei Tagen brach sie das Studium ab und startete direkt ins Berufsleben. Ihre erste Station war im Herbst 1985 der Sender Bayern 2, bei dem sie als Hörfunkmoderatorin tätig war, nachdem sie einen Talentwettbewerb des BR gewonnen hatte. Außerdem arbeitete sie als freie Mitarbeiterin für einige Zeitungen und Hörfunksender, unter anderem für die Münchner Stadtzeitung, das Magazin Musikexpress und den Sender SWF3. 1987 nahm sie die akademische Laufbahn wieder auf und besuchte bis 1989 die Deutsche Journalistenschule in München. Zeitgleich wechselte Sandra Maischberger in die Nachrichtenredaktion von Tele 5, wo sie an der täglichen Nachrichtensendung mitarbeitete. Dort sammelte sie erste Erfahrungen und moderierte 1989 sowohl die Morgensendung auf Bayern 3 als auch die Jugendsendung „Live aus dem Schlachthof“ des Bayerischen Rundfunks als Nachfolgerin von Günther Jauch.

Im Jahr 1991, also mit gerade einmal 25 Jahren, war sie neben Erich Böhme Gastgeberin von politischen Gästen in der Talkshow „Talk im Turm“. Ab 1992 wechselte sich Sandra Maischberger mit Roger Willemsen ab, um die Interviewsendung „0137“ auf dem Sender Premiere zu moderieren. 1993 moderierte sie „Spiegel TV Interview“ auf VOX und präsentierte das Live-Magazin „Freitag-Nacht“ ab 1996, ebenfalls auf VOX. Danach arbeitete sie als freie Mitarbeiterin für den WDR, das ZDF und mehrere Zeitschriften wie „Spiegel“ und die Frauenzeitschrift „Amica“.

Ab 2000 hatte Maischberger eine Interviewsendung auf n-tv: „Menschen des Tages“. 2002 übernahm sie gemeinsam mit Dirk Bach die Moderation für den Deutschen Fernsehpreis in der ARD. Seit September 2003 hat Sandra Maischberger ihre eigene Talkshow in der ARD, deren Titel sich im Laufe der Jahre immer wieder änderte. Zunächst hieß die Sendung „Menschen bei Maischberger“ und war bis 2015 das quotenstärkste und erfolgreichste ARD-Talkformat nach Günther Jauch. Ab 2016 hieß die Talkshow nur noch „Maischberger“ und wanderte vom Dienstag auf den Mittwoch. Seit Mai 2022 wird die Sendung dienstags und mittwochs unter dem Titel „maischberger“ ausgestrahlt. Hoch gelobt wurde ihre Moderation des Kanzlerduells zwischen Angela Merkel und Martin Schulz im Jahr 2017, das zur Bundestagswahl auf insgesamt fünf Sendern – ARD, ZDF, RTL, Sat.1 & Phoenix – gesendet wurde.

Darüber hinaus produziert Sandra Maischberger seit September 2020 einen Podcast zu den Themen Politik, Wirtschaft und Kultur. In ihrer langen Karriere hat sie bereits viele Auszeichnungen erhalten, unter anderem den Bayerischen Fernsehpreis, den Deutschen Fernsehpreis, die Goldene Kamera und das Bundesverdienstkreuz.