Feuerwerk - aktuelle Nachrichten

Feuerwerk - aktuelle Nachrichten (Foto: dpa)
Feuerwerk

Als Feuerwerk wird eine Darbietung bezeichnet, bei der mit Hilfe von Pyrotechnik Feuerwerkskörper koordiniert angezündet werden. Die Verwendung von Pyrotechnik bezeichnet dabei eine Technik, die in Verbindung mit explosiver Verbrennung genutzt wird.

Nicht nur Feuerwerke, sondern sogar Streichhölzer zählen zur Pyrotechnik. In fast jedem Land unterliegt diese dem nationalen Sprengstoffgesetz.

Ihren Ursprung haben Feuerwerke vermutlich in China während der Song-Dynastie. Damals wurde dort das Schießpulver erfunden und sein Nutzen untersucht. Da die ersten Feuerwerke in China sich nicht durch Licht-, sondern durch Knalleffekte auszeichneten, wurden diese zu kriegerischen Zwecken genutzt. Dabei dienten sie zunächst durch den Knall zur Abschreckung potenzieller Feinde und wurden später zu Geschützen weiterentwickelt, die schon damals die Grundlagen unserer heutigen Waffen besaßen.

Im 14. Jahrhundert entwickelte sich dann schließlich in Italien der Gebrauch von Schwarzpulver zu einer eigenständigen Kunst von Feuerwerken und verbreitete sich in ganz Europa. Heutzutage werden meistens Feuerwerke in Europa und Amerika zu Silvester abgefeuert, aber auch zu besonderen Anlässen oder Feiertagen.

Grundsätzlich werden diese in Höhen- und Bodenfeuerwerke unterteilt. Höhenfeuerwerke sind dabei Effektkörper, die in die Höhe geschossen werden. Dazu zählen beispielsweise Raketen. Als Bodenfeuerwerke werden jene bezeichnet, die fest mit dem Boden verbunden sind, wie zum Beispiel Fontänen.

Feuerwerke unterschiedlicher Risikoklassen

Des Weiteren besteht euch eine Einteilung in Gruppen, die abhängig von Gefahrenrisiko und der Intensität der jeweiligen Feuerwerke ist. Kleinfeuerwerke werden beispielsweise an Silvester von privaten Haushalten entzündet und können von Volljährigen erworben werden.

Hingegen dürfen Großfeuerwerke, die beispielweise bei offiziellen Veranstaltungen an Silvester zum Einsatz kommen, nur von ausgebildeten Pyrotechnikern entzündet werden. Feuerwerke müssen nicht nur Lichteffekte darstellen, sondern können allein nur Knalleffekte erzeugen. Somit zählen auch Knallkörper zu Feuerwerken und fallen rechtlich in diese Sparte.

Die bekanntesten Knallkörper sind Chinaböller, die aus China importiert und insbesondere in Deutschland weit verbreitet sind. Durch die traditionelle chinesische Bauart besteht der Haupteffekt im Knall.

Bei Feuerwerken mit Lichteffekten wird die Farbgebung durch die atomaren Eigenschaften spezieller hinzugefügter Stoffe erreicht, sodass individuelle Farbwünsche berücksichtigt werden können. Jedoch trägt diese Art von Kunst auch zur Belastung der Umwelt mit gesundheitlich schädlichem Feinstaub bei.

Diese Gefährdung ist besonders an Silvester zu verzeichnen, wo der Feinstaubgehalt bis zu über 60-mal höher ist als tagsüber.

Alle aktuellen News und Infos zu Feuerwerken finden Sie hier.