Rheinische Post per Messenger lesen - Nachrichten aus NRW aufs Smartphone

News direkt auf das Smartphone : Lesen Sie unsere Nachrichten per Messenger

Wir versorgen Sie täglich auf Ihrem Smartphone mit einem frischen News-Überblick aus der Region, den Sportnachrichten – und Sie können uns auch hören, mit unserem morgendlichen Aufwacher-Podcast per Sprachnachricht. Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung.

Holen Sie sich RP ONLINE und die Rheinische Post per Messenger auf Ihr Smartphone. Welche Themen Sie erhalten wollen, können Sie selbst auswählen. Wählen können Sie unsere Regio-News oder den Sportüberblick. Wahlweise schicken wir Ihnen mit dem „Aufwacher“ auch morgens eine Sprachnachricht.

Derzeit bieten wir unsere Nachrichten für die Apps Telegram, Notify und Facebook Messenger. Wählen Sie einfach den Messenger in der folgenden Box aus und folgen Sie den Anmeldeschritten:

Wenn Sie angemeldet sind, können Sie auswählen, welche Nachrichten Sie erhalten. Regionews (2x täglich), Sprachnachricht (unser Aufwacher-Podcast, 1x täglich), Gründerzeit-Newsletter (1x wöchentlich) oder Sportnews (1x täglich).

Warum wir nicht mehr bei WhatsApp sind

Mit dem 7. Dezember 2019 müssen wir den Versand unserer Nachrichten per WhatsApp beenden. Messenger-Eigentümer Facebook erlaubt es Unternehmen nicht mehr, Newsletter zu verschicken. Wir wissen, dass dieser Kanal sehr gut bei unseren Leserinnen und Lesern angekommen ist. Wir bedauern und kritisieren die Entscheidung von Facebook. Aber es gibt ja zum Glück Alternativen in der Welt der Messenger. Der Nachteil: Bisherige Nutzer unseres WhatsApp-Angebots müssen sich für die anderen Messenger erneut anmelden.

Was wir versprechen

  • Wir werden Sie nicht überfluten, sondern nur ausgewählte Nachrichten schicken.
  • Das Angebot ist und bleibt kostenlos.
  • Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, schicken Sie uns einfach eine Nachricht mit dem Inhalt "Stop".
  • Wenn Sie der Redaktion eine Nachricht schicken wollen, zum Beispiel mit einem Themenvorschlag, dann machen Sie es so, wie Sie es von Ihren Freunden und Bekannten bei WhatsApp gewöhnt sind. Am anderen Ende sitzt ein Mensch und liest Ihre Einsendung - versprochen!
Mehr von RP ONLINE