Rom - geschichtsträchtige Hauptstadt Italiens

Rom - geschichtsträchtige Hauptstadt Italiens (Foto: RP, Andreas Krebs)

Rom

Rom, die Hauptstadt Italiens, von den Römern liebevoll Romani genannt, hat eine Fläche von 1.285.306 Quadratkilometern und eine Einwohnerzahl von ungefähr 2,8 Millionen. Die geschichtsträchtige Stadt liegt am Fluss Tiber in der Region Latium.

Bereits im 1. Jahrhundert erhielt sie die Bezeichnung Ewige Stadt vom Dichter Tibull verliehen. Gemäß der Überlieferung wurde Rom 753 v.Chr. auf einem der sieben Hügel gegründet ("7-5-3, Rom schlüpft aus dem Ei").

Die Spanische Treppe oder das Colosseum sind berühmte Sehenswürdigkeiten, die jedes Jahr Millionen von Touristen in die Stadt locken. Die größten Baudenkmäler stammen aus der Antike. Das Pantheon ist der einzige erhaltene Kuppelbau aus der Antike. Das Colosseum, das größte Amphitheater in der Antike, war auch Schauplatz der Gladiatorenkämpfe und weiteren Schauspielen.

Die berühmte Engelsburg, in der der Papst residiert, diente bereits Hadrian, dem römischen Kaiser, als Mausoleum. Sie wurde im Mittelalter zu einer Festung ausgebaut. Der Vatikan, die Stadt für den Papst und Hauptschauplatz für die Katholische Kirche, liegt vor den Toren Roms und so ist auch der Petersdom weithin gut sichtbar.

Ein Münze in den Trevi-Brunnen

Die Hauptstadt von Italien ist ein lohnendes Ziel für kultur- und geschichtsinteressierte Reisende. Die Vatikanstadt, der Petersdom und das historische Stadtzentrum Roms fanden 1980 Aufnahme in die Liste des Unesco-Weltkulturerbes. Die ältesten Museen sind die Kapitolinischen Museen, die 1471 eingerichtet wurden. Wer in der Ewigen Stadt ist, sollte unbedingt eine Münze in die Fontana di Trevi-Brunnen zu werfen, was Glück bringen soll.

In Rom befinden sich außerdem der Sitz des Ritterordens der Malteser und einige Unterorganisationen der Uno. Das Klima im Vatikan und Rom ist ein typisch mediterranes Klima mit trockenen Sommern und feuchten Wintern. Für Begeisterung unter den Sportfans sorgen die Fußballvereine Lazio Rom und der AS Rom. 1960 wurden in Rom die Olympischen Sommerspiele und erstmals die Paralympics ausgetragen.

Rom besitzt drei Flughäfen und ist national wie international gut erreichbar. Mit mehreren Bahnhöfen ist Rom auch einer der wichtigsten Knoten im italienischen Eisenbahnverkehr. Es gibt sogar eine kurze Bahnstrecke, die dem Vatikan vorbehalten ist und die ausschließlich von der Vatikanischen Staatsbahn benutzt wird.

Alle Nachrichten, Infos, Fotos und Videos zum Thema Rom finden Sie hier.