Rock am Ring 2024: Aktuelle News und Infos zum Festival

Rock am Ring 2024: Aktuelle News und Infos zum Festival

Foto: dpa, htf Ken rho

Rock am Ring

Wann findet Rock am Ring 2024 statt?

Wer ist 2024 Headliner bei Rock am Ring?

Was ist Rock am Ring?

Rock am Ring ist ein drei Tage dauerndes Open-Air-Festival, das traditionell am Pfingstwochenende am Nürburgring veranstaltet wird. Seit 1997 wird in Nürnberg zeitgleich das Zwillingsfestival Rock im Park durchgeführt, das über ein fast identisches Line-up verfügt.

Seit wann gibt es Rock am Ring?

Rock am Ring wurde 1985 erstmals durchgeführt und war ursprünglich als einmalige Veranstaltung geplant. Durch den großen Erfolg mit seinerzeit 75.000 Besuchern entschied sich Organisator Marek Lieberberg allerdings dazu, daraus eine jährliche Veranstaltung zu machen.

Wo findet Rock am Ring statt?

Rock am Ring findet traditionell am Nürburgring in der Eifel in der Nähe der Stadt Adenau statt. Allerdings gab es in der langen Geschichte des Festivals auch schon Standort-Veränderungen. 2014 wurde bekannt, dass der Rennstrecken-Betreiber den Vertrag mit den Festival-Veranstaltern gekündigt hatte. Es ging letztlich ums Geld. Rock am Ring wich auf den Flugplatz in Mendig aus, wo das Festival in den Jahren 2015 und 2016 durchgeführt wurde. Ursprünglich hatte man einen Fünf-Jahres-Vertrag für die Durchführung von Rock am Ring in Mendig unterschrieben. Doch 2017 war man wieder zurück am Nürburgring. Marek Lieberberg erklärte den Abschied aus Mendig gegenüber der "FAZ" so: "Nun, wir wurden dort mit nicht mehr zu bewältigenden Schwierigkeiten konfrontiert, nicht von Seiten der Stadt oder dem Betreiber des Flugplatzes. Es waren vielmehr Umweltorganisationen, -verbände und -behörden, die absurde, unerfüllbare Forderungen stellten." Mit dem Rennstrecken-Betreiber am Nürburgring einigte man sich offenbar in gegenseitigem Einvernehmen auf eine Fortführung der Zusammenarbeit nach für beide annehmbaren Konditionen. Lieberberg: "Nun, wir haben Gespräche geführt und schließlich neue Verträge geschlossen, die aus meiner Sicht transparent, vernünftig und fair sind."

Wie ist Rock am Ring entstanden?

Dass der Nürburgring nicht nur für Rennen der Formel 1 steht, wie schnelle Autos von Mercedes, Ferrari oder BMW ihre Runden drehen, hat vor allem mit Marek Lieberberg zu tun, der Rock am Ring erfunden hat. Der Rheinischen Post verriet Marek Lieberberg 2019, wie es zur Idee für Rock am Ring kam: "Das erste Open-Air habe ich 1969 im Frankfurter Radstadion veranstaltet, ein Jahr nach Woodstock und zwei nach dem sogenannten „Summer of Love“, dem Höhepunkt der Hippie-Bewegung, die eine Art Gegenkultur einleitete. Die Ereignisse in den USA gaben uns in Europa den Impuls für neue Veranstaltungsformen und -Inhalte." Zunächst wurde versucht, 1980 ein Festival am Ring zu veranstalten. Ort der Austragung sollte der "Schwalbenschwanz" an der Nordschleife bei Herresbach sein. Das Unterfangen scheiterte allerdings an zu wenigen Parkmöglichkeiten und am Protest der Anwohner. Doch Lieberberg und seine Mitstreiter wollten nicht aufgeben. In den nächsten Jahren sammelte man weiter Ideen für die Realisierung des Festivals. Diese wurden 1985 dann zum heute größten Open-Air-Festival Deutschlands zusammengefügt.

Wer veranstaltet Rock am Ring?

Veranstalter und Initiator des Festivals sind die Live Nation GmbH und Marek Lieberberg. Als Sohn jüdischer Holocaust-Überlebender wurde Lieberberg 1946 in einem "DP-Lager" (DP steht für "Displaced Persons") geboren. Er begeisterte sich in seiner Jugend für Beat-Musik und spielte selbst in der Band The Rangers. Mit wechselnden Partnern und für unterschiedliche Firmen bestimmt Lieberberg bis heute das Geschehen in der Konzertveranstaltungsbranche entscheidend mit. Die Corona-Krise und die damit verbundenen Einschränkungen der Veranstaltungsbranche empfindet er als niederschmetternd. Der Politik warf er vor, die Branche als „Corona-Kollateralschaden“ hinzunehmen.

Welche bekannten Musiker und Bands sind bereits bei Rock am Ring aufgetreten?

Die Liste der bekannten Musiker und Bands, die sich bei Rock am Ring die Klinke beziehungsweise das Mikrofon in die Hand gegeben haben, ist ellenlang. Hier sind die Top Acts, die bislang bei Rock am Ring aufgetreten sind:

1985

Chris de Burgh, Foreigner, Gianna Nannini, Huey Lewis, Immaculate Fools, Joe Cocker, Lone Justice, Marillion, Mink de Ville, Nightranger, REO Speedwagon, Rick Springfield, Saga, Shakatak, U2, Westernhagen

1986

Bangles, Bonfire, Chris Rea, Cock Robin, Feargal Sharkey, Flatsch, FritzBrause, Herwig Mitteregger, INXS, James Taylor, Munich, Simple Minds, Simply Red, Strangeways, Talk Talk, Ten Ten, The Alarm, The Cult, The Cure, The Damned, The Waterboys

1987

Alan Woerner, Bob Geldof, China Crisis, Chris Isaak, Clowns & Helden, David Bowie, Echo & the Bunnymen, Eurythmics, Flatsch, Gerd Gerdes, Heinz Rudolf Kunze, Hob Gollin, Hurrah, Ina Deter, Silencer, Thompson Twins, UB40, Udo Lindenberg, Wolfgang Niedecken

1988

Aswad, Chris Rea, Fisher Z, Fleetwood Mac, Gina Livingston, Imperiert, Inker & Hamilton, In Tua Nua, It Bites, Lloyde Cole, Marius Müller-Westernhagen, Martin Stephenson, Rainbirds, Ry Cooder, The Adventure, The Christians, The Nits, Wolf Maahn

1991

An Emotional Fish, Bob Geldof, Brings, Dane With A Stranger, Dave Stewart, David Hanselmann, Eros Ramazotti, Fury in the Slaughterhouse, Happy Mondays, INXS, Issues, John Farnham, Roachford, Roddy Frame, Sting, The Jeff Healey Band, The Jeremy Days, The Rembrandts, The Sisters of Mercy, Toto

1992

Badesalz, Bryan Adams, Couldn't Be A Fisher, Crowded House, D.A.D, Elton John, Giant, Glenn Frey, Gun, Heroes Del Silencio, Jesus Messerschmidt, Lisa Stansfield, Marillion, Michelle Shocked, Pearl Jam, Plan B, Roko, Saga, Steve Forbert, Texas, The Blessing, The Cult, Tori Amos

1993

An Emotional Fish, Axxis, Black Crowes, Brian May, Brings, Danzig, Def Leppard, Die Fantastischen Vier, Faith No More, Heroes Del Silencio, Hothouse Flowers, INXS, Kralle Krawinkel, Leonard Cohen, Maldita Vecindad, Melissa Etheridge, Neo Deo, Pink Cream 69, Robert Plant, Screaming Jets, The Jayhawks, The Silencers, The Wonder Stuff, Ugly Kid Joe, World Party

1994

Aerosmith, Bonnie Raitt, Clawfinger, Cranberries, Crowded House, Cry Of Love, Extreme, Galliano, Gotthard, Kackyl, Lucky Dube, Manic Street Preachers, Mental Hippie Blood, Nationalgalerie, Nina Hagen, Paradise Lost, Peter Gabriel, Pride & Glory, Prong, Radiohead, Rage Against The Machine, Richie Heavens, Roachford, Skintrade, Soul Asylum, Stephan Eicher, The Breeders, The Hooters, Therapy?, The Smashing Pumpkins, Zakk Wylde

1995

Axxis, Bad Religion, Blue Manner Haze, Bon Jovi, Clawfinger, D.A.D, Danzig, Dave Matthews Band, Del Amitri, Die Doofen, Electric Hippies, Faith No More, H-Blockx, Hootie & The Blowfish, Little Steven, Martin Page, Megadeth, Nina Hagen, Otto, Pete Droge, Pretenders, Quicksand, Selig, Seven Day Diary, Slash´s Snakepit, Sponge, Ugly Kid Joe, Van Halen

1996

Alanis Morissette, Amanda Marshall, Bryan Adams, Bush, CIV, Dave Matthews Band, Die Toten Hosen, Fugees, Guilo Horn, Herbert Grönemeyer, Heroes Del Silencio, Ian McNabb, K´s Choice, Mike & the Mechanics, Mustard Seed, Paradise Lost, Presidents Of The USA, Rage Against The Machine, Rancid, Rekord, Rödelheim Hartreim Projekt, Sepultura, Sting, Such a Surch, Zucchero

1997

Aerosmith, Beck, Bush, Chris Rea, Corrosion of Conformity, Die Ärzte, Fugees, Kiss, Kula Shaker, Live, Mitteregger, Neneh Cherry, Ocean Colour Scene, Reef, Sabrina Setlur, Selig, Silverchair, Soraya, Supergrass, Supertramp, Texas, The Mutton, Birds, Tragically Hip, Zucchero

1998

Ash, Bad Religion, BAP, Bif, Bob Dylan, Clawfinger, Deftones, Fettes Brot, Fury in the Slaughterhouse, Genesis, Gravediggaz, Guano Apes, Imani Coppola, J.B.O., K´s Choice, Our Lady Peace, Ozzy Osbourne, Rammstein, Roger Hodgson, Savage Garden, Soul Flower, The Prodigy, Therapy?, The Smashing Pumpkins, Van Halen

1999

Alanis Morissette, Amanda Marshall, Barenaked Ladies, Biohazard, Bryan Adams, Cypress Hill, Eagle Eye Cherry, Faithless, Fear Factory, Heather Nova, Helge & The Firefuckers, Jonny Lang, Lauryn Hill, Manic Street Preachers, Metallica, Monster Magnet, Reef, Robbie Williams, Shawn Mullins, Skunk Anansie, Tocotronic, Xavier Naidoo, Zucchero

2000

Andreas Johnson, Bush, Carlos Santana, Counting Crows, Die Toten Hosen, Eurythmics, Freundeskreis, Korn, Live, Matchbox 20, Mundstuhl, Oasis, Pearl Jam, P.O.D., Rage Against The Machine, Reamonn, Sting, Such A Surge, The Tea Party, Vonda Shepard, Weissglut

2001

3 Doors Down, A-Ha, Alanis Morissette, Anastacia, Boy Hits Car, Briskeby, HIM, Kid Rock, K´s Choice, Limp Bizkit, Linkin Park, Manic Street Preachers, OPM, Outkast, Queens of the Stone Age, Radiohead, Reamonn, Toploader, Turin Brakes,

2002

Bad Religion, Black Label Society, Carlos Santana, Counting Crows, Drowning Pool, Faithless, Gomez, Jamiroquai, Jan-Josef Liefers, Jewel, Laith Al-Deen, Lenny Kravitz, Michael Mittermeier, Natalie Merchant, Neil Young, Ozzy Osbourne, P.O.D., System Of A Down, Tool, Wyclef Jean

2003

Audioslave, Boysetsfire, Clawfinger, Deftones, Disturbed, Emil Bulls, Evanescence, Irie Révoltés, Lifehouse, Mana, Marilyn Manson, Metallica, Murderdolls, Placebo, Queens of the Stone Age, Steve-O, Stone Sour, The Cardigans, The Donnas, ZWAN

2004

3 Doors Down, Avril Lavigne, Dick Brave, Die Toten Hosen, Donots, Evanescence, Faithless, H-Blockx, Jet, Korn, Linkin Park, Lostprophets, Machine Head, Motörhead, Muse, Nickelback, Red Hot Chili Peppers, Seether, Soil, Static-X, The Rasmus

2005

Iron Maiden, Billy Idol, Die Toten Hosen, Green Day, Helmet, HIM, Incubus, Irie Révoltés, Mando Diao, Mardo, Marilyn Manson, Maroon 5, Mötley Crüe, Mudvayne, R.E.M., Slayer, The Hellacopters, Towers Of London, Velvet Revolver, Weezer, Wir Sind Helden, World Leader Pretend

2006

Alice In Chains, Avenged Sevenfold, Bloodsimple, Bullet For My Valentine, Deftones, Depeche Mode, Dir En Grey, Franz Ferdinand, Guns N Roses, Kaiser Chiefs, Kill The Young, Korn, Metallica, Placebo, Reamonn, She Wants Revenge, Sportfreunde Stiller, Stone Sour, The Darkness, Tool, Trivium

2007

30 Seconds To Mars, Beatsteaks, Billy Talent, Die Ärzte, Fair To Midland, Good Charlotte, Head Automatica, Hinder, Kaiser Chiefs, Korn, Linkin Park, Mando Diao, Muse, Paramore, Revolverheld, Sunrise Avenue, The Fratellis, The Hives, The Smashing Pumpkins, The Used, Velvet Revolver, Wolfmother

2008

Alpha Galates, Alter Bridge, Culcha Candela, Die Toten Hosen, Disturbed, Fettes Brot, From First to Last, Gavin Rossdal, Incubus, In Flames, Kid Rock, Lostprophets, Metallica, Nightwish, Rage Against The Machine, Rival Schools, Serj Tankian, Simple Plan, Sportfreunde Stiller, The Offspring, The Streets

2009

Billy Talent, Expatriate, Flogging Molly, Guano Apes, Juliette Lewis, Limp Bizkit, Machine Head, New Found Glory, Placebo, Razorlight, Scouting For Girls, Selig, Sevendust, Slipknot, The All American Rejects, The Killers, The Prodigy, The Subways, Trivium, Volbeat

2010

30 Seconds To Mars, Airbourne, Bullet For My Valentine, Cypress Hill, Dizzee Rascal, Five Finger Death Punch, Gentleman, Gogol Bordello, Gossip, Halestorm, H-Blockx, Jay-Z, Kiss, Muse, Pendulum, Rage Against The Machine, Rammstein, Rise Against, Slash feat. Myles Kennedy and The Conspirators, Turbostaat, We Are The Fallen

2011

Ash, Avenged Sevenfold, Beatsteaks, Coldplay, Hurts, Kids In Glass Houses, Kings Of Leon, Mando Diao, Mastodon, Millencolin, Morning Parade, Plain White T's, Social Distortion, Söhne Mannheims, System Of A Down, Thees Uhlmann & Band, The Gaslight Anthem, The Kooks, The Naked And Famous, Volbeat, We Are Scientists

2012

Billy Talent, Cypress Hill, Dick Brave & The Backbeats, Die Toten Hosen, Donots, Dropkick Murphys, Enter Shikari, Gojira, Gossip, Kasabian, King Charles, Linkin Park, Metallica, Refused, Shinedown, Soundgarden, Tenacious D, The Offspring, The Subways, Tribes

2013

30 Seconds To Mars, Airbourne, All Time Low, Bad Religion, Cro, Fettes Brot, FUN, Green Day, Hacktivist, Imagine Dragons, Kraftklub, Papa Roach, Paramore, Royal Republic, Simple Plan, Sportfreunde Stiller, Stone Sour, The BossHoss, The Prodigy, The Strypes, Volbeat

2014

257ers, Alligatoah, Alter Bridge, Avenged Sevenfold, Black Stone Cherry, Die Fantastischen Vier, Falling In Reverse, Fall Out Boy, In Extremo, Irie Révoltés, Jake Bugg, John Newman, Kaiser Chiefs, Kasabian, Kings Of Leon, Klangkarussell, Linkin Park, Mando Diao, Metallica, Pennywise, Rea Garvey, Rival Sons, Rudimental, The Offspring, The Pretty Reckless, Trivium

2015

A Day To Remember, Bad Religion, Bastille, Beatsteaks, Broilers, Die Toten Hosen, Donots, Eagles Of Death Metal, Foo Fighters, Frank Turner And The Sleeping Souls, Interpol, Kraftklub, Rise Against, Royal Republic, Ruen Brothers, Slash Feat. Myles Kennedy & The Conspirators, The Prodigy, Yellowcard, Zebrahead

2016

Black Sabbath, Red Hot Chilli Peppers, Volbeat, Amon Amarth, Billy Talent, Breaking Benjamin, Deftones, Disturbed, Of Mice & Men, Red Hot Chili Peppers, Tenacious D, Volbeat, We Came As Romans

2017

Airbourne, Alter Bridge, Beatsteaks, Broilers, Code Orange, Die Toten Hosen, Donots, Five Finger Death Punch, Gojira, In Flames, Kaiser Franz Josef, Lower Than Atlantis, Prophets Of Rage, Skindred, Sondaschule, Sum 41, System of a Down, Wirtz

2018

Alt-J, Bad Religion, Beth Ditto, Casper, Foo Fighters, Good Charlotte, Greta Van Fleet, Jimmy Eat World, Kaleo, Kettcar, Milky Chance, Muse, Nothing But Thieves, PVRIS, Rise Against, Snow Patrol, The Neighbourhood, Thirty Seconds To Mars, Walking On Cars, Yungblud

2019

Alice In Chains, Amon Amarth, Atreyu, Badflower, Bring Me The Horizon, Deadland Ritual, Die Ärzte, Dropkick Murphys, Feine Sahne Fischfilet, Godsmack, Halestorm, Seiler und Speer, Slash feat. Myles Kennedy and The Conspirators, Slipknot, Tenacious D, The BossHoss, The Smashing Pumpkins, Tool, Underoath

2022

Muse, Greenday, Volbeat, Materia, Jan Delay[null], Billy Talent, Scooter, RIN, SSIO, Beatsteaks, Airbourne, Sportfreunde Stiller, Måneskin, Kafvka, Alligatoah, Broilers

2023

Rise Against, Limp Bizkit, Apache 207, Fever 333, Kontra K, Yungblud, Kings of Leon, K.I.Z., Tenacious D, Evanescence, Incubus, Pantera, Papa Roach, Die Toten Hosen, Bring Me the Horizon, Machine Gun Kelly, Architects, NOFX, Turnstile

Wie viele Besucher kommen zu Rock am Ring?

Die Besucherzahlen von Rock am Ring haben sich seit Jahren konstant bei 70.000 bis 85.000 Personen eingepegelt. Negativrekord war das Jahr 1988 mit lediglich 30.000 Besuchern. Dieser Tiefstand führte dazu, dass das Festival drei Jahre nicht stattfand. Im Jahr 2016 wurde der Besucherrekord mit 92.500 Personen erreicht. Tickets kosten mittlerweile 209 Euro. Im Jahr 1985 hat ein Besucher für ein Ticket noch 49 D-Mark bezahlt

Was ist der Unterschied zwischen Rock am Ring und Rock im Park?

Die beiden zeitgleich stattfindenden Schwesterfestivals Rock am Ring (Nürburgring, Eifel) und Rock im Park (Volkspark Dutzendteich, Nürnberg) unterscheiden sich vom Line-up her nur marginal. Manche Künstler können aufgrund ihres Tourkalenders nicht beide Termine wahrnehmen, was aber eher die Ausnahme darstellt. Rock im Park wird seit 1997 veranstaltet. Die Tickets für Rock im Park sind teurer als die für Rock am Ring. Kostet das Ticket für Rock am Ring 199 Euro, so liegt das Ticket für Rock im Park bei 281,50 Euro.