1. Panorama
  2. Coronavirus

Corona Risikogebiete in NRW: Die Städte mit den höchsten Zahlen - Übersicht

Corona-Zahlen steigen : Diese zehn Städte haben die höchsten Inzidenzwerte in NRW

Bis auf den Kreis Soest gelten alle Städte und Kreise in Nordrhein-Westfalen als Risikogebiet. In zahlreichen Regionen wurde bereits die 100er-Marke erreicht. Ein Überblick, welche Städte besonders betroffen sind.

Der Trend in NRW ist negativ, die Zahl der Corona-Fälle steigt an: In den letzten sieben Tagen wurden dem RKI in NRW insgesamt 26.306 neue Fälle gemeldet. Pro 100.000 Einwohner wurden somit in der letzten Woche 146,6 Neuinfektionen bekannt. In der Vorwoche wurden noch niedrigere Zahlen erfasst, damals meldete das RKI 17.233 Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen. (Stand: 31. Oktober 2020).

Das in NRW am heftigsten betroffene Gebiet ist Solingen. Hier gab es in den vergangenen sieben Tagen 246,8 bestätigte Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Damit liegt die Region über dem Grenzwert von 50. Sobald dieser Wert überschritten ist, müssen laut politischer Vereinbarung die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie im betroffenen Gebiet wieder angezogen werden.

Duisburg ist die in NRW am zweitstärksten betroffene Stadt. Der Inzidenz-Wert - also die Zahl der neuen Covid-19-Fälle pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen - liegt hier bei 246,5 und somit ebenfalls über dem 50er-Grenzwert. Die Stadt mit den drittmeisten Neuinfektionen in NRW ist Herne. Hier wurde vom RKI für die vergangene Woche ein Inzidenz-Wert von 246,1 ermittelt. Somit gelten auch hier besondere Corona-Regeln.

Insgesamt gibt es derzeit in NRW 52 Regionen, die den 50er-Grenzwert überschreiten. Außerdem wurden in den letzten sieben Tagen in allen Städten und Kreisen des Landes mindestens eine neue Infektion gemeldet.

Die Reproduktionszahl, auch als R-Wert bekannt, liegt den Berechnungen des Forschungszentrums Jülich zufolge momentan bei 1,35. Das deutet, dass ein Infizierter im Schnitt mehr als einen weiteren Menschen ansteckt. Am Vortag lag der Wert noch bei 1,34.

In der RKI-Grafik mit täglich zunehmenden roten Warnfeldern gibt es immer mehr dunkelrote „Hotspots“ mit einem Inzidenzwert über 100. Die zehn Städte und Gemeinden mit den höchsten Werten bei der Sieben-Tage-Inzidenz sehen Sie hier:

  1. Solingen 246,8 Die Stadt hat ein Besuchsverbot in den drei Krankenhäusern im Stadtgebiet beschlossen.
  2. Duisburg 246,5 Die Zahl der Corona-Fälle in Duisburg steigt seit Tagen massiv an. Kontakte im Freien werden daher drastisch eingeschränkt.
  3. Herne 246,1
  4. Remscheid 229,0 Als Reaktion auf die hohen Zahlen hat die Stadt ein Notkrankenhaus reaktiviert.
  5. Köln 201,4 Am Vortag hatte er bereits knapp über der 200er-Marke gelegen. Oberbürgermeisterin Henriette Reker hatte die Corona-Lage als „sehr ernst“ beschrieben.
  6. Gelsenkirchen 198,0
  7. Hagen 197,2
  8. Kreis Düren 195,4
  9. Kreis Herford 194,8
  10. Düsseldorf 190,4

Hinweis: Die hier genannnten Zahlen stammen vom Robert-Koch-Institut und sind auch Basis unserer Grafiken. Sie können von den Zahlen der örtlichen Gesundheitsämter abweichen, die sich in einigen unserer Artikel finden. Die Städte und das RKI erheben ihre Werte zu verschiedenen Zeitpunkten.

Umfassende Informationen zur Corona-Lage und Daten finden Sie hier.

Hier geht es zur Infostrecke: So schützen Sie sich vor dem Coronavirus

(jco/top/dtm/mba/ham/dpa)