Rheinisch-Bergischer Kreis

Das verdienen Ratinger und Heiligenhauser

Durchschnittseinkommen im NRW-VergleichDas verdienen Ratinger und Heiligenhauser

Im Kreis Mettmann liegt Ratingen beim Durchschnittsgehalt in der Rangliste auf Platz zwei, und auch im NRW-Vergleich kann sich das Ergebnis sehen lassen. Das Statistische Landesamt hat die Zahlen vorgestellt.

Einkommen: Langenfeld top, Monheim arm

Ranking in NRW und Kreis MEEinkommen: Langenfeld top, Monheim arm

Im NRW-Vergleich liegt die Posthornstadt auf Rang 29, Monheim auf 265. Der Kreis Mettmann bewegt sich bezogen auf das Einkommen im Mittelfeld. In Haan leben die Menschen mit dem kreisweit höchsten Einkommen.

Rheurdter haben das höchste Einkommen im Kreis Kleve

Statistisches LandesamtRheurdter haben das höchste Einkommen im Kreis Kleve

Eine aktuelle Statistik zeigt: Nirgendwo im Kreis Kleve verfügen die Einwohner über ein so hohes Einkommen wie in Rheurdt, der kleinsten Gemeinde im Kreis. Auch landesweit schneidet Rheurdt, ganz gut ab und belegt Rang 32.

So viel verdienen Hildener und Haaner

Durchschnittseinkommen im NRW-VergleichSo viel verdienen Hildener und Haaner

Im Kreis Mettmann führt Haan beim Durchschnittsgehalt die Rangliste an, und auch im NRW-Vergleich kann sich das Ergebnis sehen lassen. Hilden dagegen erreicht nur das Mittelfeld. Das Statistische Landesamt hat die aktuellsten Zahlen vorgestellt.

So viel verdienen die Menschen im Kreis Mettmann im Durchschnitt

Auswertung einer StatistikSo viel verdienen die Menschen im Kreis Mettmann im Durchschnitt

Wie viel Gehalt bekommen Steuerpflichtige im Kreis Mettmann oder auch ganz NRW? Antworten gibt es nun in einer neuen Auswertung der Lohn- und Einkommensteuerstatistik.

Wegberger verdienen am meisten

Einkommen im Kreis HeinsbergWegberger verdienen am meisten

Im Erkelenzer Land gelten die Einwohner der Mühlenstadt als die wohlhabendsten. Weit am Ende der Landesliste liegt die Stadt Hückelhoven.

Die Willicher verdienen am meisten

Statistik zum JahreseinkommenDie Willicher verdienen am meisten

Dem statistischen Landesamt NRW zufolge war Willich 2018 von 396 Kommunen unter den 30 mit dem höchsten durchschnittlichen Jahreseinkommen. Auch Kempen und Tönisvorst liegen vor dem Westkreis.

So stieg das Jahreseinkommen der Xantener

Durchschnittszahlen vom statistischen LandesamtSo stieg das Jahreseinkommen der Xantener

Von allen 396 Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen landete Xanten im Jahr 2018 auf Rang 236. Was das bedeutet und wie sich ihr Durchschnittseinkommen seit 2010 veränderte.

Der Krefelder wird finanziell immer mehr abgehängt

Neue Zahlen zum EinkommenDer Krefelder wird finanziell immer mehr abgehängt

Der steuerpflichtige Krefelder verliert Jahr für Jahr mehr den Anschluss an die Entwicklung der Einkommen in Nordrhein-Westfalen.

Jahreseinkommen lag 2018 in NRW im Schnitt bei über 42.000 Euro

Statistisches Landesamt berichtetJahreseinkommen lag 2018 in NRW im Schnitt bei über 42.000 Euro

Das durchschnittliche Jahreseinkommen in Nordrhein-Westfalen hat zwischen 2010 und 2018 deutlich zugelegt. Welche Großstadt den höchsten Durchschnittswert hat.

BAV startet „Bergische Mehrweg-Community“

Rheinisch-Bergischer KreisBAV startet „Bergische Mehrweg-Community“

Zum 1. Januar 2023 ist eine neue Mehrwegangebotspflicht für Restaurants, Bistros, Kantinen und Cafés in Kraft getreten. Daher startet der BAV ein „Bergische Mehrweg-Community“.

RBW startet Projekt zur Nachhaltigkeit in Firmen

Wirtschaft in Rhein-BergRBW startet Projekt zur Nachhaltigkeit in Firmen

Die Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft bündelt in der Projektgruppe „Nachhaltig Wirtschaften“ verschiedene Aktivitäten, die sie mit Partnern und Experten aus der Region und darüber hinaus umsetzen will.

Mehr Bewerber als Ausbildungsstellen

Situation auf dem AusbildungsmarktMehr Bewerber als Ausbildungsstellen

Arbeitsagentur, Industrie- und Handelskammer und Kreishandwerkerschaft verzeichnen regionale Unterschiede. Im Gegensatz zu Rhein-Berg hat Oberberg mehr offene Posten zum Start in den Beruf.

Pferdesammler übernimmt sich – 18 Tiere werden zwangsversteigert

Nach Odyssee durch Leverkusener ReitställePferdesammler übernimmt sich – 18 Tiere werden zwangsversteigert

Ein Pferdesammler aus der Region tingelte mit Tieren durch Ställe in Leverkusen und Umgebung, unterschrieb wohl teils keine Einstellverträge, zahlte offenbar die Kosten für die Unterbringung spät oder nicht. Ein Stallbesitzer zog die Reißleine. Die Folge: Pferdeauktion.

„Lappen los“ in Leichlingen – eine Woche ohne Auto

Kreis ruft zur Bewerbung auf„Lappen los“ in Leichlingen – eine Woche ohne Auto

Wer sich an der Aktion zur Europäischen Mobilitätswoche beteiligen möchte, kann sich bis zum 4. September bei der Kreisverwaltung bewerben.

Landrätekonferenz diskutiert über Zukunftsthemen

Treffen in DormagenLandrätekonferenz diskutiert über Zukunftsthemen

Es ging um Strukturwandel, Klimwandel, Corona sowie die Gas- und Energieversorgung: Auf Einladung von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke kam die Rheinische Landrätekonferenz in Zons zusammen.

Ein Mobilitätsfest für vielfältige Verkehrslösungen

Rheinisch-Bergischer Kreis lädt nach Leichlingen einEin Mobilitätsfest für vielfältige Verkehrslösungen

Das Fest ist Teil der Mobilitätskampagne des Rheinisch-Bergischen Kreises, die Mitte des Jahres gestartet ist, um die Mobilitätswende nicht nur auf die Straßen, sondern auch in die Köpfe der Menschen zu bringen.

EVL erzielt neun Mio. Euro Überschuss – Wupsi 17 Mio. Miese

Das erwirtschafteten die Tochterfirmen der Stadt Leverkusen 2021EVL erzielt neun Mio. Euro Überschuss – Wupsi 17 Mio. Miese

Die Corona-Pandemie trägt Mitschuld am deutlichen Jahresfehlbetrag der Wupsi. So steht es in den Beratungsunterlagen zum Jahresabschluss des Verkehrsunternehmens. Die Energieversorgung Leverkusen erzielte ein ordentliches Plus und zahlt der Stadt als Gesellschafterin rund 4,5 Mio. Euro des Jahresüberschusses aus.

Vorerst keine Kfz-Anmeldung in Wermelskirchen

Nach Einbruch in der Nacht auf FreitagVorerst keine Kfz-Anmeldung in Wermelskirchen

Update · In der Nacht auf Freitag sind Einbrecher in ein Geschäftsgebäude und auch in die Wermelskirchener Zweigstelle der Kfz-Zulassungsstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises eingestiegen. Deshalb ist derzeit dort der Betrieb eingestellt.

Leiter für neuen Arbeitskreis der Metropolregion

Wirtschaft im Rhein-Kreis NeussLeiter für neuen Arbeitskreis der Metropolregion

Im Zuge der strategischen Neuausrichtung der Metropolregion Rheinland (MRR) wurden drei Arbeitskreise geschaffen: „Energie und Transformation“, „Verkehr und Infrastruktur“ sowie „Profilierung und Identifikation“. Marc Adomat, Stadtdirektor Leverkusen, übernimmt die Leitung des Arbeitskreises „Profilierung und Identifikation“.

Training für Retter: Alarmfahrt muss geübt werden

Intensive Übung für EinsatzkräfteTraining für Retter: Alarmfahrt muss geübt werden

Damit es im Ernstfall schnell geht und auch die Rettungskräfte sicher am Einsatzort ankommen, muss der Umgang mit den Rettungsfahrzeugen geübt werden.

Eine Krone für die Königinnenzucht

Züchterzentrale Rheinisch-Bergischer KreisEine Krone für die Königinnenzucht

Imker Rudi Bauer aus Odenthal ist Züchter des Jahres 2022. Die alle vier Jahre von der Züchterzentrale organisierte große Kreistierschau findet am 25. September statt.

Eltern mit Axt schwer verletzt - Prozess gegen Sohn in Köln

Versuchter MordEltern mit Axt schwer verletzt - Prozess gegen Sohn in Köln

Weil er mit einer Axt mehrmals auf seine Eltern eingeschlagen haben soll, steht ein 29-Jähriger nun in Köln vor Gericht. Ihm wird versuchter Mord vorgeworfen.

Verstärkte Kooperation für Kinderschutz

Rheinisch-Bergischer KreisVerstärkte Kooperation für Kinderschutz

Polizei und Jugendämter rücken noch enger zusammen als bisher. Landrat und Bürgermeister unterzeichnen eine Kooperationsvereinbarung. Intensivierte Kontinuität im Dienst des Wohles von Jungen und Mädchen ist das Ziel.