1. Leben
  2. Themen

Fronleichnam 2022: Wann ist Fronleichnam? Alle News zum Feiertag

Fronleichnam 2022: Wann ist Fronleichnam? Alle News zum Feiertag (Foto: dpa)

Fronleichnam

  • Datum: 16. Juni 2022
  • Religion: Christentum
  • Bedeutung: „Hochfest des Leibes und Blutes Christi“ der katholischen Kirche
  • Wortherkunft: mittelhochdeutsch "vrône lîcham", Übersetzung „des Herrn Leib“

Fronleichnam ist ein besonderer Feiertag in der katholischen Kirche. Er wird zehn Tage nach Pfingsten gefeiert, welches wiederum 50 Tage nach Ostern gefeiert wird.

In Nordrhein-Westfalen ist Fronleichnam ein gesetzlicher Feiertag. Hier lesen Sie, wie Sie den Feiertag mit einem längeren Urlaub verknüpfen können.

Wann ist Fronleichnam 2022 und in den nächsten Jahren?

Fronleichnam ist am 16. Juni 2022. 2023 wird das Fest am 8. Juni gefeiert, 2024 dann am 30. Mai und 2025 am 19. Juni. 2026 findet Fronleichnam am 4. Juni statt und 2027 am 27. Mai. Fronleichnam gehört zu den beweglichen Feiertagen und wird immer am Donnerstag nach dem ersten Sonntag nach Pfingsten gefeiert. Damit ist Fronleichnam immer am 60. Tag nach Ostersonntag.

Ist Fronleichnam ein Feiertag?

Fronleichnam gehört zu den Hochfesten der katholischen Kirche und ist in Deutschland ein gesetzlicher Feiertag in verschiedenen Bundesländern. Es ist jedoch kein bundeseinheitlicher Feiertag.

In welchen Bundesländern ist Fronleichnam ein Feiertag?

Fronleichnam ist ein gesetzlicher Feiertag in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Auch in einigen katholisch geprägten Gemeinden in Sachsen und Thüringen ist Fronleichnam durch eine entsprechende Verordnung gesetzlicher Feiertag. Im restlichen Bundesgebiet gibt es Sonderregelungen für katholische Arbeitnehmer und Schüler sowie für Mitarbeiter in katholischen Einrichtungen.

Haben die Geschäfte an Fronleichnam geöffnet?

In denjenigen Bundesländern, in denen Fronleichnam ein gesetzlicher Feiertag ist, haben die meisten Geschäfte an diesem Tag geschlossen. Für Bäckereien gelten die Sonntagsregelungen (geöffnet an fünf Stunden am Tag). Kioske und Tankstellen dürfen ganztägig öffnen.

Welche Bedeutung hat Fronleichnam?

Fronleichnam ist ein Hochfest der katholischen Kirche. Damit soll die bleibende Gegenwart von Jesus Christus in der Eucharistie gefeiert werden. Nach katholischer Lehre werden bei der Gottesdienstfeier Brot und Wein in den Leib und das Blut Christi verwandelt. Fronleichnam bezieht sich also direkt auf Gründonnerstag und die Feier des letzten Abendmahls von Jesus mit seinen Jüngern, bevor dieser von Pontius Pilatus zum Tod am Kreuz verurteilt und hingerichtet wird, um an Ostern wieder aufzuerstehen. Da jedoch die Karwoche im Kirchenjahr einen stillen Charakter hat, hielt man in der katholischen Kirche eine feierliche Begehung von Fronleichnam in diesem Zeitraum für unpassend. Daher wurde das Fest von Papst Urban IV. im Jahr 1264 "auf den fünften Wochentag nach der Pfingstoktav" festgelegt. So ist es in seiner Bulle "Transiturus de hoc mundo" festgehalten.

Woher kommt das Wort "Fronleichnam"?

Der Begriff Fronleichnam hat sich aus dem mittelhochdeutschen "vrône lîcham" entwickelt, was übersetzt so viel bedeutet wie "des Herrn Leib". In der Liturgie der katholischen Kirche wird das Fest als das "Hochfest des Leibes und Blutes Christi" bezeichnet. In anderen als der deutschen Sprache ist Fronleichnam als "Corpus Christi" bekannt.

Aktuelle Nachrichten und weitere Infos zum Thema Fronleichnam 2022 finden Sie hier.

Beliebte Bilder