1. Sport
  2. Fußball
  3. EM

EM 2021 – Teams, Gruppen, Spielplan, Spielorte, Stadien, Termine, TV-Sender

Spielplan, Gruppen, Spielorte : Das müssen Sie zur EM 2021 wissen

Das Teilnehmerfeld steht und die Europameisterschaft 2021 rückt immer näher. Hier finden Sie die wichtigsten Infos zu Spielplan, Spielorten, Gruppen, Terminen, Tickets und TV-Übertragungen.

Wann findet die Fußball-EM 2021 statt?

Die EM 2021 wurde nun vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2021 angesetzt, geht also einen Monat lang. Eigentlich hätte sie bereits im Sommer 2020 stattfinden sollen.  

Warum wurde die EM von 2020 auf 2021 verschoben?

Die EM 2020 wurde um ein Jahr verschoben, weil die Corona-Pandemie eine Austragung des Turniers unmöglich gemacht hat. Schließlich sind die Spielorte über ganz Europa verteilt.

Wo wird die EM 2021 ausgetragen?


Die paneuropäische Europameisterschaft findet in elf Städten in elf verschiedenen Ländern statt. Bilbao und Dublin haben wegen der fehlenden Zuschauergarantie ihre EM-Spiele verloren. Bilbao wird landesintern durch Sevilla als Austragungsort ersetzt. Die Partien von Dublin teilen sich die ohnehin als Ausrichter vorgesehenen London und St. Petersburg auf. In London finden somit acht und in St. Petersburg sieben Partien statt. Alle anderen Standorte richten drei Gruppenspiele sowie ein K.o-Spiel aus.

Eine paneuropäische Europameisterschaft wie diese gab es noch nie.

In welchen Städten und Stadien wird gespielt?

München: Allianz Arena, London: Wembley Stadion, Rom: Olympiastadion, Budapest: Puskas Arena, St. Petersburg: Krestowski-Stadion, Bukarest: Arena Nationala, Amsterdam: Johan-Cruyff-Arena, Glasgow: Hampden Park, Sevilla: La Cartuja,, Kopenhagen: Parken-Stadion, Baku: Nationalstadion.

Weitere Infos zu den Stadien und Austragungen gibt es hier.

Wie viele Zuschauer sind in den Stadien zugelassen?

Die Uefa hat von den Ausrichterstädten verlangt, dass grundsätzlich Zuschauer zu den Spielen zugelassen werden sollen. Diese grundsätzliche Zusage steht zwar, wie viele Zuschauer aber tatsächlich ins Stadion dürfen oder doch noch Geisterspiele ausgetragen werden müssen, wird erst kurzfristig aufgrund der aktuellen Pandemielage in den Ausrichterstädten entschieden. Derzeit geplant sind: London: Kapazität 90.000, Zuschauer: 22.500 - 45.000, St. Petersburg: Kapazität: 61.000, Zuschauer: 30.500, Budapest: Kapazität: 67.000, Zuschauer: 67.000, Rom: 68.000, Zuschauer: 17.000, Baku: Kapazität: 69.000, Zuschauer: 34.500, Sevilla: Kapazität: 60.000, Zuschauer: 18.000, Bukarest: Kapazität: 54.000, Zuschauer: 13.000, Kopenhagen: Kapazität: 38.000, Zuschauer: 12.000, München: Kapazität: 70.000, Zuschauer: 14.500, Amsterdam: Kapazität: 55.000, Zuschauer: 12.000, Glasgow: Kapazität: 51.000, Zuschauer: 12.000.

Wo spielt die deutsche Nationalmannschaft bei der EM 2021?

Alle Deutschland-Spiele der Vorrunde werden in München, in der Allianz Arena ausgetragen.

Je nachdem, ob die deutsche Nationalmannschaft als Gruppenerster, Gruppenzweiter oder Gruppendritter weiterkommt, geht die Reise nach Bukarest, Dublin oder Budapest.

Wie viele Nationen sind vertreten?

Insgesamt haben sich 24 Nationalmannschaften qualifiziert, die in sechs Vorrundengruppen eingeteilt wurden.

Wie sie sich qualifiziert haben.


Wer hat die letzte EM gewonnen?

Titelverteidiger ist Portugal. Bei der EM 2016 besiegten die Portugiesen um Superstar Christiano Ronaldo in der Nachspielzeit überraschend Frankreich. Spieler des Turniers und Torschützenkönig wurde der Franzose Antoine Griezmann. Die besten EM-Torjäger.

Wie viele Spiele gibt es bei der EM 2021?

Mit allen Vorrundenspielen, Achtelfinals, Viertelfinals, Halbfinals und dem Finale werden insgesamt 51 Spiele ausgetragen.

Welche Gruppen gibt es in der Vorrunde? In welcher Gruppe spielt Deutschland?

Gespielt wird bei der EM 2021 in sechs Gruppen von A bis F. Deutschland spielt in der Gruppe F. Und so sehen die restlichen Vorrundengruppen aus: zur Infostrecke.

Wer sind die deutschen Gruppengegner?

Deutschland hat in der Vorrunde die schwierigsten Gegner von allen erwischt. In der Gruppe E bekommt es das Team von Joachim Löw mit Weltmeister Frankreich, Titelverteidiger Portugal und Ungarn zu tun.

Wann spielt Deutschland bei der EM 2021?

Am 15. Juni 2021 um 21 Uhr spielt Deutschland gegen Frankreich.
Am 19. Juni 2021 um 18 Uhr spielt Deutschland gegen Portugal.
Am 23. Juni 2021 um 21 Uhr spielt Deutschland gegen Ungarn.

Wie sieht der gesamte Spielplan aus?

Der Spielplan ist bisher aber nur vorläufig, muss von der Uefa also noch final bestätigt werden und kann sich durch die Entwicklung der Corona-Pandemie noch verändern.
Hier geht es zum gesamten Spielplan.

Welche Anstoßzeiten gibt es?

In der Vorrunde wird dreimal täglich um 15 Uhr, 18 Uhr und 21 Uhr gespielt. Ab dem 3. Spieltag der Vorrunde werden dann die Parallelspiele um 18 Uhr und 21 Uhr angepfiffen. Das soll zieht sich bis zum Viertelfinale durch. Ab dem Halbfinale ist immer um 21 Uhr Anstoß.

Wann und wo findet das Eröffnungsspiel der EM 2021 statt?

Das Eröffnungsspiel steigt am 11. Juni 2021 um 21 Uhr im Olympiastadion in Rom. Dann stehen sich die Türkei und Italien gegenüber.

Wann und wo findet das Finale der EM 2021 statt?

Das Finale wird am 11. Juli 2021 um 21 Uhr im Wembley-Stadion in London ausgetragen. Alle vergangenen EM-Finals im Überblick.

Welche weiteren Termine sind anberaumt?

Vorrunde: 11. Juni bis 23. Juni
Achtelfinale: 26. Juni bis 29. Juni
Viertelfinale: 2. und 3. Juli
Halbfinale: 6. und 7. Juli

Welcher TV-Sender überträgt die EM 2021 live und im Stream?

Fast alle EM-Spiele werden bei ARD und ZDF, also im Free-TV zu sehen sein. Wer welches Spiel zeigt, steht noch nicht fest, erfahrungsgemäß wechseln sich die beiden Sender aber täglich mit den Übertragungen ab. Alle Spiele werden auch als Stream über die Mediatheken zu sehen sein.

Die Telekom überträgt über das Angebot „MagentaTV“alle 51 Partien der EM. Zehn davon exklusiv. Die Telekom hatte sich Oktober 2019 überraschend die kompletten Medienrechte für die EM in Deutschland von der Europäischen Fußball-Union Uefa gesichert. In einem umfangreichen Vertragswerk teilte sie diese Rechte mit ARD und ZDF und erhielt im Gegenzug unter anderem Sendelizenzen für alle EM-Begegnungen in diesem Jahr.

Wer sind die TV-Kommentatoren bei ARD, ZDF und MagentaTV?

Magenta-TV geht mit prominenten Namen in die EM 2021. Angeführt wird das sechsköpfige Kommentatoren-Team dort von Wolff Fuss und Marco Hagemann. Zudem sind unter anderen Jan Henkel und Manuel Baum für die Analysen sowie Thomas Wagner als Field-Reporter dabei. Anett Sattler meldet sich täglich mit News aus dem DFB-Lager. Weitere EM-Reporter sind Jan Platte, Markus Höhner, Christian Straßburger und Benni Zander.

Beim ZDF werden Béla Réthy, Oliver Schmidt, Claudia Neumann und Martin Schneider die Spiele kommentieren. Als Co-Kommentatoren sind 2021 die früheren Profis Ariane Hingst und  Hanno Balitsch beim Zweiten Deutschen Fernsehen dabei.

Bei der ARD sind Gerd Gottlob, Tom Bartels und Florian Naß als Kommentatoren unterwegs. Co-Kommentator ist der frühere Profi Thomas Broich.

Florian Nass wird am 11. Juni das Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft zwischen der Türkei und Italien kommentieren. Für den 52 Jahre alten Fußballreporter der ARD ist es der erste EM-Einsatz. Nass ersetzt bei der ARD Steffen Simon, der die gesamte EM für das Erste plant und organisiert.

Mehr Infos zu den TV-Teams finden Sie hier.

Wer sind die TV-Moderatoren bei der Fußball-EM 2021?

MagentaTV: Johannes B. Kerner und Sascha Bandermann.
ARD: Alexander Bommes, Esther Sedlaczek und Jessy Wellmer. Micky Beisenherz ist im Sportschau-Club Co-Kommentator von Sedlaczek.

ZDF:Katrin Müller-Hohenstein und Jochen Breyer.

Wer sind die prominenten EM-Experten 2021 bei ARD, ZDF und MagentaTV?

ARD: Kevin-Prince Boateng ist neu im Team der ARD. Der frühere Bundesliga-Profi spielte auch im Ausland und ist bekannt für klare Worte. Neben Nationalspielerin Almuth Schult sind auch U-21-Nationaltrainer Stefan Kuntz und Bastian Schweinsteiger als Experten bei der EM 2021 dabei.

ZDF: Per Mertesacker, Ariane Hingst, Borussia Mönchengladbachs Spieler Christoph Kramer und Peter Hyballa verstärken das ZDF-Team bei der EM mit ihrer Expertise. Manuel Gräfe, der seine Schiedsrichterlaufbahn kurz vor der EM beendet, ist als Schiedsrichter-Experte neu im Team.

MagentaTV: Vize-Weltmeister und -Europameister Michael Ballack und Europameister Fredi Bobic werden als Experten ihr Fachwissen einbringen, genauso wie Manuel Baum.

Gibt es noch Tickets? Und sind bereits gekaufte noch gültig?

Ein Großteil der Tickets wurde bereits vergeben. Es wird allerdings über die Webseite der Uefa noch eine weitere Verkaufsphase geben, für die noch kein Datum feststeht. Alle bereits gekauften Tickets sind trotz der Verschiebung um ein Jahr weiterhin gültig.

Hier geht es zur Infostrecke: Der Spielplan der EM 2021