Jamal Musiala: Aktuelle News und Infos zum Fußball-Profi vom FC Bayern München

Jamal Musiala: Aktuelle News und Infos zum Fußball-Profi vom FC Bayern München

Foto: dpa/Matthias Balk

Jamal Musiala

Der SC Heide träumt von Höherem
Der SC Heide träumt von Höherem

Hückeswagener SportDer SC Heide träumt von Höherem

Nach der Hinrunde in der Kreisliga A liegt der Tabellendritte nur hinter den beiden Bezirksliga-Absteigern. Trainer und Vorsitzender sehen so viel Potenzial in dem jungen Team, dass mittelfristig der Aufstieg in die Bezirksliga gelingen soll.

30 Fakten zur aktuellen Bundesliga-Saison
30 Fakten zur aktuellen Bundesliga-Saison

Ein Blick auf die Statistiken30 Fakten zur aktuellen Bundesliga-Saison

Die WM ist vorbei und die Bundesliga geht bald wieder los. Ein guter Zeitpunkt für einen kleinen Rückblick auf die bisherigen Saisonspiele in deutscher höchster Spielklasse. Welcher Neuzugang ist bisher der treffsicherste? Wer ist der langsamste Spieler der Liga? Und welcher Trainer wechselte am besten ein? Die etwas andere Zwischenbilanz.

An Stars wie Messi kann ein Team wachsen
An Stars wie Messi kann ein Team wachsen

WM-KolumneAn Stars wie Messi kann ein Team wachsen

Meinung · Spieler wie Lionel Messi haben die Macht, als Individualisten eine ganze Mannschaft mitzureißen. Dass sie auch bei der Taktik mitreden, ist normal. In Deutschland fehlt das derzeit. Daher sollte man Jungs wie Jamal Musiala einfach mal ihr Spiel machen lassen.

WM 2026 wird noch viel größer
WM 2026 wird noch viel größer

Drei Ausrichter, mehr Teams, mehr SpieleWM 2026 wird noch viel größer

In Katar sind mit Kanada, Mexiko und den USA alle drei Gastgeber des kommenden Mega-Turniers bereits ausgeschieden. Die Vorfreude auf 2026 ist dennoch groß. Auch der US-Präsident schaut voraus. Viele Fragen sind allerdings noch offen.

Das sind die Baustellen beim DFB nach dem WM-Aus
Das sind die Baustellen beim DFB nach dem WM-Aus

Bierhoff, Ausbildung und Co.Das sind die Baustellen beim DFB nach dem WM-Aus

Analyse · Der Deutsche Fußball-Bund gab in Katar kein gutes Bild ab. Die Baustellen sind zahlreich, bevor in anderthalb Jahren die Heim-EM auf dem Plan steht. Wir zeigen auf, was sich verbessern muss – nicht nur sportlich.

Was das Aus in Katar über Deutschland verrät
Was das Aus in Katar über Deutschland verrät

Mythos als Turniermannschaft verlorenWas das Aus in Katar über Deutschland verrät

Analyse · Im Spiel eines Nationalteams spiegelt sich oft, wie eine Gesellschaft sich selbst sieht. Das Aus in Katar hält also ein paar bittere Erkenntnisse parat. Doch auch Grund zur Hoffnung.

Weit weg von Weltklasse und den eigenen Ansprüchen
Weit weg von Weltklasse und den eigenen Ansprüchen

Zustand des DFB-TeamsWeit weg von Weltklasse und den eigenen Ansprüchen

Der deutsche Team konnte bei der WM die selbst gesteckten Ziele und Ansprüche nicht erfüllen. Hansi Flick und sein Trainerstab haben die Anforderungen dieses Turniers falsch eingeschätzt. Die Selbstwahrnehmung der Spieler ist weit entfernt von der Realität.

Viele Enttäuschungen, wenige Lichtblicke im DFB-Team
Viele Enttäuschungen, wenige Lichtblicke im DFB-Team

Gewinner und VerliererViele Enttäuschungen, wenige Lichtblicke im DFB-Team

Meinung · Die Mannschaft war zu ineffizient bei den Torabschlüssen und zu schwach in der Abwehr. Nur einzelne Spieler nutzen die Chancen und zeigten ihre ganze Klasse. Die Zahl der Verlierer im Team von Hansi Flick überwiegt.

Müller deutet Karriereende in der Nationalmannschaft an
Müller deutet Karriereende in der Nationalmannschaft an

Nach Aus bei der WMMüller deutet Karriereende in der Nationalmannschaft an

Update · Die Karriere von Thomas Müller in der Nationalmannschaft scheint beendet. Der Offensivspieler äußerte sich entsprechend emotional nach dem WM-Aus.

Deutsches WM-Debakel perfekt – trotz des Sieges gegen Costa Rica
Deutsches WM-Debakel perfekt – trotz des Sieges gegen Costa Rica

Aus nach der VorrundeDeutsches WM-Debakel perfekt – trotz des Sieges gegen Costa Rica

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft scheitert wie schon 2018 nach der Gruppenphase der Weltmeisterschaft. Im letzten Gruppenspiel gegen Costa Rica gab es zwar einen 4:2-Sieg, doch der war schlussendlich nutzlos, da Spanien gegen Japan verlor.

Neuer gegen Costa Rica vor WM-Rekordspiel
Neuer gegen Costa Rica vor WM-Rekordspiel

Gruppenfinale des DFB-TeamsNeuer gegen Costa Rica vor WM-Rekordspiel

Gegen Costa Rica wird Manuel Neuer zum alleinigen WM-Rekordtorwart. Ein Meilenstein für den Münchner. Einen peinlichen Turnier-Schlusspunkt, wie einst sein Vorgänger Sepp Maier, will er nicht erleben.

Stürmt Füllkrug gegen Costa Rica von Beginn an?
Stürmt Füllkrug gegen Costa Rica von Beginn an?

Besetzung der DFB-OffensiveStürmt Füllkrug gegen Costa Rica von Beginn an?

Gegen Costa Rica braucht es einen Sieg und Tore. Also Niclas Füllkrug, oder? Der Bundestrainer grübelt über die passende Offensivbesetzung. Ein WM-Veteran betont nach dem Spanien-Comeback das „Wir“.

Füllkrug ist mehr als ein Lückenfüller
Füllkrug ist mehr als ein Lückenfüller

Gewinner & VerliererFüllkrug ist mehr als ein Lückenfüller

Analyse · Beim 1:1 gegen Spanien war Torschütze Niclas Füllkrug der gefeierte Held. Doch nicht nur der Bremer wusste in einer verbesserten DFB-Elf zu überzeugen. Dagegen erlebten zwei England-Legionäre einen gemischten Abend, während einem Münchener eine Pause gut tun würde.

Füllkrug rettet Deutschland einen Punkt gegen Spanien
Füllkrug rettet Deutschland einen Punkt gegen Spanien

Achtelfinale weiter möglichFüllkrug rettet Deutschland einen Punkt gegen Spanien

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft kann aufatmen. Gegen Spanien holte das DFB-Team dank des Stürmers Niclas Füllkrug einen wichtigen Punkt im Kampf um das Achtelfinale.

So würden wir das DFB-Team gegen Spanien aufstellen
So würden wir das DFB-Team gegen Spanien aufstellen

Kehrer statt SchlotterbeckSo würden wir das DFB-Team gegen Spanien aufstellen

Meinung · In der Startelf der deutschen Nationalmannschaft wird es für das Gruppenspiel gegen Spanien Veränderungen geben müssen - vor allem in der Abwehr. Aber auch für den Angriff schlagen wir einen neuen Spieler vor.

Klartext beim DFB-Team nach WM-Fehlstart
Klartext beim DFB-Team nach WM-Fehlstart

Stimmung vor Spanien-Spiel angespanntKlartext beim DFB-Team nach WM-Fehlstart

Nach dem WM-Fehlstart stehen das deutschen Team und Bundestrainer Hansi Flick unter Drück. Die Stimmung vor dem Spiel gegen Spanien ist angespannt. Im Teamhotel fallen harte Worte.

Das sind die Gewinner und Verlierer im DFB-Team
Das sind die Gewinner und Verlierer im DFB-Team

Nach Niederlage gegen JapanDas sind die Gewinner und Verlierer im DFB-Team

Analyse · Die Leistung von Jamal Musiala gegen Japan war ein Hoffnungsschimmer im deutschen Team. Ein Spieler, der vor dem Turnier als Schwachstelle ausgewiesen wurde, überzeugte über weite Strecken. Drei andere DFB-Akteure hatten hingegen einen besonders schlechten Tag erwischt.

Zu viele Spieler im DFB-Team sind sich zu ähnlich
Zu viele Spieler im DFB-Team sind sich zu ähnlich

WM-Kolumne von Berti VogtsZu viele Spieler im DFB-Team sind sich zu ähnlich

Exklusiv · Der frühere Bundestrainer schreibt exklusiv für die Rheinische Post, was er dem deutschen Team bei der WM in Katar zutraut, welche Schwächen er sieht und welche Spieler Verantwortung übernehmen müssen.

Borussias Itakura leitet Japans Sieg gegen Deutschland ein
Borussias Itakura leitet Japans Sieg gegen Deutschland ein

WM-Duell mit HofmannBorussias Itakura leitet Japans Sieg gegen Deutschland ein

Im direkten Aufeinandertreffen mit Teamkollege Jonas Hofmann behält Borussias Japaner Ko Itakura die Oberhand. Seine Vorlage führt zum 2:1-Siegtreffer gegen Deutschland. Dabei hatte bei Hofmanns Einwechslung in der 67. Minute noch nicht viel für diesen Ausgang gesprochen.

Deutschland patzt gegen Japan und verliert 1:2
Deutschland patzt gegen Japan und verliert 1:2

Wieder eine AuftaktniederlageDeutschland patzt gegen Japan und verliert 1:2

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat nach einem politischen Zeichen das sportliche deutlich verpasst: Gegen Japan verliert das DFB-Team den WM-Auftakt mit 1:2.

„Weggucken ist keine Option“
„Weggucken ist keine Option“

Kerner über die Fußball-WM„Weggucken ist keine Option“

Interview · Die Diskussion um die umstrittene Fußball-WM in Katar dürfe nicht auf dem Rücken der Spieler ausgetragen werden, sagt Sportjournalist und TV-Moderator Johannes B. Kerner. Er kommentiert das Turnier für Magenta TV.

„Die Spieler dürfen sich auf die WM freuen“
„Die Spieler dürfen sich auf die WM freuen“

Borussias Oliver Neuville über das DFB-Team„Die Spieler dürfen sich auf die WM freuen“

Interview · Der Ex-Nationalspieler Oliver Neuville spricht über seine WM-Tore, den Pfostenschuss im Endspiel von 2002, die Problematik des Katar-Turniers, die deutsche Mittelstürmer-Situation und eine Umschulung in Gladbach.

„Mit der WM verbinde ich eine Hoffnung für uns Amateure“
„Mit der WM verbinde ich eine Hoffnung für uns Amateure“

Kolumne Die WM aus Amateursicht„Mit der WM verbinde ich eine Hoffnung für uns Amateure“

Meinung · Am Sonntag startet die WM in Katar. Als Amateurtrainer schaut auch Andreas Schwan von Union Nettetal genau hin. Welche Erkenntnisse er sich für sein Team erhofft, warum Bundestrainer Hansi Flick mit seinem Kader alles richtig macht und wie der Amateursport womöglich vom Turnier profitiert.

Flick mahnt und plant – Lob für Debütant Füllkrug
Flick mahnt und plant – Lob für Debütant Füllkrug

„Er hat es gezeigt“Flick mahnt und plant – Lob für Debütant Füllkrug

Dieser Sieg taugt nicht als WM-Mutmacher. Das weiß auch der Bundestrainer. Aber gegen Japan verspricht Hansi Flick eine andere Elf mit einem anderen Auftreten. Er vertraut in seinen Plan.

Deutschland gewinnt WM-Generalprobe im Oman
Deutschland gewinnt WM-Generalprobe im Oman

Füllkrug trifft beim DebütDeutschland gewinnt WM-Generalprobe im Oman

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat die Generalprobe vor der Weltmeisterschaft in Katar gewonnen. Im Oman gab es einen 1:0 (0:0)-Sieg. Debütant Niclas Füllkrug erzielte das Siegtor.

Wer ist Jamal Musiala? 

Jamal Musiala ist ein Fußballspieler, der zurzeit für den FC Bayern München aufläuft. Er gilt als großes Nachwuchstalent. 

Wann und wo wurde Jamal Musiala geboren? 

Jamal Musiala wurde am 26. Februar 2003 in Stuttgart geboren.  Seine Eltern sind Carolin Musiala und Daniel Richard. Carolin ist Deutsche mit Wurzeln in Polen, während Daniel aus Nigeria stammt. Aufgrund des Studiums der Mutter zog die Familie zunächst nach Fulda und später nach Southampton in England.  

Wie groß ist Jamal Musiala? 

Jamal Musiala ist 1,81 Meter groß und wiegt 65 Kilo. 

Wo wohnt Jamal Musiala?

 Musiala wohnt in Feldkirchen, einer Gemeinde im Landkreis München. Zu den Unterschieden zwischen der neuen Heimat uns seinem ehemaligen Domizil in London, sagte er der Sportschau: „Ich muss erst mal sagen, dass ich mich in München richtig wohl fühle. Beide Städte haben ihre Vorzüge und sind, wenn man ehrlich ist, grundverschieden. London ist für mich eine Stadt, die sehr vielseitig und unvorhersehbar ist. Es ist immer was los. Es ist wie eine Abenteuerreise. London hat für mich etwas Magisches. München dagegen ist anders. Ruhiger, entspannter, herzlicher. Die ersten Eindrücke die ich von München hatte waren, dass zum Beispiel die Menschen viel langsamer unterwegs sind. Die Stadt strahlt Ruhe und Zufriedenheit aus. Dadurch wirken auch die Menschen sehr ausgeglichen und freundlich. Ich bin auch gleich etwas langsamer gelaufen und grüßte fremde Menschen mit Servus. Diese Ausgeglichenheit ist wohl ansteckend. Der Münchner Vibe passt sehr gut zu meinem Gemüt.“ Offenbar ist der junge Mann in der bayerischen Metropole angekommen und fühlt sich dort absolut wohl.   

Bei welchem Verein spielt Jamal Musiala?

 Jamal Musiala spielt beim FC Bayern München. Zuvor war er Spieler beim FC Chelsea in England, wo er auch ausgebildet wurde. Die Bayern sind im Grunde genommen seine erste echte Profi-Station. Gemessen an seinen Erfolgen und seinem Marktwert, ein erstaunlicher Umstand.   

 Wie ist Jamal Musialas Vereinskarriere verlaufen?

 Jamal Musialas Vereinskarriere folgte in seiner Jugend den häufigen Wohnortwechseln, die durch das Studium seiner Mutter bedingt waren. Mit vier Jahren unternahm er erste Schritte in Fußballschuhen in der Bambini-Mannschaft des TSV Lehnerz. Schon damals stach sein Talent deutlich hervor. So sagt sein ehemaliger Trainer Branko Milenkovski über ihn: "Er ist im Februar zu uns gekommen und wollte einfach mal mittrainieren. Seine Mutter hat uns gesagt, dass er Spaß am Fußball hat und im Verein spielen möchte. Ich war gleich von ihm beeindruckt. Die anderen Jungs waren schon fünf, sechs Jahre alt. Jamal ist gerade erst vier geworden. Einen Unterschied hat man überhaupt nicht gemerkt." 

Als seine Mutter aufgrund eines Auslandssemesters 2010 nach Southampton umziehen musste, wurde Jamal mit der englischen Fußballlandschaft vertraut gemacht. Die Familie suchte für den kleinen Fußballer zunächst vergeblich einen Club, da die Vereinsstruktur in England nicht mit der in Deutschland zu vergleichen ist. Bei einem Sommercamp des Premier-League-Clubs FC Southampton fiel er allerdings den Scouts des Vereins auf und wurde in die dortige Jugendakademie aufgenommen. Bei Turnieren erspielte sich der junge Musiala bereits einen Ruf als Goalgetter und erweckte das Interesse anderer großer Clubs. Nach einem erneuten Zwischenstopp in Fulda, wo Jamal wieder für den TSV Lehnerz auflief, ließ sich die Familie schließlich ganz in England nieder. Dort warteten schon die Vertreter der Jugendakademie des FC Chelsea, um das Talent in ihre Jugendabteilung aufzunehmen. In Chelsea spielte Musiala von der F-Jugend bis zur U18. Bereits mit 15 Jahren bestritt er seinen ersten Einsatz in der U18-Premier-League. 2019 kehrte die Mutter mit Jamal und seinen Geschwistern nach Deutschland zurück. Musialas Vater blieb in England.

Zurück in Deutschland prüfte man die Angebote diverser Bundesliga-Clubs und entschied sich schließlich für den FC Bayern München. In der dortigen U17 verpasste er zwar aufgrund einer fehlenden Spielgenehmigung die Auftaktspiele seiner Mannschaft unter Bayern-Coach Miroslav Klose, konnte aber einige Wochen später für den FC Bayern debütieren und auf Anhieb überzeugen. Gleich bei seinem ersten Einsatz, dem 4:1-Sieg gegen den SC Freiburg, traf er zum 1:0 für seinen neuen Club. Auch in den nächsten Partien sorgte der offensive Mittelfeldspieler für Furore und Tore. Im Dezember 2019 zog man ihn in die A-Junioren-Bundesliga hoch. Im Februar 2020 durfte Jamal Musiala erstmals in der von Bayern-Trainer Hansi Flick gecoachten ersten Seniorenmannschaft des Rekordmeisters mittrainieren. Corona machte weiteren Entwicklungsschritten des jungen Talents allerdings einen Strich durch die Rechnung. Als die Dritte Liga wieder den Betrieb aufnahm, spielte Musiala zunächst für die Amateure von Bayern München. Hier machte er als Joker in der Partie gegen den FSV Zwickau mit seinem Doppelschlag zum 2:0 Werbung für sich.

Zur Saison 2020/21 rückte Jamal Musiala dann schließlich fest in den Bundesliga-Kader der Bayern auf. Er war der jüngste Debütant des FC Bayern in der Bundesliga. Nach seinem 18. Geburtstag unterschrieb Musiala seinen ersten Profi-Vertrag, der bis 2026 läuft. In seiner ersten Saison kam Jamal Musiala 37-mal unter Trainer Hansi Flick zum Einsatz. Zu seinem Wechsel nach München sagte er der Sportschau: „Ich habe nach meinen acht Jahren beim FC Chelsea mit dem FC Bayern eine neue Chance wahrgenommen. Eine Chance in Deutschland, in meinem Geburtsland, für den aktuell besten Verein der Welt, mit vielen Nationalspielern auf höchstem Niveau, Fußball spielen zu dürfen und habe so auch wieder eine Verbindung nach Deutschland bekommen. Ich habe hier schnell eine sehr große Wertschätzung, Vertrauen und die Unterstützung meiner Mitspieler und vor allem meines Coaches erhalten.“ 

Spielt Jamal Musiala in der Nationalmannschaft?

Obwohl sich der DFB bemühte, hatte er lange Zeit kein Exklusivrecht an Wunderkind Jamal Musiala. Musiala spielte sowohl in den englischen als auch in den deutschen Nationalmannschaften. Erstmals spielte Jamal Musiala im Alter von 13 Jahren in der U15-Nationalmannschaft, und zwar in der englischen. In jenem Spiel gegen die Türkei wurde er eingewechselt und erzielte den Treffer zum 5:1-Endstand. Beim folgenden Match gegen die Niederlande nur zwei Tage später machte er alle drei Tore beim 3:1-Sieg. 2018 stieg er in die englische U16-Nationalmannschaft auf. Durch seine doppelte Staatsbürgerschaft durfte er als Junior allerdings auch für Deutschland spielen. Im U16-DFB-Team debütierte er im Oktober 2018. Unmittelbar danach absolvierte er jedoch wieder Einsätze für die englische U16, stieg 2019 in die U17 und 2020 schließlich in die U21 auf. Mit ihr bestritt er Einsätze für England in der EM-Qualifikation.

Als Jamal Musiala sich nach mehrfachen Gesprächen mit Bundestrainer Joachim Löw doch noch für die Deutsche Nationalmannschaft entschied, konnte er an der U21-EM nicht teilnehmen, da er in der Qualifikation bereits für England aufgelaufen war. Der Sportschau gegenüber sagte er zu seiner Entscheidung: „Ich habe ein Herz für Deutschland und ein Herz für England. Beide Herzen werden auch weiterhin schlagen. Ich habe sehr viel über diese Frage nachgedacht. Am Ende habe ich auf mein Gefühl gehört, dass es die richtige Entscheidung ist, für Deutschland zu spielen. Trotzdem war es am Ende keine ganz so einfache Entscheidung für mich." Schließlich habe er viele Freunde in England und sei stolz darauf gewesen, im Trikot mit den drei Löwen aufzulaufen. „Deutschland ist das Land, in dem ich geboren wurde und in dem ich angefangen habe Fußball zu spielen, aber in England bin ich aufgewachsen und habe dort immer noch viele Freunde. Ich hatte in London eine tolle Schulzeit und eine sehr erfolgreiche Zeit bei Chelsea. Die typisch britischen Werte in Schule und Sport haben mich geprägt, auch fußballerisch. In England wird in der Ausbildung viel Wert auf Technik gelegt. Und darauf, frei zu spielen. Das hat mein Spiel schon beeinflusst.“

Es ist trotz dieser Liebe zu England kein Wunder, dass sich Musiala im Umfeld der DFB-Elf wohlfühlt. Schließlich haben seine Vereinskameraden beim FC Bayern auch jede Menge Werbung für den jungen Offensivmann gemacht, wie die Sportschau berichtet: „Ich war sehr beeindruckt, als ich gelesen habe, dass sich Serge Gnabry, Manuel Neuer und Joshua Kimmich öffentlich so sehr für mich stark gemacht haben und so positiv über mich gesprochen haben. Ich habe einen riesigen Respekt vor ihren Leistungen beim FC Bayern und in der deutschen Nationalmannschaft und vor ihnen als Persönlichkeiten. Manuel ist unser Kapitän beim FC Bayern und der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft. Ich kann jeden Tag so unglaublich viel von dem ganzen Team lernen. Joshua, Thomas (Müller), Lewy (Robert Lewandowski) und alle anderen haben mich super in der Mannschaft aufgenommen und haben mir meinen Start bei den Profis so viel leichter gemacht. Ich muss hier aber auch sagen, dass mich mein Trainer Hansi Flick immer wieder ermutigt hat, meine eigene Entscheidung zu treffen, und ich jederzeit mit ihm über das Thema Nationalmannschaft sprechen konnte. Das hat mir auch wieder gezeigt, dass ich aktuell einfach am richtigen Ort und im richtigen Team bin.“ 

Wie viel verdient Jamal Musiala?

Laut Informationen der Sport Bild soll Jamal Musiala für seinen bis 2026 laufenden Vertrag ein Gehalt von rund 25 Millionen bekommen. Das ist der höchste Betrag, der in der Bundesliga jemals an einen 18-Jährigen bezahlt wurde. Sein Marktwert wird auf 24 Millionen Euro geschätzt. 

Hat Jamal Musiala eine Freundin?

 Ob Jamal Musiala eine Freundin hat oder Single ist, ist nicht bekannt. Auf seinen privaten Social-Media -Accounts sind hauptsächlich Sportbilder zu sehen. Viele Fans des jungen Ausnahmetalents interessiert diese Frage aber natürlich ganz besonders.

Die Spitznamen der EM-Spieler.