Bombe in Essen entschärft: Sperrung der Bahnstrecken nach Düsseldorf aufgehoben

Bombe in Essen entschärft : Bahnstrecken zwischen Essen und Düsseldorf wieder freigegeben

An der Bertha-Krupp-Realschule in Essen ist am Montagmorgen eine Weltkriegsbombe gefunden worden. 160 Einsatzkräfte waren rund um die Entschärfung im Einsatz. Nachdem diese erfolgreich war, werden sämtliche Sperrungen nach und nach aufgehoben.

Im Rahmen von Bauarbeiten an der Berta-Krupp-Realschule in Essen war erneut eine Bombe gefunden worden. Die Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg musste noch am Montag entschärft werden, das gab die Stadt Essen bekannt. Anwohner im Umkreis von 250 Metern mussten aus ihren Wohnungen evakuiert werden. Rund 160 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Ordnungsamt und Polizei waren rund um die Schule unterwegs. Gegen 14.30 Uhr konnte der Kampfmittelbeseitigungsdienst die Bombe erfolgreich entschärfen. Anwohner können nun wieder in ihre Wohnungen zurück und sämtliche Sperrungen werden nach und nach aufgehoben. Betroffen waren sowohl der ÖPNV als auch Strecken der Deutschen Bahn.

Hier eine Auflistung der betroffenen Bahnen und Strecken:

Bereits am vergangenen Donnerstag war an der Bertha-Krupp-Realschule eine Fünf-Zentner-Bombe entschärft worden. Der Blindgänger wurde in einer Baugrube an der Schule entdeckt. Es waren insgesamt 5250 Anwohner betroffen.

Hier geht es zur Infostrecke: So funktioniert eine Bombenentschärfung

(ham)
Mehr von RP ONLINE