1. Sport
  2. Radsport

Tour de France 2020 - Gesamtwertung, Etappen, Teams, Fahrer, Live-Stream & TV

Etappen, Teams, Fahrer, Gesamtwertung : Das müssen Sie zur Tour de France 2020 wissen

Die Tour de France 2020 ist wegen der Corona-Pandemie verschoben worden und soll nun vom 29. August bis 20. September stattfinden. Hier finden Sie die wichtigsten Infos rund um die Rundfahrt, ihre Etappen, den Grand Depart und die Fahrer.

Wann findet die Tour de France 2020 statt?

Die 107. Tour de France sollte ursprünglich vom 27. Juni bis 19. Juli in Frankreich stattfinden. Der Grand Depart war in Nizza geplant. Wegen der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Verbot von Großveranstaltungen wurde die Tour durch sechs Regionen und 32 Départements in Frankreich verschoben und soll nun vom 29. August bist 20. September stattfinden. Der Start soll wie im Etappen-Plan vorgesehen in Nizza erfolgen. Zum zweiten Mal nach 1981 ist die südfranzösische Hafenstadt damit Gastgeber des Grand Depart.
Die Rundfahrt endet traditionell mit der 21. Etappe auf der Avenue des Champs-Élysées in Paris.

In unserem Tour-Telegramm halten wir Sie über alle Entwicklungen der Tour de France 2020 auf dem Laufenden >>>

Tour de France 2020 – welche Trikots sind zu vergeben?

Das begehrteste Trikot des Radsports ist das Gelbe Trikot der Tour de France. Jeder Teilnehmer der Frankreich-Rundfahrt träumt davon, es einmal in seinem Leben überzustreifen. Der Fahrer mit der kürzesten Gesamtfahrzeit trägt immer das gelbe Leibchen. Wer am Ende noch „in Gelb“ ist, ist der Sieger der Tour.

Die deutschen Träger des Gelben Trikots finden Sie hier.

Das „Maillot Jaune“ wurde 1919 erstmals bei der Tour vergeben. Durch das Trikot sollte der Führende der Tour damals für die Zuschauer besser erkennbar werden. Auf die Idee kam Tour-Begründer Henri Desgrange. Als Erinnerung an ihn steht heute auch HD auf dem Trikot. Die Farbe Gelb wählte er, weil die Sportzeitung „L’Auto“ in gelb gedruckt wurde.
Alle Sieger der Tour de France 1903 finden Sie hier im Überblick.

Der Führende der Punktewertung trägt das Grüne Trikot. Punkte werden für die Platzierung im Ziel sowie für Zwischensprints vergeben. Deshalb wird es auch Sprinttrikot genannt. Der Deutsche Sprintspezialist Erik Zabel gewann es von 1996 bis 2001 sechsmal in Folge.
Hier sehen Sie alle deutschen Gewinner des Grünen Trikots bei der Tour de France.

Das Gepunktete Trikot (weiß mit roten Punkten) trägt der Führende der Bergwertung. Der Modus ist ähnlich wie bei der Punktewertung, am Ende jeder klassifizierten Steigung werden Punkte vergeben. Die Anstiege werden nach ihrer Schwierigkeit kategorisiert.

Der Führende der Nachwuchswertung trägt das Weiße Trikot. An ihr nehmen alle seit dem 1. Januar 1995 geborenen Fahrer teil.

Welche Teams sind bei der Tour de France 2020 mit dabei?

Insgesamt sind 22 Teams bei der Tour de France 2020 am Start. Startberechtigt sind die 19 UCI World Teams. Außerdem qualifiziert sich das am besten in der Weltrangliste platzierte UCI Pro Team, das ist 2020 Total Direct Energie. Die Amaury Sport Organisation vergibt als Veranstalter zudem zwei Wildcards. Für die Tour de France 2020 gingen diese an die französischen Pro-Teams Arkéa-Samsic und B&B-Hotels-Vital-Concept, das damit seine Premiere bei der Tour erlebt.
Ineos, das ehemalige Sky-Team, geht mit Titelverteidiger Egan Bernal ins Rennen. Bora-hansgrohe hat dieKostenpflichtiger Inhalt deutsche Tour-Hoffnung Emanuel Buchmann als Kapitän und den dreimaligen Straßenrad-Weltmeister Peter Sagan in seinen Reihen. Buchmann wurde bei der Tour de France 2019 im Gesamtklassement Vierter. In diesem Jahr nimmt er mit zwei deutschen Helfern das Podium der Tour-Gesamtwertung in Angriff. Allerdings stürzte Buchmann zwei Wochen vor der Tour und erlitt schwere Prellungen. Ob er fit genug für den Sieg ist, ist unklar. Auch der deutsche Meister Maximilian Schachmann (26) sowie Lennard Kämna (23) gehören zum Tour-Team von Bora-hansgrohe.

Auch im Team Sunweb, ebenfalls ein deutscher Rennstall,fährt ein Deutscher bei der Tour mit: Nikias Arndt.

Das sind die Teams der Tour de France 2020.

Wer sind die Favoriten bei der Tour de France 2020?

Titelverteidiger Egan Bernal vom Team Ineos gehörte auch 2020 zu den Favoriten auf den Sieg bei der 107. Tour de France - bis er vor der Königsetappe am 16. September aus der Tour genommen wurde. Unter den deutschen Fahrern ist Kletterspezialist Emanuel Buchmann die Tour-Hoffnung. Nach seinem vierten Platz im vergangenen Jahr ist er 2020 nicht mehr nur Geheimfavorit. Das Team Jumbo-Visman hat mit dem früheren Skispringer Primoz Roglic und Tom Dumoulin gleich zwei Favoriten in seinen Kreisen. Der Vorjahresdritte Steven Kruijswijk hatte sich beim Criterium du Dauphine einen Schulterbruch zugezogen und fällt aus.

Die Franzosen Thibaut Pinot und Romain Bardet sind Favoriten auf die Siege bei dem Bergetappen.

Hier geht’s zu allen Favoriten der Tour de France 2020.

Die deutschen Fahrer bei der Tour de France 2020

Der viermaligen Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin macht sein Dutzend an Tour-Teilnahmen voll. Ihm kommt als Helfer von Roglic eine wichtige Aufgabe zu, wenn seine Tempoarbeit auf flachen Stücken gefragt ist. Routinier André Greipel (38 Jahre) - immerhin elfmaliger Etappensieger - dürfte es schwer haben, in den Sprints noch einmal zu gewinnen. Klassikerspezialist John Degenkolb ist eher als Sprinthelfer für den Australier Caleb Ewan gefragt, höchstens bei mittelschweren Ankünften könnte er zum Zug kommen. Im Blickpunkt steht noch Lennard Kämna, der als Edelhelfer von Buchmann in den Bergen fungiert. Der frühere Junioren-Weltmeister gilt als Riesentalent, was er zuletzt erst wieder mit seinem Etappensieg bei der Dauphiné-Rundfahrt bewiesen hat.

Nikias Arndt ist bei Sunweb ein wichtiger Fahrer.

Hier geht’s zu allen deutschen Fahrern bei der Tour de France 2020.

Etappen der Tour de France 2020 – wann sind die Königsetappen?

Die Route der Tour de France 2020 führt die Fahrer in diesem Jahr von Nizza nach Paris. Die 20. Etappe wird ein Einzelzeitfahren. Auf der Gesamtstrecke der Tour, die ungefähr 3470 Kilometer lang ist, finden sich wie in jedem Jahr neben den neun Flachetappen auch viele Streckenabschnitte wieder, bei denen die Radsportler so richtig ins Schwitzen kommen werden.

Die Tour de France 2020 wird für Bergspezialisten besonders interessant, weil die Anstiege noch anspruchsvoller werden als im Vorjahr. Acht Etappen sind in diesem Jahr als Bergetappen ausgezeichnet, drei weitere gelten als hügelige Etappen. Insgesamt wird es sechs Bergankünfte und 29 kategorisierte Anstiege geben. Die Tour 2020 führt die Fahrer durch die Alpen, das Zentralmassive, die Pyrenäen, das Jura-Gebirge und die Vogesen. Vier Anstiege sind neu im Tour-Programm: Col de la Lusette, Suc au May, Col de la Hourcère, Col de la Loze.

Sobald es um wichtige Sekunden im Kampf um die Gesamtwertung geht, freuen sich die Radsportfans besonders auf die Königsetappe der Tour de France. Bei der Frankreich-Rundfahrt 2020 fallen aber vier legendäre Berge aus dem Plan: Mont Ventoux, Alpe d‘Huez, Col du Galibier und Col du Tourmalet fehlen im Streckenplan. Dafür gilt in diesem Jahr bereits die 2. Etappe als Königsetappe. Sie führt über einen 16 Kilometer langen Anstieg auf 1500 Meter Höhe auf den Col de La Colmiane und dann noch mal zum Col de Turini.

Mit 218 Kilometern ist die 12. Etappe von Chauvigny nach Sarran die längste der Frankreich-Rundfahrt 2020.

Hier finden Sie alle Etappen der Tour de France 2020 im Überblick.

Was sind die Höhepunkte der 107. Tour de France?

Es ist eine Tour für die Bergspezialisten. Schon am zweiten Tag geht es von Nizza aus ins Hochgebirge. Auch danach hat es die Strecke in sich. Gleich vier Bergankünfte in Orcières-Merlette, in Puy Mary, auf dem Grand Colombier und auf dem Col de la Loze warten auf die Fahrer. Vor allem der Col de la Loze, mit 2304 Metern das Dach der Tour, hat es in sich. Beim Finale warten Steigungen von teilweise 20 Prozent. Die Entscheidung über den Gesamtsieg wird erst am letzten Tag fallen beim Bergzeitfahren nach La Planche des Belles Filles. Das Finale findet wie gewohnt auf den Champs Elyseés statt, wo eine der wenigen Chancen für die Sprinter wartet.

Wie sieht das Corona-Maßnahmenpaket der Tour aus?

Alle Fahrer werden jeweils zweimal vor dem Tour-Start sowie am ersten und zweiten Ruhetag getestet. Das gilt auch für das direkte Umfeld. Dieser Tross soll sich in einer sogenannten eigenen Blase bewegen. Eine zweite Blase umfasst die Entourage (Organisation, Medien, etc.), und die Öffentlichkeit stellt den dritten Bereich dar. Diese sogenannten „Bubbles“ sollen nicht miteinander in direkten Kontakt treten.

Was passiert bei einem Positiv-Test eines Fahrers?

Ein Positiv-Test ist gleichbedeutend mit einem Tour-Ausschluss. Gibt es innerhalb einer Woche zwei Corona-Befunde in einem Rennstall, wird die ganze Mannschaft ausgeschlossen. Zunächst sollten dazu nicht nur die acht Fahrer zählen, sondern auch die Betreuer und Team-Offizielle, also eine Gruppe von 25 bis 30 Personen. Nach viel Kritik an der Regelung wurde die Regelung einen Tag vor der Tour auf die Fahrer beschränkt. Dies nahm das Gesundheitsamt aber wieder zurück, so dass wieder zwei positive Tests im gesamten Team zum Ausschluss führen.

Werden Zuschauer an der Strecke zugelassen sein?

Ja, aber eingeschränkt. Im Start- und Zielbereich sind maximal 5000 Zuschauer vorgesehen, der Zugang zu den Bergen soll limitiert werden. Es kann auch dazu kommen, dass Bergpässe für Fans komplett gesperrt werden. Dazu appellieren die Veranstalter an die Fans, Masken zu tragen, mindestens zwei Meter Abstand zu den Fahrern zu halten und auf Selfies bzw. Autogramme zu verzichten. Bedenken bleiben, denn in Frankreich sind die Infektionszahlen zuletzt an einigen Tagen über die Marke von 4000 Personen gestiegen.

Die Gesamtwertung der Tour de France 2020

Gesamtwertung nach 21 von 21 Etappen:

1. Tadej Pogacar (Slowenien/UAE Team Emirates) 87:20:05 Stunden

2. Primoz Roglic (Slowenien/Jumbo-Visma) 0:59 Minuten zurück

3. Richie Porte (Australien/Trek-Segafredo) 3:30

Sprintwertung (Grünes Trikot):

1. Sam Bennett (Irland/Deceuninck-Quick Step) 380 Punkte

2. Peter Sagan (Slowakei/Bora-hansgrohe) 284

3. Matteo Trentin (Italien/CCC Team) 260
Bergwertung (Gepunktetes Trikot):

1. Tadej Pogacar (Slowenien) - UAE Team Emirates 83 Pkt.

2. Richard Carapaz Montenegro (Ecuador) - Ineos Grenadiers 74

3. Primoz Roglic (Slowenien) - Team Jumbo 67

Mannschaftswertung:

1. Movistar 262:14:58 Stunden

2. Jumbo-Visma 18:31 Minuten zurück

3. Bahrain-McLaren 57:10

Wo wird die Tour de France 2020 im TV und im Live-Stream übertragen?

Lange war nicht klar, ob die verschobene Tour live übertragen wird. Aber Radsportfans dürfen sich freuen: Die wichtigsten Etappen der 107. Tour de France werden live bei ARD im Free-TV zu sehen sein. „Das Erste“ überträgt täglich live von der Tour de France 2020. Von Montag bis Freitag sieht der TV-Sender in der Regel Übertragungszeiten von 16.05 Uhr bis 17.30 Uhr vor, an den Wochenenden soll die Berichterstattung etwas umfangreicher sein.

Der ARD-Kanal ONE zeigt alle Etappen ab einer halben Stunde nach dem Start bis zum Beginn der Übertragungen im Ersten live. Sportschau.de bietet in der gesamten Zeit alle Etappen komplett online im Livestream und Live-Ticker an.

Auch Eurosport überträgt in diesem Jahr wieder umfangreich und live im Free-TV von der Tour de France, teilweise über mehrere Stunden am Tag.