1. Sport
  2. Wintersport
  3. Skispringen

Nordische Ski-WM 2021 heute: Ergebnisse, Zeitplan, Termine, TV-Übertragung, Livestream undFavoriten

Zeitplan, Favoriten, TV : Das müssen Sie zur Nordischen Ski-WM in Oberstdorf wissen

Für die deutschen Athleten und Fans sollte die Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf das Highlight des Jahres werden. Ein Höhepunkt ist die Heim-WM noch immer, allerdings ohne Zuschauer an den Strecken und in den Stadien. Die wichtigsten Informationen zur WM.

Wann und wo findet die Nordische Ski-WM 2021 statt?

Die Weltmeisterschaft der nordischen Wintersportler ist der Höhepunkt der Saison 2020/21 - besonders für die deutschen Skisportler, denn die WM findet in Oberstdorf im Allgäu statt, vom 23. Februar 2021 bis zum 7. März. Die Langläufer und Nordischen Kombinierer gehen im Langlaufstadion „Ried“ in Oberstdorf in die Loipe. Die Schattenbergschanze ist den Fans bestens bekannt von der Vierschanzentournee der Skispringer. Für die Nordischen Kombinierer und erstmals auch die Nordischen Kombiniererinnen sowie die Skispringer und Skispringerinnen geht es in der Audi-Arena am Schattenberg um die besten Weiten.

Oberstdorf war bereits 2005 und 1987 Ausrichter Nordischer Skiweltmeisterschaften.

Welche Sportarten und Wettbewerbe werden bei der Nordischen Ski-WM ausgetragen?

Zu den nordischen Skisportarten gehören Langlauf, Skispringen und Nordische Kombination. Im Langlauf werden in zwölf Wettbewerben Medaillen vergeben, im Skispringen in sieben und in der Nordischen Kombination in fünf Wettbewerben. Die Männer haben insgesamt 13 Mal die Chance auf Gold, Silber und Bronze, die Frauen nur zehn Mal; hinzu kommt im Skispringen der Mixed-Wettbewerb.

Hier finden Sie einen Überblick über die Disziplinen im Skispringen.

Hier finden Sie einen Überblick über die Disziplinen in der Nordischen Kombination.

Welche deutschen Teilnehmer sind bei der Nordischen Ski-WM dabei?

Das Team des Deutschen Skiverbandes kann bei der Heim-WM in Oberstdorf unter anderem auf seine Titelverteidiger setzen. Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler gehört auch in diesem Winter zu den Top-Skispringern im Weltcup und ist im Team gesetzt - genauso wie Lokalmatador und Vizeweltmeister Karl Geiger. Der Oberstdorfer wurde in dieser Saison bereits Skiflugweltmeister. Bei den Skispringern ist zudem Pius Paschke dabei. Bei den Frauen nimmt Andi Bauer Katharina Althaus und Julian Seyfarth mit. Carina Vogt ist nach ihrer schweren Knieverletzung zurück.

Auch der Nordische Kombinierer Eric Frenzel will seinen Titel von der Großschanze sowie im Teamsprint verteidigen. Da gewann er mit Fabian Rießle, der auch dabei sein wird. Vinzenz Geiger ist als bester Deutscher im aktuellen Weltcup ebenfalls gesetzt. Auch Olympiasieger Johannes Rydzek ist in seinem Heimatort dabei.

Im Langlauf ist Katharina Hennig als Top-Ten-Läuferin gesetzt. Auch Victoria Carl ist dabei sein. Lucas Bögl führt das Herrenteam an.

Das komplette deutsche WM-Aufgebot für Oberstdorf finden Sie hier im Überblick.

Zeitplan der Nordischen Ski-WM 2021 – das sind die Termine

Eröffnet wird die Nordische Ski-WM offiziell am 23. Februar. Die Langläufer trainieren aber schon ab dem 22. Februar auf der WM-Strecke. Am 23. Februar finden Qualifikationen statt. Am Donnerstag, 25. Februar, geht es dann ab 11.30 Uhr erstmals mit den Sprint-Finals im Langlauf um Medaillen. Am Abend springen die Frauen auf der Normalschanze um den Weltmeistertitel. Mit den ersten Entscheidungen in der Nordischen Kombination und dem Teamspringen der Skispringer von der Normalschanze stehen am Wochenende vom 26. bis 28. Februar die ersten Höhepunkte an. Am Mittwoch, 3. März, soll dann erstmals in der WM-Geschichte eine Weltmeisterin im Skispringen von der Großschanze gekürt werden. Die Männer springen am Freitag, 5. März, ab 17 Uhr um Gold, Silber und Bronze.

Am Samstag, 6. März, gibt es dann eine besondere Premiere: Die Nordischen Kombiniererinnen bestreiten ihren ersten WM-Wettkampf überhaupt - ab 12.30 Uhr.

Der 50-Kilometer-Langlauf der Herren beschließt am Sonntag, 7. März, ab 13 Uhr dann die WM in Oberstdorf.

Hier finden Sie den kompletten Zeitplan.

Wo wird die Nordische Ski-WM 2021 im TV übertragen?

Die Wettbewerbe der Nordischen Ski-WM 2021 werden live bei den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern ARD und ZDF sowie bei Eurosport übertragen. Die Wettkämpfe der ersten Woche werden von der ARD im TV gezeigt. Die zweite Woche der Nordischen Ski-WM zeigt das ZDF live. Eurosport überträgt alle Wettbewerbe der Weltmeisterschaft in Oberstdorf.

Wo ist Nordische Ski-WM 2021 im Live-Stream zu sehen?

ARD und ZDF berichten von der Nordischen Ski-WM auch im Live-Stream. Dort werden alle Wettbewerbe im Internet gestreamt - auch, weil es durch schlechtes Wetter immer wieder zu Verzögerungen im Zeitplan der Wettbewerbe kommen kann und sich einzelne Wettbewerbe dann überschneiden können.

Was ist neu bei der Nordischen Ski-WM?

In Oberstdorf soll es zwei Premieren geben. Erstmals überhaupt in der Geschichte der Weltmeisterschaften starten in der Nordischen Kombination auch Frauen.

Und im Skispringen dürfen die Skispringerinnen nach langem Kampf endlich auch von der Großschanze um WM-Medaillen springen.

Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf die Nordische Ski-WM aus?

Der Skiclub Oberstdorf hatte ursprüglich mit Zehntausenden WM-Touristen und Zuschauern gerechnet. Noch im Dezember hoffte man trotz der Corona-Pandemie auf zumindest 2500 Zuschauer pro Wettkampf in der Skisprung-Arena und 2000 bei Langlauf. Mitte Januar entschieden Behörden und Veranstalter dann, dass keine Fans zugelassen werden, die aktuellen Coronaschutz-Regeln von Bund und Ländern würden dies auch gar nicht möglich machen.

Damit es dennoch nicht so leer aussieht in den Stadien, wird es ein „Papplikum“ geben. Fans konnten dafür Fotos einsenden, die nun augedruckt auf den Rängen aufgestellt werden.

Rund 750 Athleten aus 60 Nationen werden an der WM teilnehmen. Hinzu kommen Trainer, Betreuer, Organisatoren, Helfer und Medien, so dass etwa 4500 Menschen für die WM ins Allgäu kommen werden. Alle müssen vor ihrem Einsatz bei der WM einen negativen Coronatest vorweisen. Der wird zwischen 48 unf 24 Stunden vor dem Einsatz in Oberstdorf durchgeführt. Alle paar Tage wird ein Folgetest bei allen Beteiligten gemacht.

Wie schon im Weltcup müssen sich alle Teilnehmer an strenge Abstands- und Hygieneregeln halten und einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Athleten, Trainer und Betreuer sollen streng von anderen Gruppen wie Organisatoren und Pressegetrennt werden. Alle Athleten, Trainer, Betreuer und Servicekräfte werden regelmäßig während der WM auf das Coronavirus getestet.

Wer sind die Favoriten bei der Nordischen Ski-WM 2021 im Langlauf?

Bei den Herren geht es nur über die Läufer des russischen Skiverbandes zu WM-Medaillen. Allen voran dominiert Alexander Bolschunow den Weltcup – vor allem bei den Distanzrennen.

Im Sprint ist zudem der Italiener Federico Pellegrino ein Favorit. Aber auch mit den Schweden und Norwegern ist wieder zu rechnen. Sie haben wegen der Corona-Pandemie zahlreiche Weltcups ausgelassen, um sich auf die WM zu konzentrieren. Norwegens Johannes Hoesflot Klaebo hat gleich drei Titel zu verteidigen.

Bei den Frauen dominiert die US-Amerikanerin Jessica Diggins. Zu den Favoritinnen gehört aber auch Julia Stupak, die für den russischen Verband startet. Norwegens Therese Johaug will ihren bisher zehn WM-Titeln ebenfalls weitere hinzufügen. Katharina Hennig kann an einem guten Tag und bei Schwächen der Favoritinnen auch unter die Top-Läuferinnen kommen.

Wer sind die Favoriten bei der Nordischen Ski-WM 2021 in der Nordischen Kombination?

Der norwegische Dominator Jarl Magnus Riiber ist auch der WM-Favorit in Oberstdorf. Allerdings ist ihm Lokalmatador Vinzenz Geiger dicht auf den Fersen und könnte auch ohne Zuschauer vom Heimvorteil profitieren. Akito Watabe aus Japan sowie die deutschen Routiniers Fabian Rießle und Eric Frenzel wollen aber auch ein Wörtchen mitreden, wenn es um die WM-Medaillen und -Titel geht.

Die Frauen hatten vor ihrer WM-Premiere kaum Wettkämpfe. Daher lässt sich hier keine Favoritenrolle verteilen.

Wer sind die Favoriten bei der Nordischen Ski-WM 2021 im Skispringen?

Die Titelverteidiger Markus Eisenbichler und Dawid Kubacki gehören bei den Herren auch 2021 zu den Favoriten - genauso wie Vizeweltmeister Karl Geiger aus Oberstdorf.

Top-Favorit ist allerdings der Weltcupführende Halvor Egner Granerud aus Norwegen. Auch sein Landsmann Robert Johansson gehört zu den Favoriten auf eine WM-Medaille. Polens Alles-Gewinner Kamil Stoch kann ebenfalls den nächsten Titel holen. Mit Piotr Zyla gehört ein dritter Pole zum Favoritenkreis. Anze Lanisek könnte für Slowenien eine Medaille holen.

Bei den Frauen geht es ählich eng zu. Sloweniens Nika Kriznar führt im Weltcup vor Sara Takanashi aus Japan und Silje Opseth aus Norwegen. Die Österreicherin Marita Kramer ist ebenfalls stark im Weltcup. Altmeisterin Daniela Iraschko-Stolz will auch ein Wort mitreden, wenn es erstmals auch um den Titel von der Großschanze geht. Katharina Althaus zeigte sich zuletzt verbessert. Die Deutsche gehört aber nicht zu den Topfavoritinnen.

Der Medaillenspiegel der WM 2020:

1. Norwegen Gold 13 Silber 5 Bronze 7 Gesamt 25

2. Deutschland 6 3 – 9

3. Schweden 2 2 1 5

4. Polen 1 1 – 2

5. Russland – 5 3 8

Hier finden Sie den Medaillenspiegel.

In unserem Skisprung-Telegramm halten wir Sie auch über alle Ereignisse der Nordischen Ski-WM auf dem Laufenden.

Hier geht es zur Infostrecke: Nordische Ski-WM 2021: der Zeitplan