1. Sport
  2. Fußball

Fifa-Weltfußballer 2020: Das müssen Sie zur Wahl wisse

Fifa-Auszeichnung : Das müssen Sie zur Wahl des Weltfußballers 2020 wissen

Am 17. Dezember kürt der Fußball-Weltverband die Weltfußballer des Jahres. Wer tritt die Nachfolge von Barcelonas Star-Stürmer Lionel Messi und Keeper Alisson an? Wer ist nominiert? Wir beantworten alle wichtigen Fragen.

Wann werden der Weltfußballer und der Welttorhüter 2020 gewählt?

Der Weltfußballer und /-torhüter des Jahres werden am 17. Dezember 2020 ausgezeichnet. Wegen der Covid19-Pandemie wird die Preisverleihung erstmals virtuell stattfinden.

Wer ist als Weltfußballer nominiert?

Elf Spieler haben noch die Chance auf die Auszeichnung. Am 25. November gab die Fifa die Shortlist bekannt. Die drei Finalisten werden am 11. Dezember veröffentlicht. In die Bewertung flossen die Leistungen der Nominierten im Zeitraum vom 20. Juli 2019 bis 7. Oktober 2020. Nominiert sind:

  • Robert Lewandowski (Nationalmannschaft: Polen, Verein: FC Bayern München)
  • Cristiano Ronaldo (Portugal, Juventus Turin)
  • Lionel Messi (Argentinien, FC Barcelona) 
  • Vor allem Bayern-Spieler Robert Lewandowski darf sich Hoffnungen auf den Award machen, gilt er doch bei vielen Experten als Favorit. Er ist bereits Europas Fußballer das Jahres 2020.

Wer ist Weltfußballer 2019?

Im vergangenen Jahr wurde der argentinische Superstar Lionel Messi zum insgesamt sechsten Mal mit dem Fifa-Award ausgezeichnet, nachdem er mit dem FC Barcelona den nationalen Titel gewonnen hatte.

Wer ist als Welttorhüter nominiert?

Sechs Keeper haben die Chance auf die Auszeichnung. Am 25. November gab die Fifa die Shortlist bekannt. Die drei Finalisten werden am 11. Dezember veröffentlicht. In die Bewertung flossen die Leistungen der Nominierten im Zeitraum vom 8. Juli 2019 bis 7. Oktober 2020. Nominiert sind:

Wer ist Welttorhüter 2019?

Liverpools Alisson Becker wurde nach dem Sieg in der Champions League 2019  zum besten Fifa-Torhüter des Jahres gekürt. Nun könnte er den Titel verteidigen, hat aber unter anderem in Manuel Neuer, der 2020 mit den Bayern die Champions League gewann, einen starken konkurrenten.

  • Fotos : Das ist Cristiano Ronaldo
  • Vorjahressiegerin Megan Rapinoe.
    Fifa-Auszeichnung : Das müssen Sie zur Wahl der Weltfußballerin 2020 wissen
  • Zum zweiten Mal in Folge : Lewandowski als Weltfußballer des Jahres ausgezeichnet

Wer waren die bisherigen Gewinner? Wer ist Rekordsieger?

Die Fifa vergibt seit 1991 die Auszeichnung an den besten Spieler des Jahres. Erster Preisträger war Lothar Matthäus, der auch der bisher einzige deutsche Preisträger ist. Seit 2016 heißt die Auszeichnung offiziell „The Best“. Rechnet man beide Preise zusammen, ist Lionel Messi der absolute Rekordhalter. Er gewann 2009, 2010, 2011, 2012, 2015, 2019. Die zweitmeisten Titel hat Cristiano Ronaldo mit fünf (2008, 2013, 2014, 2016, 2017)

Wer ist schon Weltfußballer 2020?

Der Gewinner wird am 17. Dezember bekannt gegeben.

Die Wahl steht in Konkurrenz zum Ballon d'Or, der wegen der Covid19-Pandemie in diesem Jahr nicht vergeben wurde.

Wer wählt die Weltfußballer des Jahres?

Der beste Spieler des Jahres wird von Medienvertretern (ein Journalist aus jeden Fifa-Mitgliedsland), National-Trainern und /-Trainerinnen der Frauen, Spielführerinnen und Fans auf der Fifa-Website gewählt. Die Abstimmungsergebnisse der jeweiligen Gruppen fließen zu je 25 Prozent in das Gesamtergebnis ein.

Wer ist Weltfußballer 2020?

Robert Lewandowski vom FC Bayern München ist zum FIFA-Weltfußballer des Jahres gewählt worden. Der 32 Jahre alte Pole setzte sich bei der Abstimmung des Weltverbands gegen den Argentinier Lionel Messi vom FC Barcelona und Portugals Cristiano Ronaldo von Juventus Turin durch. Die Auszeichnung erfolgte am Donnerstagabend bei einer digitalen Gala. Manuel Neuer wurde als weltbester Torhüter 2020 geehrt, bei der Kür des Welttrainers ging Hansi Flick hingegen leer aus. Der Bayern-Coach musste sich Jürgen Klopp vom englischen Meister FC Liverpool geschlagen geben, der seinen Vorjahres-Triumph wiederholte.

Hier finden Sie alle Informationen zur Wahl der Weltfußballerin des Jahres.