Fifa-Auszeichnung Das müssen Sie zur Wahl der Weltfußballerin 2020 wissen

Am 17. Dezember kürt der Fußball-Weltverband die Weltfußballerin des Jahres. Wer tritt die Nachfolge von US-Nationalspielerin Megan Rapinoe an? Wer ist nominiert? Wir beantworten alle wichtigen Fragen.

Vorjahressiegerin Megan Rapinoe.

Vorjahressiegerin Megan Rapinoe.

Foto: AP/Francisco Seco

Wann wird die Weltfußballerin 2020 gewählt?

Die Weltfußballerin des Jahres wird am 17. Dezember 2020 ausgezeichnet. Wegen der Covid19-Pandemie wird die Preisverleihung erstmals virtuell stattfinden.

Wer ist nominiert?

Elf Spielerinnen haben noch die Chance auf die Auszeichnung. Am 25. November gab die Fifa die Shortlist bekannt. Die drei Finalistinnen werden am 11. Dezember veröffentlicht. Es wird die beste Spielerin im Zeitraum vom 8. Juli 2019 bis 7. Oktober 2020 gesucht. Nominiert sind:

Wer ist Weltfußballerin 2019?

Im vergangenen Jahr wurde die US-Amerikanerin Megan Rapinoe mit dem Fifa-Award ausgezeichnet, nachdem sie mit der Nationalmannschaft bei der WM den Titel geholt hatte.

Wer waren die bisherigen Gewinnerinnen? Wer ist Rekordsiegerin?

Die Fifa vergibt seit 2001 eine Auszeichnung an die beste Spielerin. Seit 2016 heißt die Auszeichnung offiziell „The Best“. Rechnet man beide Preise zusammen, ist die brasilianische Frauenfußball-Ikone Marta absolute Rekordhalterin: Sie gewann den Preis sechs Mal (2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2018). Die zweitmeisten Titel hat die deutsche Rekord-Nationalspielerin Birgit Prinz. Sie wurde von 2003 bis 2005 drei Mal in Folge als beste Spielerin ausgezeichnet. Die letzte Deutsche, die den Preis gewann, war Nadine Keßler 2014.

Wer ist Weltfußballerin 2020?

Die Engländerin Lucy Bronze ist erstmals zur Weltfußballerin des Jahres gewählt worden. Die 29-Jährige setzte sich bei der Abstimmung des Weltverbandes FIFA gegen die Dänin Pernille Harder und die Französin Wendie Renard durch. Die Abwehrspielerin hatte im Sommer mit Olympique Lyon die Champions League gewonnen und war dann nach England zu Manchester City gewechselt.

Die Wahl steht in Konkurrenz zum Ballon d'Or Féminin, der 2018 erstmals vergeben wurde. Damals wurde Ada Hegerberg ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr wurde - wie auch von der Fifa - Megan Rapinoe geehrt. Wegen der Covid19-Pandemie wurde die Auszeichnung in diesem Jahr nicht vergeben.

Wer wählt die Weltfußballerin des Jahres?

Die beste Spielerin des Jahres wird von Medienvertretern (ein Journalist aus jeden Fifa-Mitgliedsland), National-Trainern und /-Trainerinnen der Frauen, Spielführerinnen und Fans auf der Fifa-Website gewählt. Die Abstimmungsergebnisse der jeweiligen Gruppen fließen zu je 25 Prozent in das Gesamtergebnis ein. 

(eh)