FIFA (Fédération Internationale de Football Association)

FIFA (Fédération Internationale de Football Association)

Foto: dpa, pse hak

FIFA

FIFA leitet Untersuchung gegen Argentinien ein
FIFA leitet Untersuchung gegen Argentinien ein

Nach Rassismus-VorfallFIFA leitet Untersuchung gegen Argentinien ein

Der Fußball-Weltverband FIFA hat nach rassistischen Gesängen eine Untersuchung gegen Spieler der argentinischen Nationalmannschaft eingeleitet. Gerichtet waren die Parolen gegen die französische Nationalmannschaft.

Frankreichs Fußballverband empört wegen rassistischer Lieder
Frankreichs Fußballverband empört wegen rassistischer Lieder

Argentinische Spieler sangen mitFrankreichs Fußballverband empört wegen rassistischer Lieder

Vor gut zwei Jahren sangen argentinische Fans Lieder, in denen sie französische Spieler afrikanischer Herkunft diskriminierten. Nun haben wohl auch argentinische Spieler die Schmähgesänge angestimmt.

Kolumbiens Verbandschef nach Festnahme auf freiem Fuß
Kolumbiens Verbandschef nach Festnahme auf freiem Fuß

Rund um das Skandal-SpielKolumbiens Verbandschef nach Festnahme auf freiem Fuß

Update · Für Kolumbiens Fußball-Boss Ramon Jesurun dürfte das Finale der Copa America in Miami zwischen der Elf seines Heimatlandes und Weltmeister Argentinien (0:1 n.V.) noch ein juristisches Nachspiel haben.

Wieso die Europameisterschaft nicht mehr die größte Bühne ist
Wieso die Europameisterschaft nicht mehr die größte Bühne ist

Ein Uefa-Produkt von vielenWieso die Europameisterschaft nicht mehr die größte Bühne ist

Analyse · Die Partien bei dieser Europameisterschaft waren oft mau. Die Stars wirkten platt, was vor allem an vollgestopften Spielplänen liegt. Das Geschäft des europäischen Fußballverbandes ist groß, das Hauptaugenmerk liegt mittlerweile woanders.

Public-Viewing im Jugendzentrum Inkult
Public-Viewing im Jugendzentrum Inkult

Fußball-EM in NeussPublic-Viewing im Jugendzentrum Inkult

Fußball verbindet – finden auch die Kinder und Jugendlichen im Jugendzentrum Inkult. Dort wird während der Öffnungszeiten jedes EM-Spiel übertragen. Was die Heranwachsenden ansonsten erwartet.

Der 1. FC Köln präsentiert einen neuen Trainer
Der 1. FC Köln präsentiert einen neuen Trainer

Nach AbstiegDer 1. FC Köln präsentiert einen neuen Trainer

Nach dem Abstieg aus der Bundesliga hatte sich der 1. FC Köln von Trainer Timo Schultz getrennt. Sein Nachfolger kommt aus Österreich.

1. FC Köln trennt sich nach Bundesliga-Abstieg von Trainer Schultz
1. FC Köln trennt sich nach Bundesliga-Abstieg von Trainer Schultz

Nachfolge offen1. FC Köln trennt sich nach Bundesliga-Abstieg von Trainer Schultz

Die Zweitliga-Saison nach dem siebten Bundesliga-Abstieg nimmt der 1. FC Köln mit einem neuen Trainer in Angriff. Der bisherige Coach Timo Schultz und der Verein werden nicht zusammen weiterarbeiten.

Fifa bringt Doppel-Vergabe der WM 2030 und 2034 auf den Weg
Fifa bringt Doppel-Vergabe der WM 2030 und 2034 auf den Weg

Abstimmung FormsacheFifa bringt Doppel-Vergabe der WM 2030 und 2034 auf den Weg

Der Zuschlag für die Weltmeisterschaften 2030 an sechs Nationen und 2034 an Saudi-Arabien ist nur noch eine Formalie. Nun dreht die Fifa eine Reform nach der großen Krise des Weltverbandes zurück.

Deutschland verliert – Frauen-WM 2027 in Brasilien
Deutschland verliert – Frauen-WM 2027 in Brasilien

„Haben alles gegeben“Deutschland verliert – Frauen-WM 2027 in Brasilien

Update · Deutschland wird nicht Mit-Ausrichter der WM der Frauen 2027. Die gemeinsame Bewerbung mit den Partnerländern Belgien und den Niederlanden scheitert beim Fifa-Kongress an Brasilien.

Herber Rückschlag für deutsche Co-Bewerbung um WM 2027
Herber Rückschlag für deutsche Co-Bewerbung um WM 2027

„Rechtliche Risiken“Herber Rückschlag für deutsche Co-Bewerbung um WM 2027

Der Deutsche Fußball-Bund muss rund eine Woche vor der Vergabe um die Co-Ausrichtung der Frauen-WM 2027 bangen. Die Bewerbung von Konkurrent Brasilien hat besser abgeschnitten.

Ex-Fifa-Boss Blatter soll als Zeuge aussagen
Ex-Fifa-Boss Blatter soll als Zeuge aussagen

Sommermärchen-ProzessEx-Fifa-Boss Blatter soll als Zeuge aussagen

Das Verfahren gegen Theo Zwanziger, Wolfgang Niersbach und Horst R. Schmidt wird den deutschen Fußball noch über die EM hinaus beschäftigen. Für Juni sind zwei prominente Zeugen geladen.

DFB ringt mit Brasilien um WM 2027
DFB ringt mit Brasilien um WM 2027

USA und Mexiko steigen ausDFB ringt mit Brasilien um WM 2027

Am 17. Mai wird in Bangkok der Ausrichter für die WM 2027 der Fußballerinnen verkündet. Kurz vor der Vergabe hat ein großer Konkurrent Deutschlands seine Bewerbung gestoppt - Brasilien reagiert.

Schweden stellt sich gegen Videobeweis im Fußball
Schweden stellt sich gegen Videobeweis im Fußball

Nach anhaltendem WiderstandSchweden stellt sich gegen Videobeweis im Fußball

Der Videobeweis sorgt nicht nur in der Bundesliga immer wieder für heftige Debatten. Schwedens Fußball geht jetzt einen anderen Weg.

Ex-Präsident Zwanziger nicht vor Gericht erschienen
Ex-Präsident Zwanziger nicht vor Gericht erschienen

DFB-Prozess vertagtEx-Präsident Zwanziger nicht vor Gericht erschienen

Im Sommermärchen-Prozess kommt es zu einer ungeplanten Unterbrechung. Mit Theo Zwanziger fehlt ein Angeklagter kurzfristig bei der Verhandlung.

Beckenbauer bestritt Kenntnis von Millionen-Darlehen
Beckenbauer bestritt Kenntnis von Millionen-Darlehen

Vernehmung im Jahr 2016Beckenbauer bestritt Kenntnis von Millionen-Darlehen

Am vierten Verhandlungstag des Sommermärchen-Prozesses verliest das Gericht alte Vernehmungsprotokolle von Franz Beckenbauer. Darin finden sich überraschende Aussagen.

Ex-Nationaltorhüterin Almuth Schult wechselt zum Hamburger SV
Ex-Nationaltorhüterin Almuth Schult wechselt zum Hamburger SV

Überraschender TransferEx-Nationaltorhüterin Almuth Schult wechselt zum Hamburger SV

Sie ist ehemalige Welttorhüterin, TV-Expertin – und setzt nach der Mutterschaft jetzt auch ihre Karriere fort: Almuth Schult kehrt überraschend zu einem namhaften Ex-Verein zurück.

VAR-Erklärungen sollen ausgeweitet werden
VAR-Erklärungen sollen ausgeweitet werden

Auch bei OlympiaVAR-Erklärungen sollen ausgeweitet werden

Die Schiedsrichter sollen VAR-Entscheidungen zukünftig in mehr Wettbewerben per Stadionmikrofon erklären. Los geht es schon bei den Olympischen Spielen.

Gladbachs Kramer freut sich über Geburtstagsgrüße von Fifa-Präsident
Gladbachs Kramer freut sich über Geburtstagsgrüße von Fifa-Präsident

„So nämlich“Gladbachs Kramer freut sich über Geburtstagsgrüße von Fifa-Präsident

Christoph Kramer dürften die Glückwünsche von Gianni Infantino selbst überrascht haben. Der Fifa-Präsident adressierte am Montag ein paar Worte an den Gladbach-Profi, der bei der 0:2-Niederlage in Leipzig nicht im Kader stand.

Bundesligisten geben 80 Prozent mehr für neue Spieler aus
Bundesligisten geben 80 Prozent mehr für neue Spieler aus

Fußball-TransfersBundesligisten geben 80 Prozent mehr für neue Spieler aus

Im Wintertransferfenster wurden manche neue Rekorde aufgestellt. Welche Vereine besonders viel ausgaben, wer ausnahmsweise sparte, und warum im Frauenfußball der erste Millionentransfer zu erwarten ist.

Berichte über Blaue Karte „falsch und verfrüht“
Berichte über Blaue Karte „falsch und verfrüht“

Fifa bezieht StellungBerichte über Blaue Karte „falsch und verfrüht“

Wird im Fußball neben der Gelben und Roten eine neue Blaue Karte eingeführt? Ein entsprechender Bericht sorgt für Wirbel. Nun meldet sich der Weltverband zu Wort.

Concordia Birgelen und Adler Effeld mit Premieren
Concordia Birgelen und Adler Effeld mit Premieren

Jugendfußball in WassenbergConcordia Birgelen und Adler Effeld mit Premieren

Der FC Concordia Birgelen und SV Adler Effeld richten erstmals gemeinsam ein Fußball-Hallenturnier für Junioren aus. Warum auch junge Kicker mit Handicap im Mittelpunkt stehen werden.

Gianni Infantino verspricht „epische“ Mammut-WM 2026
Gianni Infantino verspricht „epische“ Mammut-WM 2026

„104 Super Bowls in einem Monat“Gianni Infantino verspricht „epische“ Mammut-WM 2026

Weltmeisterkrönung in New Jersey, Eröffnung in Mexiko City: Die FIFA hat den Spielplan für die Mammut-WM 2026 in den USA, Kanada und Mexiko veröffentlicht – es warten riesige Herausforderungen für Mannschaften und Fußballfans.

Finale der Fußball-WM 2026 in New Jersey
Finale der Fußball-WM 2026 in New Jersey

Auftakt in MexikoFinale der Fußball-WM 2026 in New Jersey

Die WM 2026 wird mit 104 Partien ein gigantisches Turnier. Nun gibt der Weltverband Details zum Spielplan bekannt. Auch die Orte für Finale und Eröffnungsspiel stehen fest.

Unterstützung für Milan-Keeper Maignan nach Rassismus-Eklat
Unterstützung für Milan-Keeper Maignan nach Rassismus-Eklat

„Wir sind alle bei dir“Unterstützung für Milan-Keeper Maignan nach Rassismus-Eklat

Milans Torhüter Mike Maignan wird bei einem Ligaspiel rassistisch beleidigt und verlässt danach den Platz. Für seine Reaktion wird der Franzose gelobt. Auch der Fifa-Präsident äußert sich.

Organisation der FIFA

Organisatorisch besteht die FIFA hauptsächlich aus dem Kongress und dem Exekutiv-Ausschuss mit dem Präsidenten als Vorsitz. Darüber hinaus gibt es noch das Generalsekretariat sowie die Ausschüsse.

Der Kongress ist das höchste Entscheidungsorgan und tagt seit 1998 jährlich. Er trifft alle Entscheidungen bezüglich der Statuten und deren Verwendung. Er segnet den jährlichen Bericht ab und organisiert auch die Wahl zum Präsidenten. Jeder Nationalverband entsendet einen Delegierten und hat jeweils eine Stimme.

Der Exekutivausschuss setzt sich aus 25 Mitgliedern zusammen. Davon sind 16 einfache Mitglieder, 8 Vizepräsidenten, sowie der Präsident. Er trifft in erster Linie operative Entscheidungen.

Insgesamt zählt die FIFA 35 Ausschüsse, welche für spezielle Themen rund um den Fußball und fachliche Aufgaben zuständig sind.

Das Generalsekretariat in Zürich zählt 310 Mitarbeiter und stellt die Verwaltung der FIFA dar. Der Generalsekretär ist deren Leiter und sorgt dafür, dass die Entscheidungen des Exekutiv-Ausschusses in praktische Handlungen umgesetzt werden. Hierzu gehören vor allem die Finanzen, Organisation der FIFA-Wettbewerbe und internationale Beziehungen. Als internationale Organisation nutzt die FIFA in erster Linie Englisch für Korrespondenz und Protokolle. Darüber hinaus gelten noch Deutsch, Französisch und Spanisch als offizielle Sprachen. In letzter Zeit werden ergänzend auch Arabisch, Portugiesisch und Russisch eingesetzt. Hier wird auch entschieden, wie die milliardenschweren Einnahmen aus Sponsorengeldern, Übertragungsrechten und sonstigen Lizenzen verteilt werden. Von 2011 bis 2014 nahm die FIFA insgesamt 5,7 Milliarden USD ein, wovon der Verwaltung 338 Millionen an Gewinn verblieben . Von den Einnahmen werden jährlich beträchtliche Zahlungen an die nationalen Verbände geleistet.

Kritik an der FIFA

In den letzten Jahren gab es verstärkt Kritiken an der FIFA. Zum einen wird ihr Korruption bei der Vergabe der Weltmeisterschaften nachgesagt. Zum anderen werden Entscheidungen stellenweise als Willkür ausgelegt.

Um diesen Vorwürfen zu begegnen hat die FIFA einen Reformprozess gestartet, in dem sie sich " zu den Grundsätzen von Good Governance, Transparenz und Nulltoleranz gegenüber jeglichem Fehlverhalten" verpflichtet. Um diese Reformen umzusetzen und weiter zu führen wurde konkret eine Ethik-Kommission initiiert.