1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen schlägt den FC Augsburg mit 3:1

Bayer - Augsburg 3:1 : Leverkusen bleibt Augsburgs Angstgegner

Bayer Leverkusen setzt seine außergewöhnliche Erfolgsserie gegen den FC Augsburg fort. Nach einem 3:1-Sieg setzt sich das Team von Peter Bosz in der Spitzengruppe fest.

Seit 2011 spielt der FC Augsburg in der Bundesliga. In dieser Zeit feierte der Klub Siege gegen München und Dortmund, schaffte zwischenzeitlich sogar den Sprung in die Europa League. Einzig gegen Bayer Leverkusen konnten die bayrischen Schwaben noch nie gewinnen. Vor der Partie am Montagabend standen zwölf Niederlagen und sechs Remis in der Bilanz des FCA gegen die Rheinländer. Und auch im 19. Anlauf reichte es nicht zu drei Punkten. Die Werkself setzte sich mit 3:1 (1:0) durch.

Trainer Peter Bosz veränderte seine Startaufstellung im Vergleich zum 6:2 in der Europa League gegen Nizza auf einer Position: Für Wendell rückte Daley Sinkgraven auf die Position des Linksverteidigers. Die Abwehrreihe der Leverkusener stand zu Beginn des Spiels im Fokus. Augsburg begann mutig und setzte die Hausherren früh unter Druck. Bayer überstand den anfänglichen Wirbel der Gäste jedoch schadlos – und schlug bei der ersten eigenen Gelegenheit gleich zu.

Nach rund einer Viertelstunde köpfte Alario den Ball an die Hand von FCA-Verteidiger Raphael Framberger. Augsburgs Torhüter Rafal Gikiewicz ahnte beim fälligen Strafstoß die richtige Ecke, der Schuss von Alario war jedoch zu feste, zu platziert (16.). Mit der Führung im Rücken gewann das Bosz-Team an Sicherheit. Das 1:0 zur Pause war leistungsgerecht.

Wie schon in der ersten Halbzeit erwischten die vom ehemaligen Leverkusener Heiko Herrlich trainierten Gäste auch nach dem Seitenwechsel den besseren Start. Der Unterschied war, dass sie sich dieses Mal für ihr Engagement belohnten. Daniel Caligiuri traf per Flachschuss zum 1:1 (51.). In der Folge mühte sich Bayer, erneut in Front zu gehen: Leon Bailey traf die Latte, Alario per Kopf den Pfosten. Erst in der 74. Minute gelang dem argentinischem Stürmer dann – abermals per Kopf – das 2:1. Den Schlusspunkt setzte Moussa Diaby (93.).

Statistik

Leverkusen: Hradecky - Lars Bender (36. Dragovic), Sven Bender, Tapsoba, Sinkgraven - Baumgartlinger - Palacios (63. Wirtz), Amiri - Bailey, Alario (81. Bellarabi), Diaby. - Trainer: Bosz

Augsburg: Gikiewicz - Framberger (81. Gumny), Gouweleeuw, Uduokhai, Iago - Khedira (81. Richter), Gruezo - Hahn (46. Vargas), Caligiuri - Niederlechner (74. Strobl), Gregoritsch (46. Jensen). - Trainer: Herrlich

Schiedsrichter: Sören Storks (Velen)

Tore: 1:0 Alario (16., Handelfmeter), 1:1 Caligiuri (51.), 2:1 Alario (74.), 3:1 Diaby (90.+4)

Zuschauer: keine

Beste Spieler: Alario, Tapsoba - Gikiewicz, Caligiuri

Gelbe Karten: Alario - Framberger, Vargas

Hier geht es zur Bilderstrecke: Bayer - Augsburg: Bilder des Spiels