1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Matthias Ginter wieder da, Lars Stindl auch

Trainingslager am Tegernsee : Lockerer Start für die Borussen

Tag eins von sieben: Nach dem Erfolg beim Blitzturnier in Bochum und der späten Ankunft in Rottach-Egern am Sonntag hat Borussia es in der ersten Einheit noch etwas ruhiger angehen lassen. Am Montagvormittag stiegen vier WM-Fahrer wieder ein.

Die Turniersieger vom Sonntag hatten am Montagvormittag einen leichten Einstieg ins Trainingslager: ein bisschen radeln, auf die Fitnessmatten und schon ging es wieder zurück zum Mannschaftshotel direkt am Ufer des Tegernsees, seit 2012 die sommerliche Vereinsresidenz für eine Woche im Juli. Am aktivsten waren die drei kleineren Trainingsgruppen, von denen eine genau genommen nur aus Kapitän Lars Stindl bestand. Der 29-Jährige arbeitete alleine mit Andreas Schlumberger, dem Leiter der medizinischen Abteilung, und nahm sich danach jede Menge Zeit für die rund 500 Fans.

Die zweite kleine Gruppe bestand aus Spielern, die nach ihrem WM-Urlaub oder Verletzungen langsam wieder einsteigen. Auf transfermarkt.de kratzt Borussia an der 200-Millionen-Euro-Marke, ein Drittel davon decken alleine Matthias Ginter, Denis Zakaria und Nico Elvedi ab. Dass Ginter am Tegernsee schon dabei sein würde, hätte vor zwei Monaten wohl niemand gedacht. Doch dann schied der 24-Jährige als einziger WM-Borusse in der Vorrunde aus.

Die beiden Schweizer Elvedi und Zakaria sind extra zwei Tage früher gekommen, genau wie Michael Lang, ihr Landsmann und Gladbachs neuer Rechtsverteidiger. Ebenfalls dabei waren Tony Jantschke, der zuletzt zwei Wochen im Mannschaftstraining gefehlt hatte, und Mamadou Doucouré, der auf seinem mühsamen Weg zum Comeback offenbar vorankommt.

Und dann wären da noch die Torhüter, von denen das Trainerteam um Steffen Krebs und Uwe Kamps drei beisammen hat, obwohl Yann Sommer erst in ein paar Tagen aus dem Urlaub kommt: Neben Tobias Sippel, der Nummer zwei, und Moritz Nicolas, der Nummer drei, durfte auch Jan Olschowsky mit zum Tegernsee. Der 16-Jährige ist gerade erst aus der U17 in die U19 aufgerückt.

So richtig wird es am Dienstag losgehen. Am Donnerstag steht das erste Testspiel an, um 19 Uhr gegen den FC Augsburg.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Borussias erste Einheit am Tegernsee