Borussia Mönchengladbach: U23 unterliegt Fortuna Köln 0:1

Borussias zweite Mannschaft : U23 verliert den letzten Test vor dem Regionalliga-Start

Gegen den Drittligisten Fortuna Köln gibt es ein 0:1. Defensiv sieht Arie van Lent sein Team verbessert, offensives Potenzial ist auch vorhanden.

Zwei Ex-Borussen waren am Samstag hauptverantwortlich dafür, dass Borussias U23 den letzten Test der Vorbereitung nicht erfolgreich gestaltete. Mit dieser plakativen Aussage würde man es sich nach dem 0:1 auf dem Trainingsgelände des Borussia-Parks gegen den Drittligisten Fortuna Köln freilich zu leicht machen, doch immerhin waren sie an entscheidenden Szenen beteiligt. Erst in diesem Sommer war Kwame Yeboah zu den Kölnern gewechselt, und nach 36 Minuten bereitete er über links sehenswert den Treffer des Tages von Moritz Hartmann vor. An gleicher Stelle klärte nach dem Seitenwechsel dann bei brütender Hitze der bereits ein Jahr für die Kölner spielende Nico Brandenburger gegen Giuseppe Pisano auf der Linie, dem das Tor diesmal ebenso wenig gelingen wollte wie Charalambos Makridis, Ba-Muaka Simakala und Thomas Kraus.

Dennoch war es alles andere als ein schwacher Test der Borussen. „Nach dem Gegentor hatten wir eine Phase, in der wir mit zu vielen langen Bällen operiert und zu wenig Fußball gespielt haben. Aber insgesamt hatten wir das Spiel über weite Strecken sogar im Griff, und defensiv hat mir das insgesamt sehr viel besser gefallen. Wir haben nicht viel zugelassen“, betonte Trainer Arie van Lent, der auch noch darauf hinwies, dass eine nicht zu unterschätzende Gruppe von Spielern bei den Profis ist – und Mike Feigenspan zudem privat verhindert war.

Die beste Chance der Kölner im zweiten Durchgang vereitelte der junge Schlussmann Franz Langhoff mit einer sehenswerten Parade, mit der er sein Potenzial zeigte. Über solches verfügen die Borussen ansonsten vor allem in der Offensive, wo neben den etablierten Kraus, Pisano, Feigenspan und inzwischen auch Makridis nun junge Kräfte wie Justin Steinkötter, Tilmann Jahn, Chris Theoharous und Ali Abu-Alfa nach vorne drängen. Das zeigte Abu-Alfa in einigen Szenen nach seiner Einwechslung. „Tempo und Eins-gegen-Eins sind schon gut, er muss noch lernen, wann er den Ball abspielen muss“, sagte van Lent. Für den Regionalliga-Start in Wattenscheid am Samstag scheint das Team gut gerüstet.

Borussia U23: Langhoff – Hoffmanns (67. Richter), Lieder, Pazurek (46. Ferlings), Ngwisani – Benger, Mustafic – Kraus (75. Theoharous), Makridis – Simakala (55. Abu-Alfa), Pisano (85. Jahn). Tor: 0:1 Hartmann (36.). Zuschauer: 150.

Mehr von RP ONLINE