Borussia Mönchengladbach macht sich auf den Weg zum Tegernsee

Borussia reist ins Trainingslager : Über Bochum zum Tegernsee

Borussia Mönchengladbach hat die Koffer gepackt und ist auf dem Weg ins Trainingslager am Tegernsee. Dort werden die Spieler aber erst nach und nach eintreffen. Zuvor steht noch ein Zwischenstopp in Bochum an.

Torschussübungen, zum Schluss ein Spiel über den halben Platz – so endete Borussias Trainingswoche am Samstagnachmittag. Der Mannschaftsbus war da schon längst unterwegs in Richtung Rottach-Egern, wo die Borussen ab Montag im Trainingslager sind. Das Team wird am Sonntag in zwei Etappen zum Tegernsee reisen – mit einem Umweg über Bochum, wo die Gladbacher am H-Hotels-Cup teilnehmen. Teil eins der Reisegruppe fliegt nach dem ersten Spiel, das um 14 Uhr gegen den spanischen Europa-League-Teilnehmer Real Betis Balompie ist, von Düsseldorf aus nach München, der zweite Teil dann nach dem zweiten Spiel, in dem die Gladbacher entweder auf den VfL Bochum oder die Wolverhampton Wanderers treffen. Das Blitzturnier im Rahmen der Saisoneröffnung der Bochumer gibt es im Live-Ticker bei RP Online.

In Bochum, wo die Spiele je 45 Minuten dauern, treten die Borussen mit dem Kader an, der auch die Nord-Reise vor einer Woche mit den Spielen beim VfB Lübeck und in Flensburg mitgemacht hat. Dabei sind also auch wieder die U23-Spieler Charalambos Makridis, Markus Pazurek, Marcel Benger, Aaron Herzog, Mandela Egbo und Mika Hanraths sowie Jordan Beyer und Florian Mayer. Dazu kommt der neue Stürmer Alassane Plea, der wohl seinen ersten Einsatz bekommen wird. „Es ist ein gut besetztes Turnier, wir wollen möglichst gut abschneiden“, sagte Co-Trainer Dirk Bremser am Samstag. Für den gebürtigen Bochumer ist die Reise in den „Pott“ wie für Christoph Kramer, der zwei Jahre beim VfL spielte, etwas Besonderes.

Zum Tegernsee fahren 18 Feldspieler und drei Torhüter weiter. Matthias Ginter und der neue Schweizer Michael Lang reisen am Sonntag direkt nach Rottach-Egern. Die Schweizer WM-Fahrer Yann Sommer, Nico Elvedi, Denis Zakaria und Josip Drmic werden am Mittwoch am Tegernsee erwartet, sofern es nicht Neuigkeiten von Transfermarkt gibt. Schließlich sind Sommer und Drmic zuletzt Spekulationsobjekte gewesen. Das gilt auch für Thorgan Hazard, der am Tegernsee aber komplett fehlt, weil er noch WM-Urlaub hat. Michael Cuisance ist mit der französischen U19 bei der EM in Finnland.

Tony Jantschke, der gut eineinhalb Wochen individuell trainiert hat, ist am Tegernsee dabei. Er soll am Montag wieder ins reguläre Training einsteigen. Kapitän Lars Stindl, Mamadou Doucoure und Julio Villalba, die drei Langzeitverletzten, fahren ebenfalls mit, sie werden dort ihre Reha in Rottach-Egern fortsetzen. Bis zum 29. Juli sind die Gladbacher im Süden. Am Montag um 10.15 Uhr ist das erste Training auf dem Platz am Birkenmoos. Nachmittags wird in der Regel um 16.30 Uhr geübt.

Einige Hundert Fans werden das Team wie üblich begleiten. Es ist für die Gladbacher quasi ein Nachhause-Kommen, schließlich sind sie seit 2012 immer in Rottach-Egern. Am Donnerstag um 19 Uhr ist auf dem Platz in Rottach-Egern das Testspiel gegen den FC Augsburg. Da gibt es ein Wiedersehen dem mit Ex-Borussen André Hahn, der vom Absteiger Hamburger SV wieder zum FCA gewechselt ist. Am Sonntag um 17 Uhr spielen die Borussen in Herzogenaurach gegen den FC Ingolstadt.

Mehr von RP ONLINE