Basketball: Auf die Elephants Grevenbroich wartet nun Play-off-Runde

Basketball : Auf die Elephants wartet zum ersten Mal eine Play-off-Runde

Nach Ablauf der Meldefrist wissen die Regionalliga-Basketballer der NEW’ Elephants jetzt, mit wem sie es in der Saison 2019/2020 zu tun bekommen.

Los geht es 14./15. September. Dann treffen die 14 Vereine an 26 Spieltagen bis Ende März 2020 jeweils zweimal aufeinander – einmal vor heimischem Publikum, einmal auf fremdem Geläuf. Die Heimspiele der Elephants sollen wie gewohnt jeweils Samstag ab 19.30 Uhr in der Sporthalle Gustorf stattfinden. Vorgesehenen sind auch wieder die bei den Teams wenig beliebten Doppelspieltage. Dafür gibt es einen neuen Modus: Nach Abschluss der Punktspielrunde erreichen die besten acht Mannschaften die Play-offs, die sich nach dem Schema „best of three“ bis in den Mai ziehen werden. Der Sieger des Finalserie hat als Meister das Recht, in die ProB aufzusteigen. Das gilt auch für die Champions der Regionalligen Nord, Südwest und Südost. Die beiden Schlusslichter der Hauptrunde steigen in die 2. Regionalliga ab.

Positiv: Durch den Aufstieg des TSV Bayer 04 Leverkusen II sowie der Abstiege der Dragons Rhöndorf, des ETB SW Essen und der RheinStars Köln kommen vier Teams aus dem näheren Umfeld dazu. Gut für die Vereinskasse.

Und das sind die 14 Teams der 1. Regionalliga West in der Saison 2019/20:
1) Dragons Rhöndorf
2) RheinStars Köln
3) Deutzer TV
4) TSV Bayer 04 Leverkusen II
5) NEW’ Elephants Grevenbroich
6) ETB SW Essen
7) SV Haspe 70
8) BG Hagen
9) AOK Ballers Ibbenbüren
10) BSV Münsterland Bask. Wulfen
11) BG Dorsten
12) Citybasket Recklinghausen
13) Hertener Löwen
14) BBG Herford

Mehr von RP ONLINE