1. Sport
  2. Fußball
  3. MSV Duisburg

MSV Duisburg: Ehemaliger MSV-Torhüter Mark Flekken debütiert für Niederlande

Auch gegen Deutschland im Tor : Ehemaliger MSV-Torhüter Mark Flekken feiert Debüt für Niederlande

Mark Flekken hat sein Debüt im Tor der niederländischen Nationalmannschaft gefeiert. Der ehemalige Keeper des MSV Duisburg spielte beim 4:2-Sieg gegen Dänemark für die Elftal. Und auch im Testspiel gegen Deutschland wird der 28-Jährige im Oranje-Tor stehen.

Der frühere MSV-Torhüter Mark Flekken hat sein Debüt in der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft gefeiert. Beim 4:2-Sieg der Elftal gegen Dänemark vor 50.000 Zuschauern in Amsterdam stand der 28-Jährige erstmals im Oranje-Tor. Und der Keeper von Bundesligist SC Freiburg machte seine Sache gut, nur beim zwischenzeitlichen 1:1 der Dänen durch Jannik Vestergaard sah Flekken nicht ganz glücklich aus, weil er beim Herauslaufen zögerte. Beim zweiten Gegentor durch Christian Eriksen, der 287 Tage nach seinem Herzstillstand sein emotionales Comeback feierte, war Flekken machtlos. Insgesamt konnte er mit seinem ersten Länderspiel zufrieden sein.

Das sah auch van Gaal so. „Es stimmt, dass er beim ersten Gegentor etwas mehr hätte tun können“, sagte Bondscoach Louis van Gaal. Vor allem Flekkens fußballerisches Können überzeugte den Trainer-Routinier aber. „Wir müssen ihn noch viel öfter im Spielaufbau mit einsetzen. Ich finde es ein Plus, dass er das Spiel eröffnen kann, wodurch wir weiter Fußball spielen können.“ Die eigentliche Nummer eins Justin Bijlow von Feyenoord Rotterdam fehlt aktuell verletzt.

Auch im Test gegen Deutschland wird der gebürtige Kerkrader im Tor der Niederländer stehen. „Flekken wird wieder spielen“, sagte van Gaal. „Das mache ich bewusst, dann kann er sich gegen Deutschland zeigen“. Die Niederlande empfangen Deutschland am Dienstag (20.45 Uhr) in Amsterdam zum Klassiker.

Im Oktober des vergangenen Jahres war Flekken erstmals für die niederländische Nationalmannschaft nominiert worden, kam in den Spielen gegen Lettland (1:0), Gibraltar (6:0), Montenegro (2:2) und Norwegen (2:0) aber noch nicht zum Einsatz. Gegen Dänemark durfte er nun erstmals ran.

Für Flekken, der zwischen 2016 und 2018 insgesamt 72 Pflichtspiele für den MSV Duisburg absolvierte, sind die ersten Länderspiele eine Belohnung für eine starke Saison mit den Breisgauern. Die Freiburger liegen nach 27 Spieltagen als Fünfter auf Europakurs und stellen mit 29 Gegentreffern die zweitbeste Abwehr der Bundesliga hinter dem FC Bayern. Flekken blieb in 25 Einsätzen neunmal ohne Gegentor.

(old/sid)