1. Sport
  2. Fußball
  3. 3. Liga

3. Liga: MSV Duisburg unterliegt bei Eintracht Braunschweig mit 1:2

3. Liga : Duisburg trifft in Braunschweig zu spät – Magdeburg baut Serie aus

Der MSV Duisburg hat bei Eintracht Braunschweig eine Überraschung verpasst. Spitzenreiter 1. FC Magdeburg bleibt in der 3. Liga derweil das Maß der Dinge und baut seine imposante Serie aus.

Während der FCM beim Abstiegskandidaten Würzburger Kickers mit 4:2 (1:0) gewann, feierte der Verfolger 1. FC Kaiserslautern einen schwer erkämpften 2:1 (1:1)-Erfolg gegen den SC Verl. Eintracht Braunschweig kam zu einem 2:1 (1:0) gegen den MSV Duisburg.

Baris Atik (22./50.) mit seinem 16. und 17. Saisontor, Florian Kath (70.) und Jason Ceka (83.) brachten Magdeburg in Würzburg auf die Siegerstraße. Tobias Kraulich (75.) und Marvin Pourie (85.) schossen die Tore für die Kickers.

Die Lauterer gerieten durch einen Treffer von Leandro Putaro (14.) in Rückstand, Alexander Winkler (37.) glich für die Roten Teufel aus. Marlon Ritter (77.) traf zum 2:1 für die Pfälzer. Für Braunschweig waren Jomaine Consbruch (12.) und Lion Lauberbach (64.) erfolgreich, Tobias Fleckstein (90.+1) gelang nur noch das Anschlusstor.

Magdeburg ist jetzt schon 14-mal in Folge ungeschlagen geblieben und führt mit 64 Punkten das Klassement souverän an. Der Abstand auf den FCK beträgt weiter 14, auf Braunschweig 16 Zähler. Beide Verfolger haben allerdings eine Begegnung weniger absolviert als der Spitzenreiter.

Der SV Meppen verlor gegen den VfL Osnabrück mit 0:1 (0:1). Der FSV Zwickau unterlag 1860 München 1:3 (1:0). Der Hallesche FC zog gegen Waldhof Mannheim mit 1:2 (1:1) den Kürzeren. Am Freitagabend war Viktoria Köln über ein torloses Unentschieden gegen den TSV Havelse nicht hinausgekommen.

(ako/sid)