Citylauf 2019 in Xanten: Superhelden laufen für Bewegen hilft

25. Citylauf in Xanten : Superhelden laufen für guten Zweck

Beim Citylauf in Xanten waren unter den vielen Teilnehmern auch Hulk, Thor und Batman – sogar mehrmals. Etwa 40 bis 50 Frauen und Männer sind als Superhelden verkleidet mitgelaufen, um Spenden für „Bewegen hilft“ zu sammeln.

Bei Batman, Hulk, Thor, Superman und den Teenage Mutant Hero Turtles spielte die Zeit keine Rolle: 40 bis 50 Frauen und Männer sind beim 25. Xantener Citylauf in Superhelden-Kostümen mitgelaufen, um die Wohltätigkeitsaktion „Bewegen hilft“ zu unterstützen. Ihr Ziel lautete: Ankommen und möglichst viele Spenden sammeln.

Marc Torke, Radiomoderator von Radio K.W., hatte dazu aufgerufen. „Ich hasse laufen“, sagte er. Aber er wolle „Bewegen hilft“ unterstützen, und eine Aktion wie der Superhelden-Lauf schaffe Aufmerksamkeit für die gute Sache.

Im vergangenen Jahr waren beim Superhelden-Lauf rund 1000 Euro zusammengekommen. Der TuS Xanten als Ausrichter des Citylaufs und das Unternehmen Enni unterstützen die Aktion. Außerdem sammelten die Superhelden noch Spenden am Streckenrand.

„Das Geld kommt zu 100 Prozent dort an, wo es gebraucht wird“, sagte Guido Lohmann, Chef der Volksbank Niederrhein. Er hat „Bewegen hilft“ vor einigen Jahren ins Leben gerufen. Über mehrere Wochen finden viele Aktionen statt, bei denen Spenden gesammelt werden. Mit dem Geld werden in diesem Jahr 23 soziale und karitative Einrichtungen am Niederrhein unterstützt.

„Wir sind positiv Bekloppte“, hatte Torke den Zuschauern vor dem Startschuss zugerufen und sie um ihre Unterstützung gebeten. „Wir laufen für den guten Zweck.“ Unter den Superhelden waren Lüttinger Feuerwehrleute, also richtige Helden. Und die Zuschauer feuerten die Läufer in ihren Kostümen an, egal wie schnell diese waren. Am Ende liefen Batman, Hulk, Flash und Co. in einer heldenhaften Zeit von rund 39 Minuten gemeinsam ins Ziel.

Mehr von RP ONLINE