Fußball-Kreisliga A : 8:1 – SSV Lüttingen ist Spitzenreiter

Fußball-Kreisliga A: Der SV Millingen war am Freitag nur ein Sparringspartner.

Zumindest für zwei Tage ist der SSV Lüttingen Tabellenführer der Kreisliga A – bis der siebte Spieltag komplettiert wird. Im vorgezogenen Derby empfingen die Fischerdörfler den SV Millingen und setzten sich mit 8:1 (4:1) durch. Überragender Akteur war Jannik Schweers, der mit vier weiteren Treffern auf 14 Saison-Tore kommt.

Die Hausherren nahmen von Beginn an das Heft in die Hand und drückten die ersatzgeschwächten Milinger in die eigene Hälfte. Schweers war’s, der in der 16. Minute den Torreigen eröffnete. Viktor Brem per Kopf (26.) und erneut Schweers (37.) sorgten für eine 3:0-Führung. Im Gegenzug verkürzte Spieler-Trainer Nisfad Grgic, der wie sein Bruder und Co-Trainer Dzanan Grigic in der Startelf stand. Den kleinen Hoffnungsschimmer erstickte Max Reimers mit dem 4:1 (42.).

Nach dem Seitenwechsel tat der SSV noch etwas fürs Torverhältnis und erhöhte durch die Treffer von Schweers (70./73.), Reimers (72.) und Maik Schmitz (87.) auf 8:1. Mit dem „Dreier“ eroberte Lüttingen nicht nur die Tabellenspitze, sondern fuhr seit April 2014 auch wieder einen Sieg gegen Angstgegner Millingen ein. Trainer Stefan Kuban war rundum zufrieden: „Ein toller Saisonstart. Den Moment nehmen wir gerne mit.“ Sein Gegenüber ärgerte sich: „Wir haben alles vermissen lassen, um erfolgreich Fußball zu spielen. Es hat gar nichts funktioniert.“

Lüttingen: Regner; Reimers (75. Stieler), Setzepfandt, Hildebrandt, Stapelmann, Neinhuis, Brem (46. Schulz), Tittel (80. Bauhuis), Rüttermann, Schweers, Blanik.

Milingen: Schwarz; Sprünken, Schmengler, Manko, Pfingst (50. Lempert), Fronhoffs, lau, Eickers, Lau, N. Grgic, D. Grgic (46. Venhoff).

Mehr von RP ONLINE