25. Xantener Citylauf: Doppelerfolg beim Jubiläumsrennen

25. Xantener Citylauf : Doppelerfolg beim Jubiläumsrennen

Christoph Verhalen und Carina Fierek vom TuS ließen über zehn Kilometer die Konkurrenz hinter sich.

Sie waren am Freitag ein beliebtes Fotomotiv, die Pokale, die während des 25. Xantener Enni-Citylaufs an die schnellsten Teilnehmer verteilt wurden. Aufgereiht auf dem Tisch einer Festzeltgarnitur standen zu Beginn der Großveranstaltung über 140 Trophäen bereit. „Nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene haben sich vor den Pokalen fotografieren lassen“, sagte Mareike Gehrmann, die mit Miriam Matthiesen die Siegerehrung moderierte.

Pünktlich um 17 Uhr wurden die ersten Kindergartenkinder auf die 300 Meter lange Strecke geschickt. „Wir haben diesmal auf den Wendepunkt verzichtet, weil einige der Nachwuchsläufer in den letzten Jahren immer wieder abgekürzt hatten“, meinte Heinrich Gundlach, der Vorsitzende des TuS Xanten. Vor dem Start der Bambini nahm Annika van Hüüt ihnen ein wenig von der Aufregung, indem sie abklatschte, gut zuredete und die letzten Fragen beantwortete. Die Birtenerin steckte wieder im Glücksbärchi-Kostüm und übernahm das Aufwärmprogramm. Im Auftaktrennen der Mädchen war Kiara Wilmsen aus Lüttingen nicht zu schlagen. Sie setzte sich in 47 Sekunden an die Spitze. Stolz nahm die junge Dame wie die anderen Kindergarten-Kinder ihre Medaille entgegen.

Über die fünf Kilometer gewannen zwei Teilnehmer, die schon 2018 ganz oben auf dem Siegertreppchen standen. Bei den Männern wiederholte Jan Neuens vom ASV Duisburg seinen Vorjahreserfolg. Er war diesmal vier Sekunden langsamen (16:19): „Ich hatte schwere Beine, weil ich am Mittwoch noch 5000 Meter auf der Bahn gelaufen bin.“ Rang zwei erreichte Alex Kaffka von der LG Alpen (16:28), Platz drei Marcel Gnoß (16:35). Bei der Entscheidung um den Sieg der Enni-Serien-Wertung war Neuens außen vor. „Ich habe die ersten drei Rennen verkackt.“ Gnoß lag hier ganz vorne. Schnellste Läuferin über den „5er“ war Rahel Brömmel vom SV Sonsbeck. Sie lag lange gleichauf mit Anna-Lina Dahlbeck vom TuS Xanten, eine halbe Runde vor dem Ziel setzte sich die Gymnasiastin ab und siegte in 18:44 Minuten. Brömmel lief nicht volles Tempo, weil sie am Sonntag noch bei den Nordrhein-Team-Wettkämpfen in Aachen an den Start geht. Zweite wurde Dahlbeck (18:51), Dritte Annika van Hüüt von der LG Alpen (19:32).

Über zehn Kilometer gab’s – passend zum Jubiläumslauf in der Domstadt – einen Doppelerfolg für den TuS Xanten. Christoph Verhalen freute sich über den dritten Sieg bei seinem Heimrennen über die Distanz. Vor dem Startschuss hatte er nicht daran geglaubt, ganz vorne zu landen. „Es lief dann besser als gedacht, ich bin nach Bauchgefühl gelaufen“, meinte Verhalen, der in 33:28 Minuten als Erster die Ziellinie überquerte. Dahinter reihten sich Fernando Concha (LG Alpen/34:21) sowie Gunnar Diederichs (TuS Opladen/34:24) ein.

Carina Fierek triumphierte bei den Frauen. Die TuS-Läuferin ließ alle Konkurrentinnen in 37:43 Minuten hinter sich und gewann auch die Enni-Serien-Wertung. „Souverän nach Hause gelaufen“, kommentierte Moderator Ferdi van Heuckelum ihren Auftritt. Fierek durfte sich nicht nur über den Sieg, sondern auch über eine neue Bestzeit über diese Distanz freuen: „Wetter und Stimmung waren perfekt.“ Rang zwei ging an Theresa Stevens (SV Sonsbeck/39:17), Platz drei an Nina Koopmann (Ayyo Team Essen/39:26).

Der Teilnehmerrekord vom vergangenen Jahr (1822) wurde verfehlt. 1797 Aktive gingen am Freitag auf den Rundkurs.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das war der 25. Citylauf in Xanten

Mehr von RP ONLINE