1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Kreis Viersen hat niedrigste Inzidenz am gesamten Niederrhein

Corona-Pandemie : Kreis Viersen hat niedrigste Inzidenz am Niederrhein

Der Inzidenz-Wert im Kreis Viersen ist laut Robert-Koch-Institut am Mittwoch von 11,7 auf 7,7 gefallen – es ist der niedrigste Wert aller Kommunen am Niederrhein. Das Viersener Kreisgesundheitsamt registrierte am Mittwoch acht Neuinfektionen.

Damit gelten, wie am Dienstag, 58 Einwohner als infiziert. 194 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Vier Covid-19-Patienten wurden stationär in den Krankenhäusern im Kreis Viersen versorgt, davon einer auf Intensivstationen.

So entwickelten sich die aktuellen Infizierten-Zahlen in den einzelnen Städten und Gemeinden: Viersen: 9 (-2), Nettetal: 13 (+/-0), Brüggen: 0 (+/-0), Niederkrüchten: 10 (+4), Schwalmtal: 6 (-1), Kempen: 12 (+2), Willich: 6 (-3), Grefrath: 0 (+/-0), Tönisvorst: 2 (+/-0).