1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Tischtennis: Turngemeinde Neuss hui, DJK Holzbüttgen pfui 

Tischtennis : Turngemeinde Neuss hui, DJK Holzbüttgen pfui

Beim Tischtennis-Oberligisten aus Kaarst geht im Moment gar nichts. TG übertrifft in der Regionalliga die Erwartungen.

Besser hätte es für die TG Neuss in der Tischtennis-Regionalliga nicht laufen können. Durch drei Siege in Folge gegen hochkarätige Teams sind die Quirinusstädter in der Tabelle bis auf Platz drei geklettert. „Ich glaube, in den letzten Wochen haben wir ein bisschen die Erwartung übertroffen“, sagt TG-Kapitän Tom Heiße, der hofft, auch im letzten Vorrundenspiel am Sonntag (14 Uhr) bei der TG Obertshausen bestehen zu können. Allerdings sind die Voraussetzungen vor der Partie beim Tabellenvorletzten aus Hessen nicht ganz so günstig: „Wir können leider nicht auf Jochen Lang zurückgreifen, weshalb wir da die Ansprüche ein wenig runterschrauben müssen.“ Bester Spieler bei den Hessen ist Torsten Mähner mit einer 7:5-Bilanz im Spitzenpaarkreuz.

Ein desaströses Bild zeichnet sich derzeitig im Oberliga-Team der DJK Holzbüttgen ab. Der Abstiegskandidat steht mit 5:15 Punkten auf dem vorletzten Platz und hat vor dem Heimspiel am Sonntag (14 Uhr) gegen den TV Refrath so gut wie keine Mannschaft zusammen. Lediglich Spitzenspieler Jan Medina steht für einen Einsatz zur Verfügung. „Wir treten ohne Alexander Lübke, Vincent Arsand und mich an“, sagt DJK-Spieler Nicolas Kasper. Yang Li soll sich hinstellen, wird seine Spiele aber wohl wegen seiner Rückenproblemen abschenken. Wer die anderen beiden Positionen besetzt, stand noch nicht fest. „Für uns ist es einfach wahnsinnig unbefriedigend. Mit Refrath kommt zwar ein Gegner, der auch so deutlich favorisiert gewesen wäre. Aber Spiele mehr oder weniger im Vorfeld schon so herzuschenken, ist einfach nicht schön“, so Kasper. Das Team aus Bergisch-Gladbach liegt derzeit mit 13:5 Punkten auf dem vierten Platz.