1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Düsseldorf: Andreas Kock radelte durch Deutschland

Deutschlandtour : 16 Landtage mit dem Rad abgefahren

Als Ingenieur hat er viel von der Welt gesehen. Er war in China, in Russland, in den USA, in Indien und Brasilien. Von Düsseldorf aus ist er überall hingeflogen, nur Deutschland, vor allem der Osten blieb ein weißer Fleck auf seiner Weltkarte. Heute, nach der Reise, weiß er: intensiver als auf dem Rad kann man Deutschland nicht erleben.

Als Andreas Kock (60) mit seinem Fahrrad vor dem Landtag stand, hatte er es geschafft. Nach rund 3500 Kilometern hat er sein Ziel erreicht: 16 Landtage in sechs Wochen mit dem Rad – das war seine Mission. In seinem kleinen Gepäck hatte er Fotos der 15 anderen Parlamente, von Baden-Württemberg bis Thüringen.

Gestartet war Kock in seinem Heimatort Schermbeck. Von da aus fuhr der Radler nach Bremen, Hamburg und Kiel, weiter ging es via Potsdam und Dresden nach Berlin. Dann eine Rundreise durch den Osten und Süden der Republik, um von Mainz aus gemeinsam mit seiner Frau Karin die letzte Etappe zurück nach Nordrhein-Westfalen zu nehmen. Wie sehen die Bundesländer aus, was macht sie aus? Das wollte er im Ruhestand wissen und brach auf zur Tour d’Allemagne.

(bpa)