Neues Event kommt 2025 „Zoon“-Festival soll Optimismus nach Düsseldorf bringen

Düsseldorf · Düsseldorf bekommt ein neues Festival. Das Event legt den Fokus auf die Zukunft in der Stadt und die vielen Potenziale und Innovationen. Destination Düsseldorf kündigte die erste Ausgabe für kommendes Jahr an.

Ein Blick auf Düsseldorf soll bei dem neuen „Zoon“-Festival im Fokus stehen.

Ein Blick auf Düsseldorf soll bei dem neuen „Zoon“-Festival im Fokus stehen.

Foto: Endermann, Andreas (end)

Düsseldorf bekommt ein neues Festival. Das Event legt den Fokus auf die Zukunft in der Stadt und die vielen Potenziale und Innovationen. Destination Düsseldorf kündigte die erste Ausgabe für kommendes Jahr an. Was könnte sich in den kommenden Jahren wie entwickeln? Um diese Themen soll es bei dem neuen Festival gehen, das die Unternehmensvereinigung Destination Düsseldorf (DD) angekündigt hat. Das Event für Groß und Klein wird erstmals im Spätsommer 2025 unter dem Namen „Zoon“ veranstaltet.

Geplant ist, Orientierung und Optimismus in den Mittelpunkt zu stellen, verrät Geschäftsführer Thomas Kötter. So möchte die DD einen Beitrag zu Fragen leisten, die unsere Gesellschaft aktuell beschäftigen. Wie genau das aussehen wird, sei derzeit noch in der Planung. Düsseldorf werde bei dem Programm „der perspektivische Horizont“ sein, beispielsweise mit Talk-Formaten für alle Generationen. Zum Inhalt soll dann eine Art Festival aufgebaut werden. Kötter könnte sich passende musikalische und kulinarische Konzepte vorstellen.

„In Düsseldorf gibt es so viel Innovation und Potenzial, das wollen wir bei dem Event zusammenbringen“, sagt Kötter. Trotz den auch durchaus ernsteren Themen, solle das Festival auch eine gewisse Leichtigkeit mitbringen.

Abgeleitet vom englischen „soon“ (englisch: bald/demnächst) will das Zoon-Festival einen Ausblick auf die vor uns liegenden Veränderungen legen. An einem Ort konzentriert gibt es einen Blick in die Zukunft. Das neue Format möchte Optimismustreiber für jede Altersgruppe sein und die Zuversicht auf ein gutes Morgen stärken.

Kötter: „Als Destination Düsseldorf möchten wir unseren Beitrag für mehr Optimismus und Orientierung in einer sich stark verändernden Welt leisten. Als breit aufgestelltes Unternehmensnetzwerk können wir Plattformen bauen, auf denen sich die Menschen wohlfühlen.“

Das Festival solle Neugierde wecken und die Zuversicht in eine anspruchsvolle Zukunft stärken, die besser werde, als viele gerade denken. Was genau die Düsseldorfer erwartet, sei gerade noch in der Planung.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort