DFB-Trainingslager "Engländer" stehen zur Verfügung – "Problem" in Deutschland

Seefeld in Tirol · Die England-Legionäre der deutschen Nationalmannschaft müssen nach ihrer Ankunft im Trainingslager in Österreich dank einer Ausnahmegenehmigung nicht in Quarantäne. In Deutschland gibt es die Stand jetzt nicht, was DFB-Direktor Oliver Bierhoff „Kopfzerbrechen“ bereitet.

EM 2021: Kader von Deutschland bei der Fußball-Europameisterschaft - Übersicht
28 Bilder

Das ist der deutsche Kader für die Fußball-EM 2021

28 Bilder
Foto: dpa/Stefan Constantin

Bundestrainer Joachim Löw kann im EM-Trainingslager in Seefeld wie erhofft auf seine England-Legionäre um Ilkay Gündogan zurückgreifen, muss im weiteren Verlauf der Vorbereitung aber um die vier Topstars bangen. Nach einem Erlass des österreichischen Gesundheitsministers wurden die betroffenen Nationalspieler zumindest von der Quarantänepflicht in der Alpenrepublik entbunden.

Das Trainingslager, hieß es zu dieser Ausnahmegenehmigung, sei "im absolut zwingenden Interesse der Republik Österreich". "Ich bin sehr dankbar, dass die österreichischen Behörden flexibel und gut reagiert haben und die Profisportler ausgenommen haben", sagte DFB-Direktor Oliver Bierhoff. Normalerweise müssten die Stars in Österreich für zehn Tage in Quarantäne, erst nach fünf Tagen könnten sie freigetestet werden.

EM: So bereitet sich die DFB-Auswahl vor
17 Bilder

Vor dieser malerischen Kulisse trainiert die DFB-Auswahl

17 Bilder
Foto: AP/Matthias Schrader

"Aber in Deutschland wird es zum Problem", betonte Bierhoff. Dort sind für Einreisende aus Virusvariantengebieten wie Großbritannien 14 Tage Quarantäne vorgeschrieben, ein Freitesten ist nicht möglich. "Das macht mir noch ein bisschen Kopfzerbrechen", meinte Bierhoff.

Damit können die vier Champions-League-Finalisten Gündogan (Manchester City), Timo Werner, Kai Havertz und Antonio Rüdiger (alle FC Chelsea) nach dem Endspiel am Samstag (21.00 Uhr/Sky und Dazn) in Porto zumindest nach Seefeld anreisen.

Zum Auftakt des ersten Teils der Vorbereitung begrüßte Löw am Freitag 20 Spieler, darunter die weiteren England-Profis Bernd Leno (FC Arsenal) und Robin Koch (Leeds United).

Wie das Final-Quartett noch nicht dabei sind Toni Kroos und Leon Goretzka. Kroos weilt nach seiner Covid-19-Erkrankung noch in Madrid und soll nach negativen Tests "in den nächsten zwei bis drei Tagen" nachkommen. Goretzka trainiert nach seiner Muskelverletzung individuell und soll Anfang nächster Woche anreisen.

 Bundestrainer Joachim Löw bei der Ankunft in Seefeld.

Bundestrainer Joachim Löw bei der Ankunft in Seefeld.

Foto: dpa/Christian Charisius

Das Trainingslager mit dem EM-Test am 2. Juni in Innsbruck gegen Turnierteilnehmer Dänemark dauert bis zum 6. Juni. Am 7. Juni kommt es in Düsseldorf zur Generalprobe gegen Lettland, am 8. Juni bezieht die DFB-Auswahl ihr Euro-Quartier bei Partner Adidas in Herzogenaurach.

(stja/sid)