1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen: Amine Adli erleidet Sehnenriss im Oberschenkel

Sehnenriss im Oberschenkel : Für Bayers Amine Adli ist die Saison beendet

Die Befürchtungen haben sich bestätigt: Bayer Leverkusens Amine Adli fällt für den Saisonendspurt in der Liga aus. Florian Wirtz hat seine Operation am Kreuzband indes erfolgreich überstanden.

Wie der Werksklub am Sonntag mitteilte, ist die Spielzeit für Amine Adli vorzeitig beendet. Der französische Nachwuchsnationalspieler hat sich beim 2:0-Erfolg im U21-EM-Qualifikationsspiel gegen die Färöer am Donnerstagabend bei einem Sprint und ohne Gegnereinwirkung einen Sehnenriss im rechten Oberschenkel zugezogen. Das ist das Ergebnis einer MRT-Untersuchung vom Wochenende.

Eine Rückkehr ins Mannschaftraining werde erst in der Vorbereitung auf die kommende Saison möglich sein, heißt es in der Klubmitteilung. Mit wettbewerbsübergreifend vier Toren und vier Vorlagen in 34 Einsätzen hat der aus Frankreichs 2. Liga vom FC Toulouse unters Bayer-Kreuz gewechselte Außenangreifer eine solide erste Saison in Leverkusen hinter sich.

Einen wichtigen ersten Schritt mit Blick auf sein Comeback hat indes Nationalspieler Florian Wirtz gemacht. Der 18-Jährige ist am Wochenende in Innsbruck erfolgreich am linken Knie operiert worden. Im Derby gegen den 1. FC Köln Mitte März hatte er sich einen Riss des vorderen Kreuzbandes zugezogen. Die Operation wurde vom Knie-Spezialisten Dr. Christian Fink unter Begleitung von Dr. Philipp Ehrenstein, Orthopäde von Bayer 04, durchgeführt. In einigen Tagen soll Wirtz aus Österreich nach Leverkusen zurückkehren und seine Reha in der „Werkstatt“ der Rheinländer fortsetzen.

Am Samstag empfängt der Tabellendritte aus Leverkusen den Hauptstadtklub Hertha BSC in der BayArena. Anstoß ist um 15.30 Uhr.