MSV Duisburg gewinnt B-Jugend-Turnier in Veen

MSV Duisburg nimmt B-Jugend-Pokal mit : Veener Turnier der Extraklasse

Nachwuchsfußballer von Bundesliga-Clubs spielten Pfingstmontag im Krähendorf. Die B-Junioren des MSV nahmen den Siegerpokal mit.

Feiertag, reichlich Nachwuchsfußball und schönes Wetter – die Jugendturniere an Pfingsten von Borussia Veen lockten viele teils weitgereiste Mannschaften und Zuschauer auf die Sportstätte am Halfmannsweg. Den internationalen Vergleich der B-Junioren am Montag gewannen die Talente des MSV Duisburg.

Bevor aber die U16-Fußballer auf den Rasen gingen, spielten Mannschaften in vier anderen Altersklassen um die Pokale. Den Startschuss gaben am frühen Morgen die D-Jugendlichen. Als Sieger stach der SV Straelen heraus und sicherte sich die von Inge Spettmann gestiftete Trophäe. Bei den U15-Mädchen gewann der SV Budberg das Finale mit 4:1 gegen Viktoria Birten. Die Mädchen des SV Walbeck waren im Endspiel der U17 erfolgreich.

Mittags startete dann der eigentliche Höhepunkt des Tages: Die B-Junioren von Titelverteidiger Fortuna Sittard, des MSV Duisburg, von Werder Bremen, des SC Paderborn, Hombrucher SV sowie Gastgeber JSG Veen/Alpen spielten um den Charly-Schweden-Wanderpokal. In den ersten Partien kristallisierte sich noch kein klarer Favorit heraus. Sowohl Sittard und Hombruch als auch Bremen und Paderborn trennten sich Unentschieden.

Stimmungsvoll wurde es beim ersten Spiel der JSG gegen Paderborn. Das Heimteam überraschte die Junioren des Erstliga-Aufsteigers mit seiner energischen Einstellung und ging durch die Treffer von Lennart Linkenbach und Niels Kuhlmann in Führung. Durch einen späten Doppelschlag gab‘s aber nur einen Zähler. Trotz des erlesenen Teilnehmerfeldes blieb dies nicht der einzige Punktgewinn für die JSG. Auch das Spiel gegen Werder Bremen endete mit einem 2:2-remis.

Der Verein von der Weser trat am Niederrhein mit seiner dritten Mannschaft an und hatte in der letzten Nacht bereits in der Veener Turnhalle übernachtet. Die Gäste aus dem Norden gaben den Verantwortlichen der Borussia durchweg positive Rückmeldungen. „Sie sind total begeistert von ihrem Aufenthalt hier. Es gab sogar schon eine Anfrage für die Möglichkeit eines Trainingslagers in der kommenden Saison“, freute sich Jugendtrainer Simon Lutter über das Interesse.

Beim Aufeinandertreffen mit den niederländischen Gästen sowie den „Zebras“ aus Duisburg hatte die JSG dagegen so gut wie keine Chance. Der MSV gewann die abschließende Partie gegen die Heimelf mit 4:0 und krönte sich zum Turnier-Sieger. Der Schlusspunkt des langen FußballTags wurde durch die Bambini gesetzt.

Dort stand der Spaß im Mittelpunkt. Die Jüngsten spielten ohne Wertung. Stattdessen gab’s für alle am Ende ein Wassereis. Die Turnierleitung der Borussia zeigte sich mit dem Verlauf des Tags sehr zufrieden. Lutter freute sich über das Engagement der zahlreichen Helfer: „Es ist schön zu sehen, wie der ganze Verein wieder zusammengearbeitet hat. Es war ein rundum gelungener Tag.“ Der letzte Tabellenplatz der B-Junioren aus Veen und Alpen spielte da in seiner Nachbetrachtung nur eine untergordnete Rolle.

Mehr von RP ONLINE