Kreisliga A: Veen 3:3 gegen Moers, Budberg II und Ossenberg verlieren

Fussball-Kreisliga A : Borussia verspielt satte 3:0-Führung gegen den MSV

Geteiltes Leid ist halbes Leid, mochte man Borussia Veen, Concordia Ossenberg und dem SV Budberg II am Sonntagabend zurufen. Alle drei Teams erlebten einen bitteren Nachmittag.

Für die Borussia reichte es beim 3:3 (2:0) gegen den MSV Moers immerhin noch zu einem Punkt, doch nach dem Spielverlauf war dies deutlich zu wenig. Die Veener Auswahl bestimmte das Geschehen über weite Strecken der Partie und führte nach einer Stunde konfortabel mit 3:0 durch Tore von Patrick Bertsch (14./40.) sowie Julian Meier (60.). Den vierten Treffer nachzulegen verpassten die Hausherren aber und so schlug der MSV in der Schlussviertelstunde zurück. Mit starker Moral und dank der Treffer von Boris Vertkin (75.), Denis Bruckhaus (83.) und Astrit Krasniqi (90.) nahm der Gast aus Meerbeck noch einen Punkt mit in die Heimat.

Noch schlimmer kam es für Concordia Ossenberg. Das Team von Trainer Björn Quint lag beim FC Rumeln/Kaldenhausen bis 20 Minuten vor Schluss durch Kevin Schade und Matthias Kaul mit 2:0 in Front und agierte nach einer roten Karte für den FCR sogar in Überzahl. Doch innerhalb von 15 Minuten fiel das Ossenberger Kartenhaus in sich zusammen und am Ende gingen die Gastgeber durch die Tore von Salvatore Bibbo (72.), Nico Böhnisch (80.) und Philipp Aalken (81./86.) noch als 4:2-Sieger vom Platz.

Eine späte Niederlage musste auch Schlusslicht Budberg II hinnehmen, das mit 1:2 der SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen unterlag. „Wir haben das gut gemacht, ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, ärgerte sich Trainer Ulf Deutz. Seine Mannschaft glich die Rheurdter Führung durch Samir Jabri (18.) schnell aus (Ruben Temath, 23.) und gestaltete das Geschehen anschließend offen. Doch in Unterzahl gelang den Gastgebern fünf Minuten vor dem Ende noch der Siegtreffer durch Sebastian Kaczmarek.

Dank der Torerfolge von Eren Okumus und Kai Möller entschied der TV Asberg das Moerser Derby beim SV Scherpenberg II mit 2:0 (1:0) zu seinen Gunsten. Eine derbe Packung musste der ESV Hohenbudberg als Gast des VfL Rheinhausen hinnehmen. 6:2 (3:1) hieß es beim Abpfiff für die Bergheimer. Zum Schreckgespenst der Gäste avancierte Denny Schumann, der gleich viermal traf. Die weiteren Treffer fielen durch Dennis Meyer und Benjamin Zymberi (VfL) sowie Abdulkerim Öztürk. Der ESV rutschte durch die Niederlage auf den Relegationsplatz ab. Der FC Neukirchen-Vluyn kehrte mit einer 1:5 (1:2)-Niederlage vom Rumelner TV heim und steckt wieder in höchsten Abstiegsnöten.Kevin Leszcz (2), Youmssi Fotso, Patrick Boers und Domenik Mokosch (RTV) sowie Rene Blassl (FC) waren die Torschützen.

Mehr von RP ONLINE