1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Corona im Kreis Wesel: Am 6.11.2020 werden weitere 93 Infektionen gemeldet

Entwicklung der Pandemie im Kreis Wesel : Mehr als 1200 Menschen wegen Corona-Infektion in Quarantäne

Der Kreis Wesel meldet in allen Städten und Gemeinden weitere Infektionen mit dem Coronavirus. Damit steigt die Zahl derjenigen weiter, die in Quarantäne bleiben müssen. Es müssen auch mehr Patienten in den Krankenhäusern behandelt werden.

Im Kreis Wesel sind weitere 93 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte die Kreisverwaltung am Freitag mit. Die neuen Infektionen verteilen sich auf alle dreizehn Kommunen: Alpen (plus 3), Dinslaken (10), Hamminkeln (2), Hünxe (6), Kamp-Lintfort (8), Moers (8), Neukirchen-Vluyn (2), Rheinberg (6), Schermbeck (4), Sonsbeck (2), Voerde (16), Wesel (22) und Xanten (4). Das geht aus der neuen Statistik zur Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Wesel hervor. In der Regel veröffentlicht die Verwaltung montags bis freitags um die Mittagszeit die aktuellen Zahlen.

  • Gesamtzahl der Infektionen Durch die 93 neuen Infektionen am Freitag steigt die Zahl der bisher nachgewiesenen Infektionen im Kreis Wesel auf insgesamt 2922 Menschen. Von ihnen gelten 1651 Frauen und Männer wieder als genesen. Das sind sechs mehr als am Donnerstag. Unterm Strich sind aktuell 1236 Menschen in Quarantäne, weil sie gerade erst positiv auf das Virus getestet wurden und sie noch andere anstecken könnten. Das sind 87 mehr als am Donnerstag.
  • Sieben-Tage-Inzidenz Sie bleibt auf einem hohen Niveau: Nach Angaben der Kreisverwaltung stieg sie auf 122,4 (Donnerstag: 118,7). Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden. Bei der Frage, ob die Regeln in einer Region verschärft werden, ist diese Zahl eine Orientierungsgröße. Im Oktober hatte der Kreis Wesel die kritische Marke von 50 überschritten. Seitdem gelten deshalb weitere Einschränkungen für Bürger.
  • Behandlung Die Zahl der Corona-Patienen in den Krankenhäusern ist wieder gestiegen. Nach Angaben der Kreisverwaltung werden derzeit 113 Menschen stationär behandelt. 36 liegen auf der Intensivstation (plus zwölf seit Donnerstag). Von ihnen müssen 17 beatmet werden (Donnerstag: 19). Am Mittwoch hatte der Kreis Wesel 98 Corona-Patienten in den Krankenhäusern gemeldet, Ende Oktober waren es 73 gewesen.

Für die einzelnen Städte und Gemeinden werden vom Kreis Wesel am Freitag folgende Zahlen zu den Infektionen gemeldet (Stand: 6. November 2020, 12 Uhr):

  • Alpen (12.450 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 45, davon genesen: 23. gestorben: 0.
  • Dinslaken (67.469 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 531, davon genesen: 266. Gestorben: 6.
  • Hamminkeln (26.861 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 102, davon genesen: 58. Gestorben: 1.
  • Hünxe (13.532 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 70, davon genesen: 43. Gestorben: 2.
  • Kamp-Lintfort (37.425 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 279, davon genesen: 152. Gestorben: 7.
  • Moers (103.680 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 793, davon genesen: 519. Gestorben: 5.
  • Neukirchen-Vluyn (26.991 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 123, davon genesen: 79. Gestorben: 5.
  • Rheinberg (31.004 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 195, davon genesen: 105. Gestorben: 1.
  • Schermbeck (13.643 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 90, davon genesen: 61. Gestorben: 0.
  • Sonsbeck (8725 Einwohner) Nachgewiesene Infektion: 43, davon genesen: 32. Gestorben: 3
  • Voerde (35.996 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 230, davon genesen: 102. Gestorben: 1
  • Wesel (60.295 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 300, davon genesen: 145. Gestorben: 1.
  • Xanten (21.644 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 121, davon genesen: 66. Gestorben: 3.
  • Kreis Wesel insgesamt (459.715 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 2922, davon genesen: 1651. Aktuell aktive Fälle: 1236. Gestorben: 35.

(wer)