1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Was die Kirche in Wesel, Schermbeck und Hamminkeln an Ostern anbietet

Wesel, Schermbeck und Hamminkeln : Was die Kirchen zu Ostern bieten

Auf vielfältige Art bieten die katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Wesel, Hamminkeln und Schermbeck an Ostern Programm, teilweise im Internet. Versammlungen in der Kirche dürfen nicht stattfinden.

Kreis Wesel Auch wenn es keine öffentlichen Feiern von Gottesdiensten und keine Zusammenkünfte gibt – zu Ostern als dem höchsten Fest im Kirchenjahr bieten die Gemeinden in Wesel, Hamminkeln und Schermbeck dennoch Alternativen zum eigentlichen Gottesdienst an. Hier eine Übersicht:

Wesel Das Team der katholischen Pfarrgemeinde St. Nikolaus in Wesel hat Oster-Taschen gepackt, in denen sich neben einer Kerze, Buchsbaum und Öl auch vier sogenannte Hausmessen befinden, die man beten kann. 400 Taschen werden jetzt in der Gemeinde verteilt. Zu Ostern hat Pfarrer Stefan Sühling Messen für zu Hause vorbereitet, die er auf Wunsch per Mail zusendet: Anfragen an suehling-s@bistum-muenster.de.

Gottesdienste für Familien mit Kindern für die österlichen Tage finden sich auch auf www.sanktnikolaus-wesel.de. Ab Gründonnerstag-Nachmittag können in den Kirchen, die geöffnet sind (St. Antonius 9-17 Uhr, St. Johannes, 9-17 Uhr, Mariä Himmelfahrt Samstag 9-12 Uhr) „Haus-Osterkerzen“ zum Preis von je drei Euro und kleine Osterkerzen zum Preis von je einem Euro erworben werden. Manche Kirchen haben zum stillen Gebet geöffnet. Es seien die Kirchen, die auch normal dann geöffnet sind, sagt Sühling.

Eine Online-Lösung gibt es auch bei den Protestanten. Für jeden Sonntag wird in der Evangelischen Kirchengemeinde Wesel ein Kurz-Gottesdienst in einer der vier Kirchen – Dom, Gnadenkirche, Lauerhaaskirche, Friedenskirche – aufgenommen und dann für den jeweiligen Sonntag online gestellt. Das gilt auch für die Kar- und Osterwoche.

Auch andere Kirchengemeinden im Kirchenkreis Wesel stellen jetzt Kurz-Gottesdienste ins Internet. Infos gibt es auf den Websites der Gemeinden. Sonntags werden zudem die Glocken der Weseler Kirchen zusätzlich auch um 12 Uhr für fünf Minuten läuten. Diese neue Läute-Zeit soll zur Andacht für zu Hause einladen.

Ginderich und Büderich Die Kirchengemeinde St. Ulrich, zu der die katholischen Kirchen in Ginderich und Büderich gehören, öffnet die Kirchen zum stillen Gebet, auch über die Kartage und an Ostern. Die Kirchen laden zum Verweilen, zum Entzünden einer Kerze und zum Gebet ein. Die Kirchen sind geöffnet am Samstag von 14 bis 18 Uhr und Sonntag von 9 bis 12 Uhr. Die Pfarrkirche St. Ulrich ist geöffnet von Montag bis Freitag von 15 bis 17 Uhr, Samstag von 14 bis 18 Uhr und Sonntag von 8 bis 12 Uhr. Besucher sind aufgerufen, den Mindestabstand einzuhalten.

Hamminkeln Die Corona-Krise stellt auch die katholische Kirchengemeinde Maria Frieden in dieser Osterzeit vor besondere Herausforderungen. Die Wochenbriefe enthalten ausführliche Vorschläge, um den Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern zu zelebrieren. Auch wenn zurzeit alles anders ist, so gibt es doch Möglichkeiten, das Gewohnte zu erleben: Die insgesamt 200 Osterboxen, die von Pastoralreferentin Christiane Kreienkamp und Pastoralassistentin Theresa Dahlke gepackt worden sind, waren bereits nach wenigen Tagen vergriffen. Sie sind an den vergangenen Tagen ausgeliefert worden. Das Gottesdienstangebot der Evangelischen Kirchengemeinde an der Issel findet man auf https://kirchengemeinde-an-der-issel.de/

Schermbeck Das Mitfeiern der Gottesdienste an Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern ist in diesem Jahr in der Kirche St. Ludgerus nicht möglich. Gläubige haben jedoch die Möglichkeit, im Internet die Gottesdienste mitzuerleben durch Youtube. Links dazu finden sich auf der Seite www.sankt-ludgerus.de. Die Gemeinde ist eingeladen, die Gottesdienste nicht nur anzuschauen, sondern mitzufeiern. Empfohlen wird, eine Kerze dabei anzuzünden, mitzubeten und zu singen, in der Zeit der Kommunion Brot miteinander zu teilen und Wein oder Saft zu trinken. Osterkerzen und Buchsbaum liegen zum Mitnehmen in der Osterwoche täglich zwischen 10 und 16 Uhr in der Kirche.

Die Messen der Protestanten findet man auf www.kirche-schermbeck.de. Dort sind Gottesdienste und Andachten als Video eingestellt.

Bistum Münster Damit die Gläubigen alternativ als virtuelle Gemeinde die Karwoche und Ostern begehen können, überträgt auch das Bistum Münster Gottesdienste rund um die Feiertage. Sie sind live zu sehen auf www-bistum-muenster.de sowie auf der Facebook-Seite und dem Youtube-Kanal des Bistums Münster. Mehrere der Heiligen Messen wird Bischof Genn zelebrieren. Am Gründonnerstag, 9. April, wird um 18.30 Uhr die Feier vom letzten Abendmahl mit Bischof Genn aus dem St.-Paulus-Dom gezeigt; am Karfreitag um 15 Uhr die Feier vom Leiden und Sterben des Herrn ebenfalls mit dem Bischof aus dem Dom und um 18 Uhr die Passionsandacht aus der Lambertikirche.

Am Karsamstag, 11. April, um 20 Uhr, können die Gläubigen online die Osternacht mit Bischof Genn im St.-Paulus-Dom mitfeiern. Am Ostersonntag, 12. April, überträgt das Bistum um 11 Uhr die Messe wiederum mit dem Bischof aus dem Dom und um 18 Uhr die Messe aus St. Lamberti. Beide Messen werden zu den gleichen Zeiten am Ostermontag, 13. April, gezeigt. Im Dom wird am Ostermontag Weihbischof Stefan Zekorn die Messe feiern.