Rheinberg: Mittelstandsvereinigung will künftig mitmischen

Wiederbelebte CDU-Untergliederung : Mittelstandsvereinigung will künftig mitmischen

Dieter Gackowski (79) ist Vorsitzender des wiederbelebten CDU-Wirtschaftsflügels, Norbert Ricking (88) sein Stellvertreter.

Dieter Gackowski ist schon seit 1972 Mitglied der CDU, hatte aber nie ein Amt inne. Das hat sich in diesem Jahr geändert: Der 79-Jährige wurde für zwei Jahre zum ersten Vorsitzenden der Mittelstandsvereinigung (MIT) in der Rheinberger CDU gewählt. Für diesen Zeitraum hat er sich viel vorgenommen, danach sollen Jüngere ran. „Wenn man etwas verändern möchte, muss man selbst aktiv werden“, sagt der verheiratete Vater zweier erwachsener Kinder und Großvater von drei Enkelkindern.

Seit 1963 lebt Gackwoski in Rheinberg, zuvor war er in Kamp-Lintfort zu Hause. Er ist gelernte Maler- und Lackierermeister, nach 33 Jahren im Hause Underberg, arbeitete er zwölf Jahre bis zur Pension bei Lemken in Alpen. Gackowskis Stellvertreter ist Norbert Ricking. Er sei der wahre Motor der Wiederbelebung der Mittelstandsvereinigung, gesteht der Rheinberger. Der 88-Jährige widerspricht dem nicht. „Ich möchte die MIT wieder in Schwung bringen“, sagt er. „Rheinberg ist eine mittelständische Stadt, da braucht es eine Mittelstandsvereinigung. Und wenn man die Strukturen in der Stadtverwaltung kennt, dann sieht man, dass es Handlungsbedarf gibt.“ Ricking nennt die Wirtschaftsförderung als einen Bereich, in dem er sich mehr Impulse wünscht. Die MIT will eng mit dem CDU-Stadtverband zusammenarbeiten.

„Themen gibt es genug“, sagt auch Dieter Gackowski. Sein Plan: „Ich werde zunächst Kontakt zu möglichst vielen Unternehmen und Einzelhändlern aufnehmen, möchte mich überall vorstellen und von den Betroffenen wissen, wo der Schuh drückt und was wir tun können. Danach erarbeiten wir ein Konzept.“

Immer mehr Einzelhandelsgeschäfte geben auf, Unternehmen verschlanken ihre Belegschaften oder ziehen sich zurück – dieses Szenario lasse sich auch in Rheinberg beobachten. Aber auch in verkehrspolitische Themen – Beispiel Parkplatz-Konzept – will sich die MIT einmischen.

Zum Vorstand gehören neben Dieter Gackwoski und Norbert Ricking Swen Denzau als Schatzmeister und Schriftführer in Personalunion sowie Edmund Schäfer und Hans-Willi Terwiel als Beisitzer. „Wer sich für die Arbeit der Mittelstandsvereinigung interessiert und uns Impulse geben möchte, darf sich gerne bei mir melden“, sagt Dieter Gackowski. Das nächste Treffen der MIT ist am Donnerstag, 14. November, 18 Uhr, in der Alten Apotheke am Großen Markt.

Kontakt: MIT-Vorsitzender Dieter Gackowksi, Königsberger Straße 3a, 47495 Rheinberg, Telefon 02843 50270 oder 0152 29578928 oder per E-Mail unter
d.gackowski@gmx.de