Der verschwundene Briefkasten in Menzelen ist wieder da

Post auf dem Dorf : Es gibt wieder einen Briefkasten in Menzelen-West

Vor Monaten hatte die Post den letzten Briefkasten abmontiert. Der Protest hatte jetzt Erfolg.

Die gelbe Post hatte sich aus Menzelen ganz zurückgezogen, jetzt ist sie wieder da. Bereits vor einigen Monaten hatte die Post, zum Leidwesen vieler Menzelener Bürger, den einzig noch verbliebenen Briefkasten im Ortsteil Menzelen-West demontiert und nicht wieder ersetzt. Das führte zu Protest.

Der ist nicht verpufft und hat jetzt Folgen gezeigt. Es steht wieder eine gelbe Box an der Schulstraße. In Höhe der Mitfahrerbank kann man jetzt seine Briefe einwerfen. Rund um die Uhr. Diese gute Nachricht für den Ort kam aus dem Rathaus.

Insbesondere bei der älteren und nicht mehr so mobilen Bevölkerung sorgte die Demontage-Aktion der Deutsche Post AG für Irritationen, Unverständnis und Unmut. Denn nicht jede Bürgerin oder jeder Bürger, vornehmlich die Senioren, verfügt über einen Internetzugang, geschweige denn über die Möglichkeit zum digitalen Austausch.

Auf Bestreben vieler betroffener Bewohner von Menzelen haben Ortsvorsteher Edgar Giesen und Alpens Bürgermeister Thomas Ahls Kontakt zu dem Konzern aufgenommen und um Abhilfe im Sinne der dörflichen Bevölkerung gebeten. Am vergangenen Montag hat die Deutsche Post AG dann endlich reagiert und unmittelbar neben der Mitfahrerbank in Höhe der ehemaligen Gaststätte „Heidekrug“ einen neuen Briefkasten aufgestellt.

„Die Gemeinde Alpen sagt Danke, Deutsche Post AG“, schreibt der Alpener Wirtschaftsförderer Thomas Janßen, stellvertretend für die Bevölkerung.

Mehr von RP ONLINE