Rheinberg: „Falsche Schlange“ beißt in der Stadthalle

Abendtheater : „Falsche Schlange“ beißt in der Stadthalle

Das Rheinberger Kulturbüro setzt die Abendtheaterreihe fort

Am Montag, 11. November, 20 Uhr, setzt das Kulturbüro die Abendtheaterreihe in der Stadthalle mit dem Psycho-Thriller „Falsche Schlange“ von Alan Ayckbourn mit Gerit Kling, Mackie Heilmann und Astrid Rashed fort. Zwei Schwestern treffen nach dem Tod des Vaters aufeinander. Sie verbindet eine schwere Kindheit, sonst scheinbar nichts. Die eine ging früh von zu Hause weg, um in Australien ihr Glück zu finden, was ihr aber nicht gelang. Die andere blieb daheim in der britischen Provinz und kümmerte sich um den Vater.

Alan Ayckbourn lässt in „Falsche Schlange“ die Grenzen von Drama und Schauerroman verschmelzen. Ein packendes Psycho-Drama, das in seiner Unbestimmtheit an Theaterstücke von Harold Pinter und in seiner Bildsprache an Edgar Allan Poe erinnert. Karten gibt es zum Preis von 22, 19 beziehungsweise 16 Euro je nach Platzkategorie im Stadthaus oder online unter www.stadt-rheinberg.reservix.de.