Floorball: Die DJK Holzbüttgen veranstaltet den Renew Cup 2019

Floorball : Floorballer freuen sich auf Höhepunkt der Saisonvorbereitung

Die DJK Holzbüttgen will nicht nur ein guter Gastgeber für den Renew-Cup sein, sondern gegen starke Konkurrenz auch sportlich mithalten.

Es ist ein Wiedersehen der unschönen Art, wenn die DJK Holzbüttgen am kommenden Samstag auf jenen Verein trifft, der die Bundesliga-Debütsaison so jäh beendet hatte. Fast genau fünf Monate ist es dann her, dass sich die Floorballer der Red Devils Wernigerode mit 5:4 gegen die DJK durchsetzten und den Traum vom Halbfinaleinzug beendeten.

Gleich im Auftaktspiel des Renew Cups 2019 bietet sich die Chance zur Revanche für das Meisterschafts-Aus im März. Das Rematch mit den Gästen aus Sachsen-Anhalt steigt um 10 Uhr in der Kaarster Stadtparkhalle und ist lediglich der Beginn eines zweitägigen Floorball-Spektakels, das gleichzeitig der Höhepunkt der Saisonvorbereitung ist.

Nach Stationen des Renew Cups in Münster und Wernigerode haben Holzbüttgens Abteilungsleiter Kristof Marzinkowski und DJK-Eventwart Tobias Müller das jährliche Turnier auf heimischen Boden geholt. Die teilnehmenden Mannschaften aus der Ersten und Zweiten Bundesliga sowie das niederländische Nationalteam versprechen eine Veranstaltung auf Top-Niveau: „Wir freuen uns, hier in Holzbüttgen renommierte Mannschaften begrüßen zu können. Das Turnier ist immer wieder ein Highlight im Saisonkalender. Darum sind wir umso erfreuter, dieses Jahr selbst Ausrichter zu sein“, sagt Marzinkowski. Machbar wird das Turnier nur durch den Einsatz zahlreicher Helfer: „Auf das Engagement unserer Mitarbeiter bin ich wirklich stolz. Die ganze Abteilung packt gemeinsam an, damit das hier am Wochende möglich ist. Schließlich wollen allein über 200 teilnehmende Spieler und Betreuer versorgt werden“, erklärt Tobias Müller, der gleich zwei Veranstaltungsorte koordinieren musste. Die Gastgeber aus Holzbüttgen treffen als Team der Gruppe B in der Stadtparkhalle auf Vorjahressieger Wernigerode, die Dümptner Füchse, Tollwut Ebersgöns und das Nationalteam der Niederlande.

In der Sporthalle am Bruchweg, ebenfalls am Samstag ab 10 Uhr, spielen der TV Eiche Horn Bremen, PSV 90 Dessau, die SSF Dragons Bonn, FC Rennsteig Avalanche und BW Schenefeld 96 um den Sieg in Gruppe A. An beiden Orten setzt sich die Gruppenphase am Folgetag ab 9 Uhr fort, ehe in der anschließenden Finalrunde die Vereine aus beiden Gruppen aufeinanderstoßen werden.

Im Kampf um den Turniersieg wird es um 14 Uhr in der Stadtparkhalle ernst, wenn sich die jeweiligen Gruppenbesten begegnen. Für den Finaleinzug der Gastgeber wären Erfolge gegen Wernigerode und das niederländische Nationalteam unverzichtbar, doch das sind zweifellos zwei schwere Prüfungen für die DJK.

Mehr von RP ONLINE