Holzbüttgener Floorballer mit Doppelspieltag

Floorball : Floorball: Holzbüttgen vor knackigem Wochenende

Dieser Bundesliga-Doppelspieltag hat es für die Floorballer der DJK Holzbüttgen in vielerlei Hinsicht in sich: Beim Deutschen Serienmeister UHC Weißenfels und zu Hause gegen den amtierenden Vizemeister TV Lilienthal warten die beiden wohl schwierigsten Gegner auf den Liga-Neuling.

Der wird auch organisatorisch gefordert sein: Das Gastspiel in Weißenfels, tief in Sachsen-Anhalt, beginnt am Samstag um 18 Uhr. Zurück in der Stadtparkhalle rollt der Ball tags darauf bereits wieder um 13 Uhr.

„Nach dem Spiel geht es für die Mannschaft direkt wieder in den Reisebus, um wenigstens noch ein wenig von der Nacht zum Schlafen verwenden zu können“, erklärt Pressesprecher Philip Michaelis. Ungeachtet dieser schwierigen Rahmenbedingungen sind sich die Aufsteiger darüber im Klaren, dass ihnen nach den Auftaktpleiten gegen die Piranhas Hamburg (2:7) und Schenefeld (4:8) die ersten Zähler gut zu Gesicht stehen würden. Vor allem defensiv präsentierte sich die DJK hier zu offen, während vorne - im Gegensatz zu den Gegnern - die Kaltschnäuzigkeit fehlte. „Wir wissen, dass wir uns noch in einer Akklimatisierungsphase befinden und uns in der Ersten Liga erstmal zurechtfinden müssen“, glaubt Stürmer Dennis Schiffer, der nach seiner Verletzung im Heimspiel gegen Lilienthal wieder zur Verfügung stehen will. „Die Spiele gegen Weißenfels und Lilienthal werden aber vom Niveau her sicher noch mal intensiver als die Auftaktspiele“, findet er. Wichtig sei an diesem Wochenende auch, sich die Kräfte gut einzuteilen und klug mit dem eigenen Personal umzugehen. „Bei unserem Trainerteam sehe ich uns da aber in guten Händen“, sagt Schiffer, der sich auf seine Coaches Ilari Suuronen, Daniel Joest und Janik Pfeiffer verlässt.

Für musikalische Unterhaltung wird am Sonntagnachmittag die Kaarster Stimmungsband „Die Band Die Keiner Kennt“ sorgen, die vor und nach dem Spiel sowie in den Drittelpausen spielt.

Mehr von RP ONLINE