InnoTruck des Bildungsministeriums macht halt in Mönchengladbach

Ausstellung auf Rädern : Forschungstruck des Bildungsministeriums macht halt in Gladbach

Am 5. Dezember öffnet der Forschungstruck des Bildungsministeriums seine Türen für Interessierte.

Jedes Jahr tourt der „Innotruck“, der doppelstöckige Forschungstruck der gleichnamigen Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, durch Deutschland und besucht bis zu 75 Städte. Im Laster werden eine interaktive Ausstellung rund um Innovationen und Zukunftstechnologien sowie eine Sonderausstellung zum Thema künstliche Intelligenz gezeigt. Am 5. und 6. Dezember macht das rollende Zukunftsmobil an der Gesamtschule Volksgarten in Mönchengladbach halt. Am Donnerstag ist „Offene Tür“ – dann kann jeder den Truck auch von innen kennenlernen.

Zwei Termine hat die Initiative für die interessierte Öffentlichkeit am Donnerstag reserviert: morgens zwischen 8.30 Uhr und 10.30 Uhr und nachmittags von 16.45 Uhr bis 17.30 Uhr. Es werden individuell und digital geführte Ausstellungen. Der Innotruck bietet auf 100 Quadratmetern Ausstellungsfläche verschiedenste Themen: von Virtual- und Augmented-Reality-Anwendungen über Roboter bis hin zu medizintechnischen Ausstellungsstücken. Zudem informiert eine Sonderausstellung zum Wissenschaftsjahr 2019 darüber, was künstliche Intelligenz heute bereits leisten kann, welche Technologien sich hinter diesem Begriff verbergen und wo Forscher die größten Chancen, aber auch mögliche Risiken sehen.

Zeitgleich findet noch ein weiteres besonderes Projekt an der Gesamtschule Volksgarten statt: Im Rahmen des Erasmus+-Schulbildungsprojektes treffen sich Schüler und Lehrer aus den sechs verschiedenen Partner-Ländern Estland, Bulgarien, Portugal, Türkei, Frankreich (La Réunion) und Deutschland in Mönchengladbach und arbeiten gemeinsam in Workshops zum Thema „EVA – equality, variety, acceptance“, also „Gleichheit, Vielfalt, Akzeptanz“. Es ist das erste Treffen der Schüler und Lehrer innerhalb des zweijährigen und von der Europäischen Kommission unterstützten Projektes. Lehrer und Schüler werden ebenfalls den Innotruck besuchen.

(mkoe)