1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Bayer 04 Leverkusen: VfB Stuttgart im Gegnercheck - Bundesliga

Bayers nächster Gegner im Check : Vor Stuttgarts Flügelspiel ist Vorsicht geboten

Der VfB Stuttgart will sich nach dem zweiten Aufstieg binnen vier Jahren wieder in der Bundesliga etablieren. Dabei setzt Trainer Pellegrino Matarazzo unter anderem auf die Außenspieler Silas Wamangituka und Borna Sosa.

Das ist neu Der VfB Stuttgart ist wieder da – und will sich nach dem zweiten Abstieg innerhalb der vergangenen vier Jahre endlich wieder im Oberhaus festspielen. Dafür veränderte Manager Sven Mislintat den Kader der Schwaben. Klubikone Mario Gomez beendete im Sommer seine Karriere, Ex-Nationalspieler Holger Badstuber spielt sportlich keine Rolle mehr und wurde aussortiert. Im Gegenzug wurde der talentierte Torhüter Gregor Kobel fest von der TSG Hoffenheim verpflichtet und mit Abwehrspieler Waldemar Anton kam ein gleichermaßen junger wie erfahrener Akteur. Eine wichtige Rolle soll auch Konstantionos Mavropanos spielen: Ihn lieh Mislintat von seinem Londoner Ex-Verein FC Arsenal aus und erhofft sich mehr Tempo im Defensivverbund.

Die Mannschaft Nach dem 4:1 zuletzt gegen Mainz 05 wähnt sich der VfB in der Liga angekommen. Auf Abwehrakteur Pascal Stenzel muss Trainer Pellegrino Matarazzo wegen einer Gelb-Rot-Sperre verzichten, der zuletzt an Fortuna Düsseldorf ausgeliehener Angreifer Erik Thommy fehlt nach einem Ellenbogenbruch ebenso. Am heftigsten wiegt der Muskelbündelriss von Nicolas Gonzalez: Der Torjäger der Stuttgarter fehlt noch längere Zeit. Mavropanos dürfte für Stenzel gegen schnelle Leverkusener nach überstandenen Leistenproblemen wieder in die Startelf rücken. Kapitän ist Mittelfeldspieler Gonzalo Castro. Er verließ Bayer 04 2015 nach 16 Jahren in Richtung Dortmund, nun soll er als Routinier die relativ junge Mannschaft zum Klassenerhalt führen.

Darauf muss Bayer 04 achten Matarazzo setzt auf schnelle Angriffe, besonders die Flügelspieler wie Silas Wamangituka oder Borna Sosa stoßen immer wieder nach vorne. Spielmacher ist Daniel Didavi, der mit viel Kreativität die Offensivaktionen des Aufsteigers lenkt und ein gefährlicher Standardschütze ist. Gonzalez Ersatzmann Sasa Kalajdzic schlägt indes gut ein: Der zwei Meter große Österreicher erzielte bereits zwei Treffer in zwei Spielen.