1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kubanisches Ensemble macht auf Europa-Tour Halt in Vorst

Auftritt im Büchner-Gymnasium : Kubanisches Ensemble macht auf Europa-Tour Halt in Vorst

Von Athen über Berlin, Helsinki, Genf und Prag bis in den Rhein-Kreis Neuss: Das kubanische Ensemble „Pasión de Buena Vista“ kommt während seiner dreimonatigen Europa-Tournee am Samstag, 15. Februar, nach Kaarst.

Die Veranstaltung findet um 20 Uhr im Georg-Büchner-Gymnasium in Vorst, Am Holzbüttger Haus 1, statt. Die Stimmung bei den Auftritten sei ausgelassen, was allein schon auf die Lebensfreude der kubanischen Gruppe zurückzuführen sei, erzählt Booking-Agent Philip Unold. Wenn es etwas gibt, das die kubanische Mentalität am besten widerspiegelt, so sind das Musik und Tanz. Die Kubaner schafften es immer wieder, das Publikum mit einem komplexen Klanggebilde zu faszinieren und zum Tanzen und mitsingen zu bringen. Die Gruppe ist nicht das erste Mal in Kaarst. Bereits 2016 und 2018 besuchten sie die Stadt - „und kommen immer wieder gern“, betont Unold. Ihren bisher größten Auftritt hatten die Kubaner 2009 in der ZDF-Show „Wetten, dass...!?“. 16 Millionen Zuschauer ließen sich damals vor dem Fernsehen in den Bann der 30 Sänger, Musiker und Tänzer ziehen. Solche Fernsehauftritte kommen häufiger vor, wenn auch nicht ganz so groß wie bei „Wetten, dass...!?“, dafür vor allem international, wie zum Beispiel vor einigen Wochen in Griechenland.

Die Zeit zwischen den Shows wird für Proben genutzt. Die Gruppe habe den Anspruch jeden Abend hundert Prozent zu geben, so Unold. Das Ensemble und ihre Tour-Begleiter verbringen die freien Tage mit Reisen oder Besuchen bei in Deutschland lebenden Familie. Obwohl sie viel Zeit auf engem Raum miteinander verbringen, komme es selten zu Reibereien. „Es wird eher zu lustig als trist und traurig“, erzählt Unold.

Tickets für die Show gibt es ab 26,40 Euro unter www.pasion-de-buena-vista.com. Nach der Show geht es für das Ensemble weiter in die Niederlande. Im kommenden Jahr treten sie in der Lanxess-Arena in Köln auf.