1. Leben
  2. Reisen
  3. Europa
  4. Themen

Prag - die Hauptstadt Tschechiens im Herzen Europas: Aktuelle News & Infos finden Sie hier.

Prag - die Hauptstadt Tschechiens im Herzen Europas: Aktuelle News & Infos finden Sie hier. (Foto: Thinkstock/MartinM303)

Prag

  • Land: Tschechien
  • Einwohner: 1,3 Millionen
  • „Stadt der 100 Türme“

Prag ist die Hauptstadt der Tschechischen Republik und liegt im Herzen von Mitteleuropa. Mit über 1,3 Millionen Einwohnern ist es zudem die einwohnerreichste Stadt des Landes. Durch die Stadt fließt der Fluss Moldau. Die Stadt „im Herzen Mitteleuropas“ ist das politische, kulturelle und wirtschaftliche Zentrum der Tschechischen Republik.

Die Stadt ist bekannt für ihre einzigartige altertümliche Architektur, geprägt durch den Barock und der Gotik. Prunkvolle romanische Kirchtürme, gotische Kathedralen, mondäne Barock- und Renaissance-Paläste: In Prag finden sich historische Bauten aus den verschiedensten Zeit-Epochen. Innerhalb der Stadt lasen sich rund 500 Türme und Aussichtstürmchen aus verschiedenen Zeit-Epochen zählen. Daher leitet sich auch der Spitzname „Stadt der 100 Türme“ ab.

Die UNESCO erklärte 1992 den historischen Kern Prags zum Weltkulturerbe. Im Jahr 2000 war Prag Kulturhauptstadt Europas.

Wofür ist Prag bekannt?

  • Stadt des „Weltkulturerbes“: Die Stadt im Herzen Europas gehört zu den meistbesuchten Städten des Kontinents. Seit 1992 gehört der historische Stadtkern Prags zum UNESCO-Weltkulturerbe. Seit dieser Zeit haben sich hier viele internationale Unternehmen angesiedelt. Die Stadt wird auch als „Stadt der Tausend Türme“ und „die Goldene Stadt“ bezeichnet. Die Prager Burg auf dem „Hradschin“ ist das älteste große Monument und stammt aus dem Jahre 870.
  • Die junge Studentenstadt: Prag beherbergt noch heute die älteste Universität in Mitteleuropa. Mit der Karls-Universität, die 1348 gegründet wurde, gehören auch das Konservatorium und die Technische Universität  zu den ältesten ihrer Art in Europa.
  • Die Altstadt: Die gesamte Altstadt Prags wurde 1992 von der UNESCO als eine der 14 Welterbestätten Tschechiens anerkannt. Sehenswürdigkeiten wie die Prager Burg, die Karlsbrücke, die mittelalterliche Rathausuhr, der jüdische Friedhof oder die älteste aktive Synagoge der Welt machen die Stadt zu einem der beliebtesten touristischen Ziele in Europa. Mit mehr als fünf Millionen ausländischen Touristen im Jahr zählt Prag zu den zehn meistbesuchten Städten Europas.
  • Bier: Bier ist tschechisches Nationalgetränk. Da wundert es kaum, dass die Tschechien Weltmeister im Biertrinken sind: rund 150 Liter Bier verbraucht durchschnittlich jeder Bewohner im Jahr. Das Land verfügt dementsprechend über eine besonders traditionsreiche und hochentwickelte Bierkultur. Bis auf den heutigen Tag haben sich viele jahrhundertealte Brauereien in Tschechien gehalten und allein in Prag werden über 30 kleine Biermarken produziert. Hier gibt es nicht nur Biermuseen und zahlreiche Bierbars, sondern auch extraordinäre Aktivitäten wie „Bier-Spa“ oder „Beer-Bike“.
  • Franz Kafka: Franz Kafka (1883-1924) war einer der bedeutendsten Schriftsteller des frühen 20. Jahrhunderts. Franz Kafka wurde in Prag in eine jüdisch-bürgerliche Kaufmannsfamilie geboren. Der Schriftsteller prägte einen eigenen Stil, der auch als "kafkaesk" bezeichnet wird: Ein fantasievoller, expressionistisch, ironischer Schreibstil. Eines sseiner bekanntesten Werke ist "Die Verwandlung". Hier wacht der Protagonist Gregor Samsa morgens auf und hat über Nacht die Gestalt eines menschengroßen Insekts angenommen. In der Stadt sind Plätze, Straßen und Einrichtungen nach ihm benannt.

Wo liegt Prag?

Prag liegt im Westen Tschechiens an der Moldau. Ein Großteil der Stadt liegt in einem weiten Tal der Moldau, die das Stadtgebiet auf 30 Kilometern Länge durchfließt und im Nordteil eine große Schleife bildet. Am südlichen Bogen dieser Schleife liegt das historische Stadtzentrum, beherrscht von den beiden Burgbergen Hradčany (Hradschin) im Norden und Vyšehrad im Süden. Der höchste Punkt der Stadt bildet im Westen der Bílá hora (Weißer Berg) mit 381 Höhenmetern und im Süden der Čihadlo mit 385 Höhenmetern.

Wie heißen die Stadtteile von Prag?

Das Stadtzentrum in Prag besteht aus vier Stadtvierteln, die räumlich durch den Flusslauf der Moldau in die West- beziehungsweise Ostseite getrennt werden.

  • Auf der Westseite befindet sich neben der Altstadt (Staré Město) auch die Neustadt (Nové Město) mit dem bekannten Wenzelsplatz und die Judenstadt (Josefov).
  • Auf der Ostseite befindet sich die Kleinseite (Malá Strana), die sich bis hoch zur Prager Burg erstreckt.

Die wichtigsten Stadtviertel in der Nähe des Stadtzentrums sind:

  • Hradčany
  • Vinohrady
  • Holešovice
  • Smíchov
  • Karlín

Aktuelle News und Infos zu Prag finden Sie hier.

Beliebte Bilder