Athen - Hauptstadt von Griechenland

Athen - Hauptstadt von Griechenland (Foto: Shutterstock/ Nick Pavlakis )
Athen

Athen ist die Hauptstadt Griechenlands und mit über vier Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste und flächengrößte Stadt des Landes. Das Wahrzeichen der griechischen Hauptstadt ist die Akropolis, um die herum der Rest der Stadt einst entstand.

Athen liegt in der Region Attika am Saronischen Golf. Der Saronische Golf ist Teil der Ägäis und somit verbunden mit dem Mittelmeer. An drei Seiten ist Athen von den Gebirgszügen Hymettos, Pentelikon, Parnitha und Ägaleo umgeben. Aus diesem Grund ist das Klima in der Hauptstadt noch trockener und wärmer als im Rest des Landes.

Über die Namensgebung und die Gründung der Stadt gibt es verschiedene Mythen. Seit 1985 ist Athen Kulturhauptstadt Europas. Sie beherbergt unzählige historische Stätten und Denkmäler, darunter den Turm der Winde, das archäologische Nationalmuseum und die Kirche Panagia Gorogepikoos.

Am bekanntesten ist Athen jedoch für die Akropolis, die 1987 in die Liste des Unesco-Weltkulturerbes aufgenommen wurde.

Die Akropolis ist eine Stadtfestung des antiken Griechenlands. Sie befindet sich im Herzen Athens auf einem 156 Meter hohen Kalksteinplateau.

Athen als Wiege der Demokratie

Erste Siedlungsspuren weisen zurück bis in die Jungsteinzeit und damit ins 4. Jahrtausend v. Chr. Seit dem 13. Jahrhundert v. Chr. war das Heiligtum Athens von einer mykenischen Mauer umgeben, wurde über die Jahrhunderte jedoch in Teilen immer wieder zerstört und neu errichtet. Die Akropolis beherbergt viele Tempel, die zu Ehren griechischer Götter erbaut wurden.

Der erste Tempel der Akropolis war der Göttin Athene, der Tochter des Zeus, geweiht. In der Mythologie gilt sie als die Göttin der Handfertigkeit, der Kunst, des Ackerbaus, der Weisheit und wird als Schutzgöttin der Stadt Athen angesehen.

Eine Verbindung der Göttin mit der Namensgebung Athens wird angenommen. Sowohl am Tag als auch beleuchtet in der Nacht, beherrscht das heilige Wahrzeichen der Hauptstadt Griechenlands seit Jahrtausenden das Stadtbild.

Athen gilt als Gründungsstadt der Demokratie. Unter dem Staatsmann Solon wurden 594 v. Chr. Reformen eingeführt, die es den Bürgern ermöglichten, die Regierenden selbst zu wählen und so Einfluss auf die Politik zu nehmen. Dieses Ereignis wird als Grundstein des demokratischen Konzeptes angesehen.

Alle Nachrichten, Infos und Bilder zum Thema athen finden Sie hier.