1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Wirtschaftstreff feiert Comeback

Wunsch von Kaarster Unternehmern : Wirtschaftstreff feiert Comeback

Im vierten Quartal dieses Jahres ist es wieder so weit: Die Stadt Kaarst veranstaltet dann wieder den Wirtschaftstreff für Unternehmer aus dem Stadtgebiet.

Die entsprechenden Haushaltsmittel in Höhe von 5000 Euro wurden im Hauptausschuss am Donnerstag für die Veranstaltung entsperrt. Sollte die Veranstaltung mehr Geld benötigen – wovon im Hinblick auf das Rahmenprogramm ausgegangen wird – wird dieses aus dem Topf des Wirtschaftsförderungsbudgets genommen. Den Wunsch, wieder einen Wirtschaftstreff zu organisieren, hatte eine Unternehmergruppe in Gesprächen mit der Kaarster Wirtschafsförderung und der Verwaltung geäußert. „Die Veranstaltung soll als Informationsaustausch und Kontaktpflege zwischen Wirtschaft und Stadt dienen“, erklärt Wirtschaftsdezernent Stefan Meuser: „Hier soll der Kontakt zwischen der Politik und den Unternehmern hergestellt werden.“ Der Wirtschaftstreff ist laut Meuser für den Oktober geplant, ein genaues Datum gibt es allerdings noch nicht. „Vorher schaffen wir es aus organisatorischen Gründen nicht, zum Jahresende wird es für alle Beteiligten zu knubbelig“, so Meuser. Rund 150 bis 200 Teilnehmer sollen zu dem Wirtschaftstreff eingeladen werden

Einzig die Grünen sind nicht überzeugt von dem Wirtschaftstreff. „Wir waren sehr enttäuscht darüber, dass sich die Kollegen nicht dazu durchringen konnten, einen Klimamarkt zu organisieren“, sagte Claude Köppe:„Wir sehen nicht die Notwendigkeit, ein solches Format wie den Wirtschaftstreff zu unterstützen“, so Köppe. Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus erwiderte, dass der Wunsch für eine solche Veranstaltung von den Unternehmern kam.

Daneben führt die Wirtschaftsförderung mit der „Komischen Nacht“ ein neues Format ein. Dieses ist vor allem für die kleineren Unternehmer gedacht. Das Format ist in Kooperation zwischen der Wirtschaftsförderung und dem Kulturbereich entstanden. In anderen Städten wie Mönchengladbach und Krefeld gibt es das schon länger, nun probiert die Stadt Kaarst dieses Format aus. Dabei sind alle fünf Locations bereits ausgebucht: das Mercure-Hotel, das Café Grön bei Ikea, Johnens Tenne, die Gaststätte „Altes Rathaus“ sowie das „Room“. „Die Nachfrage ist sehr positiv. Sollte sich das etablieren, werden wir das fortführen“, erklärte Christoph Schnier, einer der beiden städtischen Wirtschaftsförderer. Auch die Kaarste Erfolgsmomente finden weiter statt, der erste Termin ist für den April anvisiert. Der Unterschied zum Wirtschaftstreff ist, dass diese Veranstaltung nicht von der Stadt, sondern von einer Unternehmergruppe organisiert wird. Hier ist die Stadt nur Kooperationspartner.