Aktion der Letzten Generation: Flugverkehr in Frankfurt wegen Klimaaktivisten eingestellt
EILMELDUNG
Aktion der Letzten Generation: Flugverkehr in Frankfurt wegen Klimaaktivisten eingestellt

Noten-Check Leser strafen Borussen für 1:2 bei Union Berlin ab

Interaktiv | Mönchengladbach · Die Enttäuschung sitzt tief bei Borussias Fans nach der Last-Minute-Niederlage bei Union Berlin – das ist auch an den Benotungen der User ablesbar. Welche Gladbacher Profis besonders schlecht wegkamen beim Votum der Leser.

Noten Borussia Mönchengladbach: Einzelkritik zum 1:2 bei Union Berlin
28 Bilder

Union Berlin - Borussia: die Fohlen in der Einzelkritik

28 Bilder
Foto: AFP/OLIVER BEHRENDT

„Ein Tor verändert im Fußball alles“, hatte Christoph Kramer nach dem 1:3 daheim gegen Eintracht Frankfurt im Bezug auf den frühen Führungstreffer des Gegners gesagt. Auch am vergangenen Sonntag in Berlin änderte das letzte Tor für die Borussen alles: Statt wenigstens einen Punkt mitzunehmen aus der Alten Försterei, ließen sie Gastgeber Union noch das Last-Minute-2:1 erzielen. Ein Treffer, der auch die Noten der Gladbach-Fans nochmals ordentlich beeinflusst haben dürfte.

Auf jeden Fall gab es letztlich keinen Gladbacher Profi, der im Vergleich zur Einzelkritik der Borussia-Reporter am späten Sonntagnachmittag besser wegkam bei den Fans. Viele wurden gar deutlich schlechter bewertet, was sich auch in der Gesamtnote niederschlug: Lag diese bei uns noch bei einer 3- (3,4), verteilten die Fans in Summe eine glatte 4 (4,1).

Borussia Mönchengladbach: Startelf beim VfB Stuttgart
24 Bilder

So könnte Borussias Startelf in Stuttgart aussehen

24 Bilder
Foto: dpa/Carmen Jaspersen

Noch relativ geringe Abweichungen gab es bei Rechtsverteidiger Joe Scally (RP-Note: 4/Lesernote: 4-) sowie bei Torwart Tobias Sippel, der indes mit einer 5 beziehungsweise einer 5- jeweils der notenschwächste Borusse am Sonntag war. Schon etwas weiter auseinander lagen Redaktion und Leser bei den Innenverteidigern Marvin Friedrich und Nico Elvedi. Letzterer erhielt nicht zuletzt aufgrund seines Tores eine 3+ von uns, die Fans vergaben im Schnitt eine 3,4, was einer 3- entspricht. Friedrich verschlechterte sich von einer 3 auf eine 4+ (3,8) bei den Fans.

Auf die Durchschnittsnote 3,8 bei den Lesern kamen auch Julian Weigl und Ramy Bensebaini, die von uns jeweils eine 3- erhalten hatten. Ähnlich fiel das Votum bei Marcus Thuram aus (RP: 3-/Leser: 3,9). Zwei weitere Borussen, die in dieser Größenordnung schlechter gesehen wurden von den Lesern, waren Christoph Kramer (RP: 3/Leser: 3,7) und Alassane Plea (RP:4/Leser: 4,5). Letzterer war mit seiner 5+ für die Fans auch der schwächste Feldspieler in Berlin.

Bei zwei Gladbachern war indes die Diskrepanz noch größer: Nathan Ngoumou (3+) wurde von den Lesern ebenso um mehr als eine Note zurückgestuft (3,9) wie Kapitän Lars Stindl (3/4,2). Und sicher hatte auch das späte 1:2 eine Teilschuld daran.

(togr)