Joe Scally: aktuelle News zum Fußball-Profispieler

Joe Scally: aktuelle News zum Fußball-Profispieler

Foto: Päffgen/Dirk Päffgen

Joe Scally

Gladbach-Fans trauen dem Seoane-Team in den nächsten Spielen nicht viel zu
Gladbach-Fans trauen dem Seoane-Team in den nächsten Spielen nicht viel zu

Spieltags-BarometerGladbach-Fans trauen dem Seoane-Team in den nächsten Spielen nicht viel zu

Interaktiv · Die 0:2-Niederlage bei RB Leipzig war für die Gladbach-Fans absolut verdient. Nur Torwart Moritz Nicolas überzeugte sie wirklich. Was die nächsten drei Spiele angeht, sind die Borussia-Anhänger nicht sonderlich optimistisch.

Warum Reitz in Leipzig zu viel schultern musste
Warum Reitz in Leipzig zu viel schultern musste

Rückkehr in Borussias StartelfWarum Reitz in Leipzig zu viel schultern musste

Rocco Reitz ist ein Blaupausen-Spieler für den „Mix“, den Manager Roland Virkus für die Borussia der Zukunft definiert hat. Beim 0:2 gegen RB Leipzig hing in der Offensive viel am 21-Jährigen – zu viel? Was Reitz zu seiner Leistung und Borussias Kreativproblemen sagte.

Borussia wird ihre Personalprobleme nicht los
Borussia wird ihre Personalprobleme nicht los

Plea verletzt, Gelbsperren gegen BochumBorussia wird ihre Personalprobleme nicht los

Mit zwei Ausfällen war vor dem Spiel bei RB Leipzig gerechnet worden, unterm Strich wurden es sechs. Vor allem Alassane Plea bereitet Borussia weiterhin Sorgen. Nächste Woche kommt ein Sperrenproblem dazu, das im wahrsten Sinne noch nicht ausgesessen ist.

Gladbachs Drama mit den Stürmern – und eine Idee
Gladbachs Drama mit den Stürmern – und eine Idee

Cvancara fehlt, Jordan und Hack angeschlagenGladbachs Drama mit den Stürmern – und eine Idee

Analyse · Jordan Siebatcheu und Robin Hack haben sich gegen Darmstadt nicht schwer verletzt, sie trainierten am Mittwoch wieder und dürften ein Thema für das Spiel in Leipzig sein. Wie es generell um Borussias Torproduktion bestellt ist und welche Alternativen Trainer Gerardo Seoane hat.

Borussias theoretisches Halbfinale voller Erinnerungen
Borussias theoretisches Halbfinale voller Erinnerungen

Möglicher Gegner KaiserslauternBorussias theoretisches Halbfinale voller Erinnerungen

Analyse · Wenn Borussia sich im Viertelfinale beim 1. FC Saarbrücken durchsetzt, steht im Halbfinale eine Reise zum 1. FC Kaiserslautern an. Wenn es dazu kommt, steckt viel drin in dieser Begegnung – historisch, personell und emotional. Eine Übersicht im Konjunktiv.

Borussia sorgt sich nach Nullnummer um Jordan und Hack
Borussia sorgt sich nach Nullnummer um Jordan und Hack

Verletzungsbedingte WechselBorussia sorgt sich nach Nullnummer um Jordan und Hack

Zwei Wechselfenster hatte Gerardo Seoane gegen Darmstadt nach 58 Minuten aufgebraucht, weil Jordan Siebatcheu und Robin Hack nicht mehr weitermachen konnten. Wie das Seoane beeinflusste und wie der Stand bei den Offensivspielern ist.

Borussia hat TV-Präsenz eingebüßt – Kramer ist der mediale Kapitän
Borussia hat TV-Präsenz eingebüßt – Kramer ist der mediale Kapitän

Folgen des UmbruchsBorussia hat TV-Präsenz eingebüßt – Kramer ist der mediale Kapitän

Analyse · Mit dem Umbruch im Kader und in der sportlichen Leitung hat sich auch die Medienpräsenz Borussias verändert. Die Spieler gehen immer häufiger eigene Wege, abseits der traditionellen. Dabei trotzt einer sowohl dem sportlichen Bedeutungsverlust des Vereins als auch seinem eigenen.

Fans haben klare Favoriten beim besten und schwächsten Borussen
Fans haben klare Favoriten beim besten und schwächsten Borussen

Barometer zum Bayern-SpielFans haben klare Favoriten beim besten und schwächsten Borussen

Interaktiv · In der laufenden Saison haben Borussias Fans viele Niederlagen ihrer Mannschaft negativer bewertet als nun das 1:3 in München. Die Frage nach einem möglichen Plea-Ersatz im kommenden Pokalspiel in Saarbrücken beantworten sie eindeutig.

In München hat Borussia-Coach Seoane wieder mehr Optionen
In München hat Borussia-Coach Seoane wieder mehr Optionen

Noch kein Gedanke an SaarbrückenIn München hat Borussia-Coach Seoane wieder mehr Optionen

Im Vergleich zum 0:0 am vergangenen Samstag bei Bayer Leverkusen dürfte sich Borussias Personallage etwas entspannen. Zwei Stammspieler können wieder in die Startformation rücken. Zudem attestiert Trainer Gerardo Seoane einem Außenverteidiger den nächsten Schritt.

Warum Borussias gute Zweikampfwerte in die Irre führen können
Warum Borussias gute Zweikampfwerte in die Irre führen können

Positive Bilanz trotz schwacher DefensiveWarum Borussias gute Zweikampfwerte in die Irre führen können

56 Prozent aller direkten Duelle gewann Borussia beim 0:0 in Leverkusen, auf diesen Wert waren die Gladbacher auch bei der 1:2-Niederlage gegen Augsburg gekommen. Das zeigt, dass eine gute Zweikampfquote nicht automatisch Erfolg bedeutet. Was es dagegen braucht – und was in Leverkusen zu sehen war.

Eine wichtige Honorat-Qualität liegt bei Borussia brach
Eine wichtige Honorat-Qualität liegt bei Borussia brach

Flügelspieler zu defensiv eingesetztEine wichtige Honorat-Qualität liegt bei Borussia brach

Franck Honorat hat erst einmal für Borussia in der Bundesliga getroffen und kommt deutlich seltener zum Abschluss als bei Stade Brest. Während sein alter Klub neuerdings offensiver agiert, igelt sich Gladbach oft hinten ein. Warum es an der Zeit ist, Honorat zu befreien.

Stimmung sinkt weiter– Neuhaus-Frage spaltet die Gladbach-Fans
Stimmung sinkt weiter– Neuhaus-Frage spaltet die Gladbach-Fans

Borussia-BarometerStimmung sinkt weiter– Neuhaus-Frage spaltet die Gladbach-Fans

Interaktiv · Durch die Pleite gegen Augsburg hat die Stimmung bei den Borussia-Anhängern weiter gelitten. Die Hoffnungen der Fans ruhen derweil auf dem DFB-Pokal. Beim Thema Transfers wünschen sie sich vor allem auf einer Position Verstärkung.

Für Gladbachs Scally hat das Halbjahr der Wahrheit begonnen
Für Gladbachs Scally hat das Halbjahr der Wahrheit begonnen

Konkurrenzlos, aber umstrittenFür Gladbachs Scally hat das Halbjahr der Wahrheit begonnen

Unter seinen verschiedenen Borussia-Trainern gehörte Joe Scally jeweils vor allem in der ersten Saisonhälfte zur Stammelf. So ist es bislang auch unter Gerardo Seoane. Die vergangenen Auftritte Scallys haben die Schwächen des 21-Jährigen allerdings klar aufgezeigt.

Wie sich Borussia im Topspeed-Ranking schlägt
Wie sich Borussia im Topspeed-Ranking schlägt

Überraschung im TorWie sich Borussia im Topspeed-Ranking schlägt

Wir haben die Höchstgeschwindigkeiten der Borussia-Profis in dieser Bundesliga-Saison ausgewertet. Wie gut die Spieler im Liga-Vergleich abgeschnitten haben, welche überraschende Rolle Moritz Nicolas spielt und welche Lehren gezogen werden können.

Die personellen Verschiebungen bei Borussia sind erheblich
Die personellen Verschiebungen bei Borussia sind erheblich

Umbruch im UmbruchDie personellen Verschiebungen bei Borussia sind erheblich

Seit dem vergangenen Spieltag hat Borussia eine neue Nummer eins im Einsatzminuten-Ranking. Mit der war zu Saisonbeginn genauso wenig zu rechnen wie mit weiteren Entwicklungen. Das sind Gewinner, Verlierer und Konstanten in Gladbachs Kader.

Lainer-Comeback sorgt für besonderen Glücksmoment im Borussia-Park
Lainer-Comeback sorgt für besonderen Glücksmoment im Borussia-Park

„Emotionalstes Spiel meiner Karriere“Lainer-Comeback sorgt für besonderen Glücksmoment im Borussia-Park

Nach seiner überstandenen Krebserkrankung hat Stefan Lainer am Sonntag den nächsten großen Schritt gemacht: Gegen den FC Augsburg gab er sein Comeback in der Bundesliga. Nach dem Spiel erzählte Lainer, wie er dieses erlebte – auch Trainer Gerardo Seoane fand emotionale Worte.

Borussia-Fans blicken mit hoher Erwartungshaltung auf Augsburg
Borussia-Fans blicken mit hoher Erwartungshaltung auf Augsburg

Spieltags-BarometerBorussia-Fans blicken mit hoher Erwartungshaltung auf Augsburg

Interaktiv · Nach dem 3:1-Sieg gegen Stuttgart blicken die Gladbach-Fans optimistisch auf das nächste Heimspiel gegen den FC Augsburg. Eine klare Tendenz der Anhänger gibt es bei der Frage nach der Offensiv-Besetzung, anders sieht das mit Blick auf mögliche Weigl-Vertreter aus.

Friedrich sendet auf dem Spielfeld das richtige Signal
Friedrich sendet auf dem Spielfeld das richtige Signal

Borussias VerteidigerFriedrich sendet auf dem Spielfeld das richtige Signal

Borussias Innenverteidiger Marvin Friedrich bot beim 3:1 gegen den VfB Stuttgart eine gute Partie. Trotzdem kann dem 28-Jährigen kommenden Sonntag wieder ein Platz auf der Ersatzbank drohen. Was der Abwehrspieler gegen den VfB besonders gut machte und wie er mit seiner Situation umgeht.

Was Borussia aus dem Sieg gegen Stuttgart ziehen kann
Was Borussia aus dem Sieg gegen Stuttgart ziehen kann

Fünf ErkenntnisseWas Borussia aus dem Sieg gegen Stuttgart ziehen kann

Borussia Mönchengladbach ist der Start ins Fußballjahr 2024 geglückt. Der 3:1-Sieg gegen Stuttgart kann für Trainer Gerardo Seoane noch wertvoller sein als drei Punkte. Welche Erkenntnisse die Partie gebracht hat, und was Gladbach damit anfangen kann.

Auf diesen Positionen gibt es Schlüsselduelle zwischen Borussia und Stuttgart
Auf diesen Positionen gibt es Schlüsselduelle zwischen Borussia und Stuttgart

Vom Torwart bis zum StoßstürmerAuf diesen Positionen gibt es Schlüsselduelle zwischen Borussia und Stuttgart

Der VfB Stuttgart muss am Sonntag bei Borussia Mönchengladbach auf einige Leistungsträger verzichten. Doch es gibt weitere Spieler, die bislang auf ihrer Position zur Liga-Spitze gehören. Wie die Gladbacher im Vergleich abschneiden und wo das Spiel entschieden werden kann.

Rocco Reitz überrascht mit Antwort zu seinem Berufswunsch
Rocco Reitz überrascht mit Antwort zu seinem Berufswunsch

Kinder fragen Borussia-ProfisRocco Reitz überrascht mit Antwort zu seinem Berufswunsch

Rocco Reitz ist Profi geworden, doch nach seinem Abitur hätte sich der Gladbacher auch etwas ganz anderes vorstellen können. Der 21-Jährige berichtet außerdem von einem neuen Hobby, bei dem es noch nicht ganz so für ihn läuft wie auf dem Fußballplatz.

Joe Scally blickt auf drei Jahre Borussia zurück und beruhigt die Fans
Joe Scally blickt auf drei Jahre Borussia zurück und beruhigt die Fans

„Es war völlig verrückt“Joe Scally blickt auf drei Jahre Borussia zurück und beruhigt die Fans

Interview · Mit 21 Jahren hat Joe Scally bereits 82 Spiele für Borussia gemacht. Im Interview spricht er über seine neue Rolle und Zocker-Abende mit Kollegen. Scally sagt zudem, was er an der Wahl zum „Tor des Jahres“ auszusetzen hat, und welchen besonderen Antrieb es für ihn gibt, das Pokalfinale zu erreichen.

Elf-gegen-elf im Training - ist das Borussias Startelf für das Stuttgart-Spiel?
Elf-gegen-elf im Training - ist das Borussias Startelf für das Stuttgart-Spiel?

Cvancara fehlt Borussia weiterElf-gegen-elf im Training - ist das Borussias Startelf für das Stuttgart-Spiel?

Borussias Trainer Gerardo Seoane ließ beim Training am Mittwoch Elf-gegen-elf spielen. Die Startbesetzung des A-Teams könnte ein möglicher Hinweis auf die Anfangsformation für den Jahresauftakt gegen den VfB Stuttgart gewesen sein. Wie das Team aussah und wie es taktisch formiert war.

Wie Chiarodia in der Rückrunde vorankommen kann
Wie Chiarodia in der Rückrunde vorankommen kann

Borussias Nummer 20 im Einsatz-RankingWie Chiarodia in der Rückrunde vorankommen kann

Fabio Chiarodia kann mit seiner bisherigen Saison bei Borussia Mönchengladbach zufrieden sein. Doch in der Rückrunde werden etwas mehr als 200 Einsatzminuten nicht mehr reichen. Welche Optionen Chiarodia hat und wie er sich im Testspiel auf seiner Zweitposition präsentiert hat.

Erneute Empfehlung, trügerische Entspannung und Probleme mit den Vorsätzen
Erneute Empfehlung, trügerische Entspannung und Probleme mit den Vorsätzen

Borussias Testspiel-LehrenErneute Empfehlung, trügerische Entspannung und Probleme mit den Vorsätzen

Borussias 3:2 gegen die Go Ahead Eagles hat neben dem Ergebnis, Stefan Lainers Comeback und Ko Itakuras Härtetest noch ein paar Erkenntnisse geliefert. Die einen sorgen bei Trainer Gerardo Seoane und seinem Team für Entspannung, die anderen nur bedingt.

Wo hat Joe Scally gespielt?

Der US-Amerikaner erhielt bereits im Alter von 15 Jahren seinen ersten Profivertrag – er unterschrieb am 21. März 2018 bei New York City FC. Damit ist Scally der bislang zweitjüngste Profifußballer in den Vereinigten Staaten. Am 3. September 2020, mit 17 Jahren, gab Scally sein Debüt in der höchsten Liga in den USA, der Major League Soccer. Dort kam er bis zum Ende der Spielzeit noch viermal zum Einsatz. Anschließend wechselte er nach Deutschland zu den Fohlen vom Niederrhein.

Scally war zudem im Kader der USA bei der WM in Katar Ende 2022, genauso wie BVB-Profi Giovanni Reyna. Für „Soccer Scally“ war es die erste WM, an der er teilnehmen konnte. 2018, bei der WM in Russland, war Scally gerade 15 Jahre alt. Trotz seiner Nominierung kam der Youngster in Katar dann doch nicht zum Zug. Er stand keine einzige Minute auf dem Platz. Und das, obwohl Trainer Berhalter seinen Stamm-Rechtsverteidiger in jedem Spiel früh austauschte. Statt sich frustriert zu zeigen, scheint Scally das nur noch mehr für seine berufliche Zukunft zu motivieren. "2026 werde ich bei der WM auf dem Feld stehen", äußerte der 20-Jährige sehr selbstbewusst in einem Gespräch mit der Bild-Zeitung.

Wo sieht Scally die Unterschiede zwischen den USA und Deutschland?

Bezogen auf den Fußball schwärmt der Borusse, dass der Fußball in Deutschland qualitativ definitiv besser sei als in den USA. Einen gravierenden Unterschied sieht er auch in der Ernährung. "In den USA gibt es viel Fast Food, Chickenwings oder Hamburger. Hier gibt es zum Beispiel Schnitzel, ich liebe es besonders mit Spiegelei oben drauf", schwärmte er in einer Fragerunde für die Borussen-Fans.

Darin erzählt er auch von seiner Liebe zum Basketball. "Meine ganze Familie spielt Basketball, mein Vater, mein Bruder, meine Schwester." Und er hofft, im nächsten Leben Basketballprofi zu werden. Sein großes Vorbild sei sein großer Bruder, zu dem er immer aufgeschaut habe und der alles immer ein wenig eher gekonnt hätte, "auch Fußball". Und er teilte seinen neuen Fans auch mit, dass er großer Justin Bieber-Fan ist und gerne mal einen Tag mit ihm tauschen würde.

Wie geht es Joe Scally in Deutschland?

Der junge Profi lebt jetzt zwei Jahren in Deutschland. Er fühle sich hier sehr wohl und sei in der Borussen-Familie gut aufgenommen worden. Und auch die Klub-Anhänger stehen offensichtlich voll und ganz hinter dem jungen US-Soccer: Bereits im August seines ersten Jahres beim Bundesligisten vom Niederrhein wurde Scally zum Spieler des Monats von den Gladbach-Fans gewählt, mit 55 Prozent aller abgegebenen Stimmen Überrascht hätte ihn, so erzählte Scally in einem Fohlen-Podcast, dass nahezu jeder Englisch spreche. "Immer, wenn ich mich entschuldige, dass ich kein Deutsch spreche, bekomme ich die Antwort, dass das kein Problem sei, man könne ja auf Englisch kommunizieren." Am Anfang habe ihn auch irritiert, dass alle über die Ampel gehen. In den USA würden alle kreuz und quer die Straße überqueren, wenn kein Auto kommt.